Forum: Politik
Schulz zu muslimischen Feiertagen: "Man muss darüber nachdenken"
DPA

Politiker von CDU und CSU sprechen sich gegen den Vorschlag aus, doch der SPD-Chef zeigt sich gesprächsbereit: Über muslimische Feiertage in Deutschland müsse man reden können, sagt Martin Schulz.

Seite 1 von 12
klugscheißer2011 14.10.2017, 14:28
1. Ja warum nicht?

Warum eigentlich nicht? Im Grundgesetz ist Religionsfreiheit garantiert. Warum sollen Feiertage anderer Religionen dann nicht gelten? Und hoffentlich gelten sie dann auch für alle Bundesbürger, denn als Atheist bin ich ja auch Nutznießer der christlichen Feiertage.
Wie viel Religionen gibt es eigentlich? Und noch spannender ist die Frage: Wie viel Feiertage kämen dann da zusammen?

Beitrag melden
suburber 14.10.2017, 14:31
2. nein, ich bin nicht dafür

Warum sollten wir so etwas tun? Wir schaffen in einem christlich geprägten Land, einem der Ursprungsländer der Reformation, den Buß- und Bettag ab und führen dafür einen muslimischen Feiertag ein????? So ein Unsinn!

Beitrag melden
tommy1808 14.10.2017, 14:33
3. Umgekehrt wird ein Schuh draus...

Statt Feiertage anderer Religionen einzuführen, sollte man die der Christlichen Kirchen abschaffen, und einfach systematisch auf Freitage und/oder Montage verteilen. Die Weihnachtsfeiertage machen sich sicher prima als 31.12. und 2.1..

Gruß
Thomas

Beitrag melden
Newspeak 14.10.2017, 14:36
4. ...

Zitat von klugscheißer2011
Warum eigentlich nicht? Im Grundgesetz ist Religionsfreiheit garantiert. Warum sollen Feiertage anderer Religionen dann nicht gelten? Und hoffentlich gelten sie dann auch für alle Bundesbürger, denn als Atheist bin ich ja auch Nutznießer der christlichen Feiertage. Wie viel Religionen gibt es eigentlich? Und noch spannender ist die Frage: Wie viel Feiertage kämen dann da zusammen?
Wahrscheinlich soviel wie im christlichen Mittelalter. Da wurde jeden Tag ein anderer Heiliger gefeiert. Und sehr oft auch nicht gearbeitet. Und die Menschen lebten auch.

Beitrag melden
d.b.licht 14.10.2017, 14:42
5. aber bitte mit Volksentscheid

Ich (-übrigens Christ-) bin sehr für zusätzliche Feiertage!! Aber bei diesem Thema sollten es klugerweise die Bürger entscheiden. Die Politik macht sich sonst ohne Grund angreifbar, wenn sie das für die Bürger entscheidet.

Beitrag melden
hwdtrier 14.10.2017, 14:43
6. Da die Moslem an

christlichen Feiertagen auch frei haben müsste das dann auch für uns an moslemischen Feiertagen gelten.

Beitrag melden
Andreas.K 14.10.2017, 14:44
7. Religion eindämmen

Das Gegenteil ist nötig.
Religiöse Feiertage sollten abgeschafft und durch Urlaub ersetzt werden.

Beitrag melden
shooop 14.10.2017, 14:47
8. Ich bin dabei!

Zwischen den beiden Polen "Das ist unser Land und Fremde haben hier nix zu suchen" sowie "Wir sind offen für alles und alle" liegt die Mitte für mich darin, schon drauf zu achten wer kommt und uns nicht zu überfordern, aber trotzdem weltoffen und freundlich zu anderen Kulturen zu sein. Ich persönlich lebe gern in einem internationalen Land und würde mich freuen, hier auch Feiertage anderer Kulturen zu haben.

Beitrag melden
mpigerl 14.10.2017, 14:47
9. Ja gerne

Solange niemand auf die Idee kommt, im Gegenzug katholische Feiertage abzuschaffen kann man gerne weitere Feiertage schaffen. Zwei muslimische Feiertage, einen jüdischen Feiertag, einen buddhistischen, einen für Atheisten macht eine Woche mehr Urlaub. Passt!

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!