Forum: Politik
Schwarz-gelbes Regierungschaos: Hilfe, die Euro-Retter kommen!

Die FDP denkt laut über eine Griechen-Pleite nach, die CSU über einen Ausschluss des Landes aus der Euro-Zone, die CDU mahnt zur Ruhe. Je mehr sich die Schuldenkrise zuspitzt, desto vielstimmiger wird der Chor in der schwarz-gelben Koalition. Angela Merkels Management gerät außer Kontrolle.

Seite 1 von 22
cottoner 12.09.2011, 18:40
1. Es ist zum heulen

Deutschland, dass groesste und bisher noch leistungsfaehigste EU/Euro Land wird von einem Huehnerhaufen regiert. Das ist schlichtweg eine Katastrophe. Sicherlich, die Situation ist schwierig und kompliziert, aber genau darum ist jetzt Fuehrung angesagt und nicht eine andauernde Kakophonie. Wenn das so weiter geht, wird diese unselige Koalition keine 3 Monate mehr im Amt sein. Es waere eine Erloesung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Margrit2 12.09.2011, 18:43
2. Management?

Zitat von sysop
Die FDP denkt laut über eine Griechen-Pleite nach, die CSU über einen Ausschluss des Landes aus der Euro-Zone, die CDU mahnt zur Ruhe. Je mehr sich die Schuldenkrise zuspitzt, desto vielstimmiger wird der Chor in der schwarz-gelben Koalition. Angela Merkels Management gerät außer Kontrolle.
...Angela Merkels Management gerät außer Kontrolle....

so steht es in dem Artikel.
Merkel weiß doch gar nicht was ein Management ist.
in Berlin, in der Regierung herrscht "Management by Jeans"
-An den wichtigsten Stellen sitzen die größen Nieten.

und genau das ist das derzeitge Problem.
Wir bräuchten wieder ordentliche Männer und keine dummen Männleins und auch keine Emanzenweiber.
Wir bräuchten Macher, die nicht dumm schwafeln, sondern die die Ärmel aufkrempeln und es anpacken.
Dazu gehöert aber auch ein großer Sachverstand und vor allem brauchen wir wieder Politiker mit Anstand und Moral, die sich wieder bewußt sind, dass sie dem deutschen Volk zu dienen haben
Dann würde es schon klappen.
Aber leider, leider, die gibt es nicht mehr, und deswegen wird unser Land von einer geistigen Unterschicht regiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kupferfisch 12.09.2011, 18:46
3. ....

Zitat von cottoner
Deutschland, dass groesste und bisher noch leistungsfaehigste EU/Euro Land wird von einem Huehnerhaufen regiert. Das ist schlichtweg eine Katastrophe. Sicherlich, die Situation ist schwierig und kompliziert, aber genau darum ist jetzt Fuehrung angesagt und nicht eine andauernde Kakophonie. Wenn das so weiter geht, wird diese unselige Koalition keine 3 Monate mehr im Amt sein. Es waere eine Erloesung!
Warum wäre das eine Erlösung?
"angeblich sozial"-Grün haben doch schon angekündigt genau so weiter zu machen.
Wenn die bei der Abstimmung dagegen stimmen, dann nur um Merkel eine Niederlage beizubringen.
Denn in der Sache sind die voll auf "Kanzlerinnenlinie".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarlKäfer 12.09.2011, 18:46
4. ....

Manchmal, aber nur manchmal, bedauere ich Frau Merkel
Mit diesem Kindergarten ist es schwierig Probleme anzupacken.

Rösler, der immer noch glaubt, er sei der Lieblingskomiker der Vorschulgruppe, Bahr, Lindner und wie diese austauschbaren Männlein noch heissen.

Aber sie wollte die Liebesheirat ja unbedingt und das CSU-Anhängsel ist im Bund schon lange überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jungeuskoelle 12.09.2011, 18:46
5. Die Euronen Retter

Hallo, es ist wirklich anstrengend unseren Damen und Herren Politikern zu folgen was den Euro angeht. Der eine will, der andere nicht, der nächste mehr, der andere wenige helfen. Der griechische Ministerpräses verkündet eine neue Steuer. Sagenhafte 2 Milliarden will er von seinen Immobilienbesitzern einnehmen. Und weil das Finanzamt nicht funktioniert macht er es über die Stromrechnung. Gleichzeitig verkündet der Herr Rösler wir sollten die Griechen doch lieber insolvent gehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kupferfisch 12.09.2011, 18:50
6. .....

Zitat von Margrit2
...Angela Merkels Management gerät außer Kontrolle.... so steht es in dem Artikel. Merkel weiß doch gar nicht was ein Management ist. in Berlin, in der Regierung herrscht "Management by Jeans" -An den wichtigsten Stellen sitzen die größen Nieten. und genau das ist das derzeitge Problem. Wir bräuchten wieder ordentliche Männer und keine dummen Männleins und auch keine Emanzenweiber. Wir bräuchten Macher, die nicht dumm schwafeln, sondern die die Ärmel aufkrempeln und es anpacken. Dazu gehöert aber auch ein großer Sachverstand und vor allem brauchen wir wieder Politiker mit Anstand und Moral, die sich wieder bewußt sind, dass sie dem deutschen Volk zu dienen haben Dann würde es schon klappen. Aber leider, leider, die gibt es nicht mehr, und deswegen wird unser Land von einer geistigen Unterschicht regiert
"Unterschicht" gefällt mir nicht.
Auch glaub ich nicht, das die "geistig" minderbemittel sind.
Moralischer "Bodensatz" sind sie auf jeden Fall....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 12.09.2011, 18:50
7. .

Zitat von sysop
Angela Merkels Management gerät außer Kontrolle.
Welches Management? Welche Kontrolle? Ausser den Zahlmeister zu spielen und Steuergelder für wildfremde Schuldenstaaten zu verplempern hat sie doch nichts gemacht.
Sie hat sich als naive Tussi presentiert, die von halb Europa an der Nase herum geführt wird, während sie ihr eigenes Land verrät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trebsleg 12.09.2011, 18:51
8. Nichts neuesin dieser Regierung ...

Zitat von
Rösler allerdings sprach nicht nur als Regierungsmitglied - sondern vor allem als FDP-Chef.
Der geneigte Beobachter des Geschehens kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass in dieser Regierung kein Amtsinhaber als Amtsinhaber, sondern lediglich als Parteifunktionär spricht, Schäuble vielleicht ausgenommen, die Kanzlerin aber eingeschlossen. Es gibt in dieser Regierung keine Außen- und Europapolitik; es gibt lediglich die Rücksichtnahme auf die Stimmungslage innerhalb der Regierungsparteien, konzeptionslos und opportunistisch. Diese Regierung schadet Deuschland und Europa, weil sie den Ruf und die Verlässlichkeit Deutschlands in Europa zerstört; sie gehört - je eher, deto besser - abgelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leerzeichen 12.09.2011, 18:56
9. Sensationen

Zitat von cottoner
Deutschland, dass groesste und bisher noch leistungsfaehigste EU/Euro Land wird von einem Huehnerhaufen regiert. Das ist schlichtweg eine Katastrophe.
Der Hühnerhaufen sind derzeit eher die Medien, die aus jeder Erwägung, jeder Überlegung und jedem Einwand einer durchaus streitbaren Frage eine Riesensensationsstory macht.
Ist doch logisch, dass das kontrovers diskutiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22