Forum: Politik
"Schutz vor sexueller Verdorbenheit": Polen will Sexualkunde unter Strafe stellen
Attila Husejnow/SOPA Images/ ZUMA Wire/ DPA

Drei Jahre Haft für Lehrerinnen und Lehrer, die Sexualkundeunterricht anbieten. Das sieht ein Gesetzesentwurf in Polen vor. Die Pläne sorgen für massiven Protest.

Seite 5 von 16
rst2010 17.10.2019, 12:05
40.

Zitat von kumi-ori
Das stimmt so nicht. Das Mittelalter war eine Zeit relativer Freiheit für den Einzelnen. Die staatlich-religiös verordnete Prüderie "für die Massen" kam erst in späterer Zeit.
die prüderie des islam kam auch erst im 19 jahrhundert auf, als sie kolonialmächte ihre sexualmoral durchsetzten, speziell die angelsächsische prüderie.
und polen? dann werden halt schwule und andere, die nicht in den moralkodex der regierung passen wieder auswandern, so wie es während des kommunismus auch war.

Beitrag melden
Draw2001 17.10.2019, 12:05
41. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen...

Friedrich Schiller. Der Nachteil der Demokratie ist der Mehrheitsbeschluss. Stimmen viele für etwas, muss der Rest es sich gefallen lassen. Warum ist das so? Es kommt einfach daher, dass die Demokratie vorsieht, dass es nicht darauf ankommt, dass das intelligenteste Vorhaben durchgesetzt wird, sondern das, welches die breiteste Unterstützung bekommt. Nur dann kommen weniger intelligente Bürger in den Genuss ihres Willens. Der Journalismus und die Protestbewegung kann dann nur noch über die Nachteile eines fehlerhaften Ergebnisses aufklären. Sieht dann die Mehrheit ein, dass das Ergebnis doch nicht so gut war, gibt es die Chance zur Änderung des Wahlverhaltens. Diese Einsicht dauert bei nicht so intelligenten Bürgern naturgemäß länger. Somit kommt es auf die Leitfiguren in einer Demokratie an. Allein von denen hängt es also ab, wie schnell sich ein Volk entwickeln kann. Demokratie ist eben nicht gleich Demokratie. Das Ergebnis ist entscheidend.

Beitrag melden
Here Fido 17.10.2019, 12:08
42. Erkenntnis

Erkenntnis war bei der christlichen Kannibalensekte von Anfang an strafbewehrt.
Dass die Menschheit jemals zur Vernunft findet, bezweifle ich mehr denn je. Die letzten Jahre waren global erschütternd.

Beitrag melden
exxilist 17.10.2019, 12:08
43. Demnächst in Polen

1. Heilpraktiker werden als Hexer verbrannt
2. Die Erde ist eine Scheibe
3. Wer etwas anderes als 2 sagt, wird als Hexer verbrannt.
4. Was Kajinsky sagt ist Gesetz (und Bibel)
5. Wer dem widerspricht, wird als Ketzer verbrannt
6.Kajinsky wird Pabst
7. Dadurch wird die Forstwirtschaft extrem angekurbelt. Man braucht mehr Holz um die ganzen Hexer zu verbrennen.
8. Internet wird verboten. Lesen lernen auch. Wer doch liest - Scheiterhaufen.

Wegen des ganzen Rauches durch die vielen Scheiterhaufen, verdunkelt sich der Planet. Was den Klimawandel beschleunigt. Polen geht Land unter, Kajinsky greift die Schweiz an, die ab sofort New Poland heisst. Auf den Bergen gibts kein Hochwasser.

Beitrag melden
nordschaf 17.10.2019, 12:08
44.

Zitat von dagmar1308
[...]Bei uns hat er sicherlich die AfD auf seiner Seite.
Ich glaube, die AfD hat nur ein Problem damit, dass im Sexualkundeunterricht auch die Existenz von LGBT erwähnt wird. Frau Weidel und ihre Frau müssen demnach eben alleine rausfinden, was sie so miteinander im Schlafzimmer anstellen können. Da muss man wohl Verständnis für haben, wenn das gesunde Volksempfinden nicht möchte, dass das erwähnt wird. Naja, den Polen bleibt das ja zum Glück alles demnächst erspart. Wenn Kinder und Jugendliche nicht wissen, was so möglich wäre im geschlechtlichen Miteinander, werden sies ja auch nicht rausfinden. Das war in früheren Jahrhunderten ja auch schon so und hat gut funktioniert, gell?!

Beitrag melden
DerweißEwal 17.10.2019, 12:09
45. PIS-offenders

Zitat von ionele
Doch habe ich wenig Mitleid mit den Polen. Die Mehrheit war so ignorant und dumm, die PIS Partei zu wählen und damit auch deren Politik. Jetzt bekommen die Polen die Quittung.
Die haben das Kindergeld gewählt, was sicher eine gute Idee ist, wenn es keine Aufklärung (z.B. über Verhütung) mehr geben soll.

