Forum: Politik
"Schutz vor sexueller Verdorbenheit": Polen will Sexualkunde unter Strafe stellen
Attila Husejnow/SOPA Images/ ZUMA Wire/ DPA

Drei Jahre Haft für Lehrerinnen und Lehrer, die Sexualkundeunterricht anbieten. Das sieht ein Gesetzesentwurf in Polen vor. Die Pläne sorgen für massiven Protest.

Seite 1 von 16
schamot 17.10.2019, 10:44
1. Und wieder

Kommt das Unheil von religiösem Glauben und Kirchen. Wann hört das endlich auf?

Beitrag melden
sonnemond 17.10.2019, 10:48
2. Polen auf dem Weg ins Mittelalter

Welches nicht umsonst als das "dunkle Zeitalter" beschrieben wird. Die Osterweiterung war ein Fehler. Manche Staaten sind mit dem modernen Europa grundsätzlich nicht kompatibel.

Beitrag melden
andlu 17.10.2019, 10:51
3.

Ja genau, lieber kein Sexualkundeunterricht und Kinder/Jugendliche in ungewollte Schwangerschaften schicken. Gute Idee, fühlt sich fast wie Mittelalter an.

Beitrag melden
hockeyer12 17.10.2019, 10:56
4. Man sollte echt...

überlegen ob man eine EU ohne die Bremser aus Polen,Ungarn usw gestaltet.
Wie soll man mit so krass unterschiedlichen Wertvorstellungen Handlungsfähig sein ?

Beitrag melden
mseepgood 17.10.2019, 11:02
5. Und sowas ist in der EU

In welchem Jahrhundert leben wir denn?

Beitrag melden
isi-dor 17.10.2019, 11:02
6.

Zitat von schamot
Kommt das Unheil von religiösem Glauben und Kirchen. Wann hört das endlich auf?
Ich glaube eher, es kommt aus religiösem Wahn. Aber ok, ich finde es schon in Ordnung den Polen Sexualkunde vorzuenthalten. Ist doch deren Land. Und wenn das Kind nicht weiß, was der Pfaffe da mit ihm macht, dann ist es vielleicht manchmal auch besser...
Mir graut.

Beitrag melden
Benjowi 17.10.2019, 11:07
7.

Zitat von sonnemond
Welches nicht umsonst als das "dunkle Zeitalter" beschrieben wird. Die Osterweiterung war ein Fehler. Manche Staaten sind mit dem modernen Europa grundsätzlich nicht kompatibel.
Muss man (leider) so sehen. Mit einem solchen Weltbild passt man eher ins Jahr 1200 als in die Europäische Union im Jahr 2019. Am Ende geht es wieder einmal darum, Wissen zu unterdrücken und die so dumm gehaltenen Bürger zu mißbrauchen. War schon die Masche im ganzen "dunklen Zeitalter".

Beitrag melden
gruebi01 17.10.2019, 11:07
8. Das ist ganz schön clever...

...denn ohne Sexualkundeunterricht kommen die Kinder nicht in die Pubertät, bleiben auch Homosexuelle asexuell, gibt es keine Sexualstraftaten und die Priester leben den Zölibat völlig unbeschwert. Das mit den Kindern können die Mütter den Töchtern immer noch kurz vor der Hochzeit erklären - alles gut.

Beitrag melden
hmueller0 17.10.2019, 11:08
9. @ hockeyer12. Man sollte echt...

Zitat von hockeyer12
überlegen ob man eine EU ohne die Bremser aus Polen,Ungarn usw gestaltet. Wie soll man mit so krass unterschiedlichen Wertvorstellungen Handlungsfähig sein ?
Man hätte es sich genauer gesagt von Anfang an überlegen - und dann verkneifen sollen, unbedingt Jeden mit dabei haben zu wollen. Satt Expansion lieber Stabilität - das hatten Kritiker ja schon damals gefordert - aber wollte natürlich keiner wissen - von Wegen euroäischer Gedanke und so - als Totschlagargument. Aber es war und ist offensichtlich, dass die einzige gemeinsame Wertvorstellung offenbar im finanziellen Bereich liegt. Wer solche "Freunde" bzw Verbündete hat, braucht auch keine Feinde mehr.

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!