Forum: Politik
"Schutz vor sexueller Verdorbenheit": Polen will Sexualkunde unter Strafe stellen
Attila Husejnow/SOPA Images/ ZUMA Wire/ DPA

Drei Jahre Haft für Lehrerinnen und Lehrer, die Sexualkundeunterricht anbieten. Das sieht ein Gesetzesentwurf in Polen vor. Die Pläne sorgen für massiven Protest.

Seite 9 von 16
heissSPOrN 17.10.2019, 13:23
80.

Am Wochenende haben die Polen diese fundamental-rückwärtsgewandte PiS erst gewählt, und heute demonstrieren sie schon gegen die Gesetze, die nach dieser Bestätigung der Regierungspartei bereits vorher zu erwarten waren. Man muss wohl an der geistigen Reife vieler Polen zweifeln...

Beitrag melden
maikelg 17.10.2019, 13:24
81. Fundamentalismus anderer Ausprägung

Als ich die Überschrift las, mußte ich laut lachen! Da kommt man nicht drauf, was da alles abgeht!
Allerdings frage ich mich, ob diese Länder nicht allmählich in eine Form von religiösen Wahn und Fundalismus driften, der der europäischen Gemeinschaft auf Sicht massiven Schaden zufügt. Daß sich Polen - und leider auch andere europäische Staaten - mit demokratischer Legitimierung, wohlgemerkt! - zusätzlich in ein zunehmend totalitäres System wandelt, macht die Sache nur noch schlimmer.
Aber wenn hierzulande eine AFD weiterhin Zuwächse verzeichnen kann, brauchen wir bald nicht mehr über die Landesgrenzen hinwegschauen, um den Niedergang der demokratischen Kultur zu erleben.

Beitrag melden
hansi_wurst 17.10.2019, 13:24
82. Gegen den momentanen Mainstream

Erst mal - die Osterweiterung der EU kam m.E. vieeel zu früh.
Die Menschen sind nach unseren, westlichen Maßstäben (so wie iwr es erwarten/wollen) "noch" nicht so weit. Sie sind anders. Noch.
Aus deren Denkweise heraus ist es allerdings eine Art Aufwiegeln gegen die vorherrschende, gesellschaftliche Erwartung/Meinung des Westens. Alle sind gleich. Ob Frau, ob Mann oder was dazwischen.
Um dieses dazwischen zu akzeptieren braucht es erst mal - ähnlich den Klimaaktivisten - ein unbeschwertes und behütetes Dasein.
Ich bin Atheist - und doch schätze ich einen sehr Gläubigen Kollegen aus der ehemaligen DDR, Thüringen genauer genommen. Damals die einzige Bastion gegen die roten Socken der Stasi. Vereint im Glauben an ihren "Gott", uneinnehmbar im Geiste für die Partei. Revoluzzer eben. Dem damalig Erlebten eben gegen den Mainstream.
Ähnlich manche Wähler der AfD - gegen den vorherrschenden Mainstream. Ähnlich damals die 68er - gegen den damaligen Mainstream. Ein Aufwiegeln gegen das deutsche Spießertum.
Alle Ergebnisse sind bekannt.
Hier scheint es aus unserer Sicht ein Rückschritt - evtl. auch nur ein letztes Aufbäumen veralteter Strukturen/Denkweisen? Wer weiß das schon...
Im Endeffekt - mir ist das eigentlich so was von wurscht. Geht mir sonstwo vorbei. Ich beute weiter die billigen polnischen Arbeitskräfte aus, bestelle Online lieber aus Polen, weil günstiger, schimpfe weiter über alle Ost-LKW's, welche vor mir wirklich ausnahmslos alle Autobahnen hierzulande verstopfen und freu mich gleichzeitig auf seehr billiges und hoffentlich kunststoffverpacktes Gemüse im Supermarkt - natürlich aus Polen.
Vielleicht reisse ich auch noch den ein oder anderen Witz über ein auf Autodiebstahl spezialisiertes Volk. Oder ihre Frauen die ausschwärmen, unsere Alten zu pflegen, während unsere Akademiker/innen (mittlerweile geschätzte 99% aller Schulabgänger) vor den Bildschirmen versauern, dabei Bleistifte spitzen und alle paar Wochen mal nach der von der Polin gepflegten Oma gucken?
Hm (Grübelsmiley)...wie könnte ich mich noch über die Polen lustig machen? Über sie urteilen? Sie Ausbeuten? Sie Auslachen? Ins Mittelalter wünschen?

