Forum: Politik
Schwaben wehren sich gegen Thierse-Angriff

Nimm das, Thierse! Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten. Ohne das Geld aus Baden-Württemberg sähe die Bundeshauptstadt alt aus, wetterte etwa EU-Kommissar Günther Oettinger.

Seite 83 von 99
ray4912 02.01.2013, 13:47
820. verdeckte Aktion?

Zitat von sysop
Nimm das, Thierse! Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten. Ohne das Geld aus Baden-Württemberg sähe die Bundeshauptstadt alt aus, wetterte etwa EU-Kommissar Günther Oettinger.
aufs Risiko hin, unser aller engagierte Arbeit von 3 Tagen und 800 Beiträgen in Frage zu stellen: ich denke, Thierse hat es gar nicht so bös gemeint und seine Aussagen sind entstellt und lückenhaft ins mediale Januarloch rein programmiert worden. Vielleicht ist er auch durch die klugen Aussagen von Genosse Steinbrück (zum Kanzlergehalt und zum Frauenbonus) etwas euphorisiert worden.

Ich glaube allerdings, dass der Medienrummel eine Inszenierung der griechischen Handelskammer ist, die einfach mal die Aufmerksamkeit etwas ablenken wollte. Ich lasse mich aber nicht an der Nase rumführen!

Beitrag melden
wrtlbrmft 02.01.2013, 13:47
821. würde mich auch ärgern...

Zitat von Dardeios
Ich bin Süddeutscher und "wohne" auch in Süddeutschland. Ich kann es mir erlauben für eine Woche im Monat in Berlin zu "leben" und ja, diese Woche hilft mir......... dieses schwäbische Kleingrünentum zu "überleben". Berlin wurde zu einer der weltweit begehrtesten Metropolen, auch weil sich die schwäbische Finanzindustrie aus bekannten Gründen jahrzehntelang nicht für diese Stadt interessiert hat,...... und es fällt mir schwer Jahr für Jahr mit ansehen zu müssen, wie diese Stadt dank dieser Industrie nun schleichend und nicht nur architektonisch zerstört wird.
Ich muss Gottseidank nicht 1 Woche in Berlin leben, sondern kann an 4Arbeitstagen pro Monat morgens anreisen und mit dem allerletzten ICE zurückfahren - dorthin wo ich lebe.

Seit fast 10 Jahren habe ich mir die Übernachtungen im Hotel gestrichen - nichts wie weg - täglich!
Den menschenfeindlichsten Bahnhof Europas vor Augen tun mir die Bewohner dieser armseligen Stadt nur leid.

Und ich habe einen Vorteil: ich habe dort keine Wohnung gekauft und muss es deshalb auch nicht toll finden!

Beitrag melden
ray4912 02.01.2013, 13:52
822. Daimler-Airport

Zitat von vogelsberg
Mal sehen, ob der Geiz siegt oder Stuttgart 21 den Flughafenskandal in der Endkonsequenz noch übertrifft.
Was heisst hier Geiz? Die Bahn bezahlt den Murks schon. Und wenn wir Berlin übertreffen wollten, würden wir einen unterirdischen Flughafen bauen. "Daimler-Subway-Airport". Für vernünftige Projekte ist hier bei uns immer Geld vorhanden. Aber Dank auch Ihnen für die Anteilnahme!

Beitrag melden
Maya2003 02.01.2013, 13:54
823.

Zitat von forenaccount
Doch, dat jeht. Und wenn auch nur ironisch als Kampfbegriff. Das mit dem "Brunzer" (Heil-bronnser) war was anderes, zumal der Gurk aus dem Nordbadischen kam (da geht "Badenser" überhaupt nicht).
Was ist "der Gurk" ? Die Gurke ?
Und das was hier norbadisch genannt wird ist kurpfälzisch. Niemand sagt nordbadisch - nur die Südbadener :) Und Berliner.

Beitrag melden
captain 02.01.2013, 13:54
824. Moment mal

Zitat von rudi_1957
Ich komme grade eben mitten in Oberfranken vom Einkaufen zurück - steht doch da beim Bäcker in der Auslage 'Schrippen', habe gar nicht gewußt, daß es die bei uns gibt. Werde drauf bestehen, daß dieses Preisschild Franken - gerecht auf 'Brötla' geändert wird, habe ja sonst nix zu tun :)
Moment mal, in Franken hassts Weggla (siehe auch Drei in am Weggla) :)

Beitrag melden
redwed11 02.01.2013, 13:56
825. Sie Armer, müssen ständig in der Bahn sitzen

Zitat von wrtlbrmft
Ich muss Gottseidank nicht 1 Woche in Berlin leben, sondern kann an 4Arbeitstagen pro Monat morgens anreisen und mit dem allerletzten ICE zurückfahren - dorthin wo ich lebe. Seit fast 10 Jahren habe ......
Mit dem Bahnhof sollten Sie das anders sehen. Der untere Teil des Berliner Hauptbahnhofs wird doch gerade in Stuttgart nachgebaut. Den oberen Teil braucht Stuttgart wegen der gerigeren Größe nicht.