Beitrag melden
mostly_harmless 17.10.2019, 12:09
46.

Zitat von hockeyer12
überlegen ob man eine EU ohne die Bremser aus Polen,Ungarn usw gestaltet. Wie soll man mit so krass unterschiedlichen Wertvorstellungen Handlungsfähig sein ?
Die Phase während und nach dem Zusammenbruch der Warschauer Paktes war von extremer Naivität und Gutgläubigkeit dominiert, dazu kam noch, dass manche Politiker ihre Augen völlig vor der Realität verschlossen haben. Für Kohl war eine EU mit den Osteuropäern Herzensangelegenheit, da hatte Realismus keinen Platz.

Währenddessen wüteten die Neoliberalen in Osteuropa (dazu ist die Lektüre von Naomi Kleins Buch "Die Schock-Strategie ...." extrem erhellend). Das Ergebnis sehen wir heute.

Beitrag melden
radbodserbe 17.10.2019, 12:14
47. @ erzengel1987

Zitat von erzengel1987
Wir reden hier von einer Partei die die absolute Mehrheit hat. Der demokratische Wille in Polen ist eindeutig gesetzt. Insofern wollen die Polen wieder ein absolut christlich geprägtes Land sein. Das ist zu respektieren. Wie realitätsfremd das ganze ist, wenn Jugendliche bequem auf Ihrem Mobiltelefon Hardcorefilme schauen können sei dahingestellt. Ungewollte Schwangerschaften dürften sich auch wieder häufen. Insgesamt versteh ich allerdings jetzt den Protest in Polen nicht, das scheint mehr als Heuchlerisch zu sein. Pis wählen aber das Programm dann nicht mögen.
Sicher wurde wohl niemand gezwungen, die PiS zu wählen.
Wer sie gewählt hat oder zu den fast 40% Nichtwählern gehört hat, sollte sich jetzt besser nicht zu sehr beschweren, denn die "Inhalte" des Wahlkampfes waren recht deutlich.
Nur 61,7 % der Menschen gingen nur zur Wahl, und das ist noch ein Rekord in Polen seit 1989.
Ich denke aber die jetzt Protestierenden gehören eher zu denen, die die PiS nicht gewählt haben und natürlich zu Recht erschüttert und ängstlich sind, wie es in Zukunft in Polen weiter gehen könnte,
Vielleicht nicht gleich und sofort auf diesem jetzt erlebten "Niveau", aber spätestens nach der Präsidentenwahl. in einem guten halben Jahr.

Beitrag melden
talwar19 17.10.2019, 12:15
48. EU Reform

Ich bin bekennender Europäer. Allerdings zeigt sich immer mehr, dass es so nicht geht. Man kann sich über die Brüsseler Bürokratie aufregen, über den erlaubten Radius von grünen Gurken und mehr.
Das Hauptproblem der EU sind die selbst gesetzten Grenzen. Die Einstimmigkeit, die Aufnahmewut und manches mehr. Die EU ist in der heutigen Form nicht kompatibel und braucht daher dringend eine Reform. Wir brauchen gleiche Werte, die aber heute nicht unterschiedlicher sein können. Und wir brauchen Möglichkeiten wirksamer Sanktionen.

Beitrag melden
AbtrünnigerSozialdemokrat 17.10.2019, 12:15
49. Sexualkunde != Biologie

Zitat von schwester arno
Die meisten Jugendlichen wissen doch schon vor dem schulischen Sexualkundeunterricht Bescheid, z.B. via Dr. Sommer ;-) Aber mal im Ernst, dieser Unterricht ist ein Teil der Humanbiologie und gehört genauso unterrichtet, wie der Aufbau und Funktionsweise einer Niere oder des Auges. Verhütung ist ja nur ein kleiner Teil des ganzen Unterricht, kann man ja zu Not weg lassen, auch wenn's im 21 Jhd und der Zeit des Internets mehr als lächerlich ist.
Eigentlich bezeichnet man mit "Sexualkunde" eine Sonderveranstaltung im Rahmen des Religionsunterrichts in der 8. Klasse, während Humanbiologie (einschlieslich Geschlechtsorgane) im Biologieunterricht der 5. Klasse kommt, und Molekulargenetk und Evolutionslehre kommen im Bio-LK der 12./13. Klasse. Andere Sonderveranstaltungen waren bei uns auch "Killerspiele" (kein Witz), Essstörungen, Nationalsozialismus und natürlich Drogen. (wobei das jetzt alles für 9-Stufiges Gymnasium in Bayern war).
Ob solche Sonderveranstaltungen den gewünschten Effekt erzielen, oder doch nur Kinder auf dumme Gedanken bringen (wie es South Park in den Folgen "Hundemelken" und "Kippe Weg" wunderschön illustrieren) sei mal dahingestellt.

Beitrag melden
Seite 5 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!