Beitrag melden
siri_paibun 17.10.2019, 13:29
83. völlig richtig!

weg mir dem Wissen, Glauben ist angesagt. Und alles was wichtig ist, steht doch sowieso in diesem Buch, der....äh, wie heisst das noch, ach ja....Bibel oder so.
Die Tendenz ist klar: wir bekommen hier mitten in Europa zunehmend einen fundamentalistischen Kirchenstaat. Aber wenn die Polen das mehrheitlich gut finden, darf ich das nicht verurteilen. Ich kann mir nur die Frage stellen, woher kommt das? Wieso glauben auch intelligente Junge Menschen plötzlich wieder an den schwarzen Mummenschanz. Ich habe es in Chestachowa selbst erlebt. Eben redest du noch mit dem Kollegen über IT-Themen, und zur Mittagspause siehst du den Kollegen im Businessanzug in der Kirche auf Knien, der Laptop steht daneben, und er betet irgendeine Jungfrau an. Der Mann hat ein Ingenieursstudium gemacht. Hat gelernt, dass es Ursache und Wirkung gibt. Das man nur das als Wahrheit nehmen kann, was man auch Messen und ins Verhältnis nehmen kann. Es ist mir ein Rätsel. Aber vielleicht ist es wie bei alles Rattenfängern. Die Antworten der Kirchen dieser Welt sind so schön einfach. Die Welt ist kompliziert. Und wenn man nicht klarkommt mit der Realität, glaubt man wieder an überirdisches. Genau wie die Evangelikalen in US, die "Volksfareeeeda"-Brüller in Deutschland, die Islamistenbrut, die AFD-Wähler, die Anhänger der Homöopathie, etc , etc.
Irgendwann gibts es dann eine Bauchlandung und die Realität klopft an die Tür. Dann merken diese Realitätsverweigerer das ihre Harry-Potter-Welt leider die falschen Antworten hatte.

Beitrag melden
ford_mustang 17.10.2019, 13:31
84. @14: Sexualkunde fördert Teenieschwangerschaften

Ungewollte Schwangerschaften kommen gerade dann zustande, wenn Unwissenheit vorliegt. Legen Sie mal einen geladenen Revolver in eine Schimpansenherde. Irgendwann knallt es, weil keiner weiß was das Ding macht.

Beitrag melden
ro-bayer 17.10.2019, 13:31
85. Säkularisierung bedeutet

Zitat von j.c.nolte
..... bento: Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es um Masturbation geht. In dem Fall wäre das ein sehr gesunder Anti-Stress-Tipp. ..... Deshalb eine Empfehlung an die Polen: Bei der ganzen Gottesanbeterei auch die Sexerei nicht zu kurz kommen lassen. ...... Entspannt und befriedet ganz ungemein und macht auch noch richtig Spaß.
Trennung von Kirche und Staat. In Polen versucht jetzt der Staat, mittels kirchlichem Angstmachertum, oder ohne dieses, den Menschen ihre eigene Sexualität, mithin ihre körperlichen Bedürfnisse auszutreiben.

Ganz fröhlich sage ich dazu: das kann nicht mehr gelingen. Dazu müsste der polnische Staat z. B. auch das Internet abschaffen.
Und den Stress des Tages gleich mit. Also Grenzen hoch, EU abschotten, Bildschirme abschalten, Aufklärebücher verbrennen,
Kreuz und Knoblauch überall als Drohzeichen aufhängen...

Schade, dass die Monty Pythons kaum noch atmen, das wäre eine gute Fortsetzung von "Das Leben des Brian" oder von "Der Sinn des Lebens", beides Filme au den 1970er Jahren 20. Jhdt.

Lasst Euch Eure Körper nicht nehmen, liebe Polen. Seid und bleibt eines: selbstbestimmt.

Da seid Ihr jetzt auf den Barrikaden gefragt - und nehmt den Lech Walesa dabei bitte mit.

P.S. bekannter Sinnspruch, bzw. bekannter Mittelalter-Witz:

"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."

Beitrag melden
juttakristina 17.10.2019, 13:32
86. Immerhin

Immerhin hat eine Mehrheit der Polen gerade für den Weg zurück ins „Mittelalter“ entschieden, obwohl ich glaube, dass auch der durchschnittliche Mensch im Mittelalter mehr über Sexualkunde wusste als so Mancher heute... Eigentlich wahrscheinlich prüde, verklemmte, rückständige Neuzeitler im Kampf gegen eben diese, im Kampf gegen die Aufklärung. Als ob man dadurch tatsächlich Sex vor der Ehe, ungewollte Kinder und Abtreibungen damit verhindern könnte. Das Gegenteil passiert eher, wie früher auch schon.

Beitrag melden
jla.owl 17.10.2019, 13:33
87. Nein...

Was einfach nicht passt, ist, dass etwas, was in der EU meist von staatlicher Seite auf dem Plan steht (zu Recht) in Polen dann eine Straftat sein soll. Und da passt es mit der EU-Mitgliedschaft eben nicht mehr...

Beitrag melden
jgrete 17.10.2019, 13:37
88. Mit Volldampf...

... ins vorletzte Jahrhundert. Wie escheuert muss eine Regierung eigentlich sein, um so etwas zu beschließen? Und wie bescheuert müssen Wähler erst sein, sichn eine solche Regierung zu geben?
Vermutlich haben demnächst alle Kliniken an der Grenze zu Polen Hochkonjunktur, wenn die frisch geschwängerten 16-jährigen Mädchen ihren "Fehltritt" auf medizinischem Weg ungeschehen machen wollen oder müssen. Und die Pfaffen jubilieren ...

Beitrag melden
wortmacht 17.10.2019, 13:41
89.

Religiöse Boshaftigkeit und resultierendes tumbes Verhalten sollte unter Strafe gestellt werden

Beitrag melden
Seite 9 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!