Forum: Politik
Schuldenstreit: Union empört über griechisch-russisches Anbandeln
Getty Images

Griechenland kämpft gegen den Bankrott - und sucht Hilfe in Russland. In der Union ist man entrüstet: Statt Vertrauen und Zeit zu vergeuden, solle Premier Tsipras lieber seine Reformliste fertigstellen.

Seite 37 von 41
nixus_minimax 30.03.2015, 12:43
360. Es ist erschreckend

Die €-Krise ist ein klasisches Beispiel dafür warum Deutschland im Konzert der großen nie was zu sagen haben wird. Das hat nichts mit der "force de frappe" zu tun sonder einfach an dem kleingeistigen Oberlehrer der hier die Politik bestimmt.

Als hier mit Geld um sich geschmissen wurde (Konjunkturpaket II) um das zu tun was man in Rezessionen macht, nähmlich investieren. Wurde dem Resteuropas das glorreiche Austeritätsprinzip verschrieben. Amerika verursacht mit der sub-prime Nummer die Krise uns ist nach zwei Jahren aus dem gröbsten raus aber hier in Europa ahlen wie uns immer noch darin. Das liegt wohl nicht daran das die Amerikaner das bessere Austeritätsprinzip haben.

Deutschland leidet zwar weniger aber nicht wegen der CDU sondern dank Hartz4 und einer weiteren Umverteilung von unten nach oben. Und jetzt hat der chauvinistisch schäumende Stammtisch den perfekten Sündenbock. Der faule Grieche der nur unser Geld will. Das sämtliche EU Staaten proportional zu Ihrem BIP zahlen ist schon zu Abstrakt als das man es dem Stammtisch erklären könnte. Das die Kohle postwendend zurückkommt auch.

Schön zu beobachten ist aber der nette Zug in Krisenzeiten sich sauber sich dem rechten Rand zuzuordnen dieser große nationale Chauvinismus und das glorreiche deutsche Wesen mit dem wir schon so tolle Erfolge gefeiert haben in der Vergangenheit. Ob den meisten hier klar ist das ohne Josef Stalin und die gefühlte Notwendigkeit der Allierten etwas dagegen zu tun, die Nachkriegsgeschichte einen gänzlich andere Entwicklung genommen hätte?

btw: nur weil es keiner hören will sind die 2+4 Verträge, kein Friedensvertrag NACHDEM die deutschen Reparationen geklärt werden sollten.

Beitrag melden
kuac 30.03.2015, 12:43
361.

Zitat von Jom_2011
GR hat gerade mal rund 11,1 Millionen Einwohner. haben Sie sich die Zahlen bei den Griechen abgeguckt ?
Das ist womöglich hochgerechnet auf die gesamte DE Bevölkerung.
GR hat zur Zeit eine Arbeitslosenquote von 26%.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/17312/umfrage/arbeitslosenquote-in-griechenland/

Beitrag melden
humorrid 30.03.2015, 12:45
362. Wenn einer ertrinkt,

Soll er seine Zeit nicht damit verschwenden nach Hilfe zu rufen. Er soll liefern. Das ist unsere Horst-Partei!

Beitrag melden
Bin_der_Neue 30.03.2015, 12:46
363. Lasst sie doch endlich ziehen

Lasst sie doch gehen und ihren Pakt mit dem Teufel schließen, wenn sie es nicht anders haben wollen. Putin wird sich schon als großzügig erweisen, wenn er eine Chance sieht, Europa zu ärgern und evtl. einen neuen Mittelmeerhafen für seine Flotte zu etablieren. Nur darf es dann auch kein Zurück mehr geben, wenn Griechenland ersteinmal begreift, auf was es sich da eingelassen hat.

Beitrag melden
Trondesson 30.03.2015, 12:48
364.

Zitat von peterkörner
die Einstellung hat nur jemand der keine Steuern zahlt oder selbst auf Steuerzahlerkosten lebt
Der Zusammenhang ist mir jetzt nicht ganz klar. Seit wann bestimmen die Steuerzahler in irgendeinem Land dieser Welt, zu irgendeinem Zeitpunkt in der Geschichte oder in einem beliebigen politischen System, was ihre Regierung zu tun oder zu lassen hat?
Umgekehrt wird ein Schuh draus.

Beitrag melden
Nonvaio01 30.03.2015, 12:49
365. wie wir in deutschland

Zitat von tsaag
Griechenland gibt mehr Geld aus als es einnimmt und lebt somit über seine Verhältnisse. Jeder Unternehmer wäre schon längst pleite und würde sich vor Gericht wiederfinden.
oder wie erklaeren sie die 2100MRD schulden die Deutschland hat, da GR nur 370MRD schulden hat, muessten doch eigentlich wir sparen, oder finden sie nicht?