Beitrag melden
spon-facebook-1425926487 02.01.2013, 13:56
826.

Zitat von enni3
Ich wusste gar nicht, dass meine Ticketpreise in einen anderen Topf wandern, oder habt ihr ne schwäbische Staatsbahn, von der ich nix weiß. Und die über eine Milliarde vom Bund kommen natürlich auch aus dem separaten Töpfle, wo Schwaben draufsteht. Berlin hat gerade mal 1,5 Mrd gebraucht um sich einen Hauptbahnhof für eine 5Mio Metropolregion zu bauen. Warum braucht ihr mit 600.000 Einwohnern das vierfache an Geld, wenn es dabei bleiben sollte. Aber dieses Thread ist wirlich symptomatisch und viele Schwaben hier tun wirklich alles, um unserem kauzigen ehemaligem zweiten Mann im Staate rechtzugeben. Ich bin am Rand von Berlin aufgewachsen. Ja wir haben ne große Klappe, aber in Punkto Arroganz haben wir hart zu kämpfen den Schwaben das Wasser zu reichen.
Jaja, wenn 2 sich streiten..
Flughafen Berlin: 4,3 Mrd. (eher mehr wie weniger)
Flughafen FJS München: 110 Mio €

^^

Beitrag melden
fatalismo 02.01.2013, 13:59
827. Uns Badener mag man viel nachsagen...

Zitat von ray4912
abwarten, DAS Thema ist im SPON Forum noch in Vorbereitung. Und Sie haben genug Zeit in Deckung zu gehen. Ich habe alle Messer gewetzt;-)
..., Feigheit nicht.
Baden hat seine Geschichte. Und die sieht so übel nicht aus. In meinem Freiburg kamen die Nazis gerade mal mit vier Komma Null aus der Reichstagswahl 1932 heraus.
Baden ist aber auch das Baden von 1848 - das Baden des revolutionären Widerstands.
Baden ist auch Whyl.
Nie gehört?
Wenn ja, dann haben Sie eine Menge verpasst.

Beitrag melden
Fantail 02.01.2013, 14:02
828.

Zitat von sfb
Aber im Grunde kann man verstehen, dass der Schwabe seinem Soli hinterherzieht ;-) Auch eine Folge des allgemeinen Umverteilungs-Wahnsinns.
Kurz vor dem Anstoss eines Fussballspiels in Stuttgart. Der Schiedsrichter wirft die Muenze in die Luft, und... 2000 Verletzte.

Beitrag melden
xuwex 02.01.2013, 14:04
829. Dauertropf

Dass die Berliner teilweise bei SOLCHEN Politikern - incl. Des Kaisers neue Kleider-Wowi - den Bezug zur Realität vollkommen verloren haben, kann doch nicht wirklich wundern.
Man denkt halt, man sei Kulturhauptstadt und Hochburg der Kreativität.

Es ist zwar richtig, dass viel Kultur geboten wird, aber vieles, was hier als kreativ gilt, ist einfach nur schlecht und ramschig zusammengeschustert.

Natürlich sollten sich die Bundesländer in Deutschland untereinander helfen, man muss ja nicht nur die ganze restliche Welt retten, an China und die Türkei Entwicklungshilfe und an Margot in Chile Pension überweisen, aber das sollte man auf 5 Jahre begrenzen
Danach sollte eine Stadt wie Berlin eben endlich mal sehen, wie sie auf die Füße kommt. Ansonsten gibt es nur lauwarme Luft von Wowereit und seinem unfähigen Senat.
Übrigens: braucht man in Sachen Empörung bei Gruppenvergewaltigungen nicht allzu weit zu blicken (Indien). Soetwas gab es 2012 auch wieder in Berlin - natuerlich im Bezirk Neukölln, auf einem Spielplatz in der Hermannstraße (schlimme Gegend) - und es gab von ebenfalls unfähigen Richtern in Berlin mit viel Täterentschuldigungen mal wieder die üblichen Freibriefe per Bewährungsstrafen.

Beitrag melden
Seite 83 von 99
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!