Immer neue kredite aufnehmen um alte zu bezahlen ist eigentlich ein zeichen dafuer das eine firma pleite ist.

Wie ist Ihre meinung dazu?

Beitrag melden
kuac 30.03.2015, 12:49
366.

Zitat von Sonia
liebe CSU u. CDU 23 Jahre hat die deutsche Wirtschaft bei Russland angebandelt, 24 Jahre flaniert auch ihr über den Teppich der größten kommunistischen Diktatur, hofiert die arabischen Erbmonarchien u. schickt denen Waffen. Mit den Krediten für Griechenland macht Deutschland richtig Kohle. Was für heuchlerische Einstellung. Griechenland ist ein souveräner Staat und kann sich auch an die Staaten wenden, die ihr selbst hofiert habt und hofiert.
So wird mit der CDUCSU aus der Troika eine Quadriga.

Beitrag melden
Theodoro911 30.03.2015, 12:50
367. Die Griechen sind keine EU-Dackel

Der Regierung vorzuwerfen alle Wege auszuloten um ihrer Bevölkerung zu helfen ist völlig daneben. Wir wollen nicht vergessen, daß die EU den Weg in die Krise wohlwollend und unterstützend begleitet hat. Daß die Mitverursacher der Krise jetzt den Nichtverursacher Tsipras angreifen ist lächerlich. Der hat das Problem nicht verursacht sondern wurde gewählt um es zu lösen. Von den Griechen, die die EU-Lösung reichlich mit sozialen Problemen versorgt hat um internationale Banken zu retten.Wenn Russland bessere Bedingungen anbieten kann als die EU sollte man über die EU nachdenken!

Beitrag melden
tpro 30.03.2015, 12:50
368. Die Linken...

Zitat von kuac
Es waren und sind aber die Kredite, die GR ruiniert haben und zwar mit Hilfe der Konservativen. Die Linken waren dabei nicht beteiligt.
Tun Sie nicht so, als wären die Linken kurz vor ihrer Wahl über Nacht vom Himmel runtergebeamt worden.

Die Linken waren vor ihrer Wahl in der Oposition und haben genau mitbekommen, was Sache ist.

Nur durch übertriebene Wahlversprechen sind sie an der Regierung und können nun nicht liefern, was sie vorher versprochen hatten.

Und die erste Regierungstätigkeit Ihrer Linken war, sofort wieder alle entlassenen Beamte einzustellen. Beamte, die u.a. einen Zuschlag dafür bekommen, daß sie morgens um acht an ihrem Schreibtich sitzen.

Und was die Kredite angeht: die wurden ihnen nicht aufgedrängt, die haben sie gebraucht, um die Party zu bezahlen. Und wie im richtigen Leben, muß man seine Kredite zurückzahlen.

Beitrag melden
zerozero123 30.03.2015, 12:50
369. Deutscher Staat verlässlich?

Zitat von katzenheld1
Und ich habe meine Regierung nicht dafür gewählt, dass sie den griechischen Staat finanziert. Ich erwarte Verlässlichkeit .. für meinen deutschen Staat ... da fehlen so einige Milliarden an Milliarden für die deutsche Staatstätigkeit.
...sry, da muss ich lachen. Wir haben Griechenland nicht gerettet, umgekehrt wird ein Schuh draus. Hätten die Griechen und Iren sich nicht pleite verschuldet, wäre angeblich das Bankensystem zerbrochen (was auch nur eine Behauptung ist).

Fakt ist, Griechenland und Irland werden niemals ihre Schulden zahlen können, wie auch? Die Iren beispielsweise müssen monatlich pro Einwohner 300€ Abtrag zahlen. Das geht einfach nicht lange gut. Und das weiss jeder.

Irland geht es, entgegen der deutschen Presse richtig dreckig. 25% Verlust an Lebensstandard, mehr muss man nicht sagen. Griechenland das gleiche Lied.

Die Politik muss akzeptieren, das Banken pleite gehen sollten. Systemrelevant? Beweise auf den Tisch, ansonsten nur eine Behauptung.
Und was ist schlimm daran eine Bank pleite gehen zu lassen? Gar nichts, da haben die Investoren halt schlecht invesiert und fertig?

Der Witz überhaupt ist ja, das die EZB nach eigener Aussage keine Verluste hätte wenn sie Griechenland und den Iren die Schulden erlassen würden...

Aber der Ausverkauf Europas durch das Kapital ist nunmal Prio 1 der Politik!

Beitrag melden
Seite 37 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!