Forum: Politik
Schwarz-grüne Koalition: Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht [ ]
imago/ Future Image

Schluss mit der GroKo, und dann endlich Schwarz-Grün? Die Umfragen geben es her, die Kontakte sind über die Jahre gewachsen - aber die Grünen bemühen sich plötzlich wieder um Distanz zur Union.

Seite 2 von 13
im_ernst_56 07.03.2019, 12:53
10.

Zitat von basileus97
Warum kann es denn kein grüner Kanzler werden, Grün-schwarz also? Und warum überhaupt CDU? Es wird mal wieder Zeit für eine Regierung ohne Beteiligung von CDU, am besten auch ohne sPD!
Ich gehöre zu den Menschen, die regelmäßig die Meinungsumfragen auf wahlrecht.de studieren. Vielleicht sollten Sie das auch mal tun und ihre arithmetischen Schulkenntnisse bemühen. Dann werden Sie feststellen, dass dafür Ihre Wunschregierung weit und breit keine Mehrheiten zu sehen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 07.03.2019, 12:54
11. Nähe

"!...Sie sprach zu ihm, sie sang zu ihm; da war's um ihn geschehn: Halb zog sie ihn, halb sank er hin, und ward nicht mehr gesehn."(aus: "Der Fischer" Goethe)
So wird's geschehen - wenn die "Grünen" an der berühmten Basis nicht aufpassen. Ihnen besonders sollte der letzte Satz zu denken geben: "... und ward nicht mehr gesehn"! Das Schicksal einer jeden Partei, die der CDU zu nahe kommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 07.03.2019, 12:55
12. Träumereien

Zitat von basileus97
Warum kann es denn kein grüner Kanzler werden, Grün-schwarz also? Und warum überhaupt CDU? Es wird mal wieder Zeit für eine Regierung ohne Beteiligung von CDU, am besten auch ohne sPD!
Und wie sollte diese aussehen? Koalition von AfD, Grüne und DIE LINKE? ;-)

Da die CDU immer noch stärkste Kraft im Lande ist, wird um sie bei der Regierungsbildung kein Weg drumherum führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jufo 07.03.2019, 12:55
13. Traumkandidatin der Stehendpinkler

AKK und die Grünen bedienen disjunkte Milieus. Da kann man nicht koalieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robofisch 07.03.2019, 12:57
14. Schwarz-Grün wäre ein Konjunkturprogramm für die Extremisten

Schwarz-Grün sollte nicht kommen, da es den rechten Rand stärken würde. Es wäre gut für die Demokratie in unserem Land, wenn es wieder zwei klar voneinander getrennte politische Lager gäbe: Ein grünrotes Lager (SPD + Grüne + Linke) auf der einen Seite, ein bürgerliches Lager (CDU/CSU + FDP + AfD) auf der anderen. Dann hätten die Bürger*innen wieder eine klare Wahl und nicht den heutigen austauschbaren Einheitsbrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 07.03.2019, 12:58
15. Tipp für die launige Überschrift

Die Klammern an den Anfang rücken. Sieht "ordentlicher" aus und wird daher i.d.R. so gemacht (s. Fragebögen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 07.03.2019, 12:58
16. Mehrheitswille

Wenn die Grünen sich teuer verkaufen wollen, dann heißt das im Klartext: Linke Politik und genau das möchte die Mehrheit der Wähler nicht. Denn die Mehrheit hat in der Vergangenheit stets konservativ gewählt. Würden sich Realpolitiker wie Kretschmar und Palmer durchsetzen, dann hätte ich gegen so eine Koalition keine Einwände. Mit der derzeitigen Grünen-Führung ist zu erwarten, dass die negativen Begleiterscheinungen der Flüchtlingspolitik festgeschrieben werden und sich z.B. durch ungehinderten Zuzug der Verwandten noch verstärkt. Das kann niemand wollen. Die im Artikel gezeigten Statistiken zeigen auch ganz klar, dass eine Mehrheit dem Projekt schwarz-grün eher skeptisch gegenübersteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfThieme 07.03.2019, 12:58
17. Trau schau wem

Erinnern wir uns: Die Grünen waren bei den letzten Koalitionsverhandlungen bereit, sich bis zur Unkenntlichkeit zu verbiegen, nur um an die Regierung zu kommen. Und auch jetzt zieht es sie hin in die Arme der Schwarzen, Söder hin, Söder her, nur machen sie es diesmal etwas geschickter. Ich mag nicht mehr daran denken, wofür die Grünen mal standen, bevor sie ins kleinbürgerliche Milieu abrutschten, um nun der CDU/CSU als grüne Halbspießer zur Seite zu stehen. Was war denn von den Grünen groß zu hören, als Ah-Kah-Kah eine eventuelle Schließung der Grenzen gegen Fremdlinge ankündigte? Gerade in Berlin-Friedrichshain den Buggy zum Hort geschoben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 07.03.2019, 12:59
18. Herbstliches

Zitat von Europa!
Regierungskoalitionen werden nicht von Infas, Forsa & Co. gebildet, sondern von den Fraktionen im Bundestag. Und da reicht es nun mal nicht für Schwarz-Grün. Also ist vor eine solche Koalition eine Wahl gesetzt. Wann soll die stattfinden? Und warum?
Nun ja - diese Frage wird doch in der gar nicht mal so schlechten Analyse der Autoren mit dem Stichwort "Revisionsklausel" genannt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die SPD die Koalition zur Halbzeit aufkündigt - und dann wird es Neuwahlen geben. Die Halbzeit steht wohl im kommenden Herbst an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mondmusik 07.03.2019, 13:02
19. also bleiben lassen?

> Wir können alleine das Klima nicht retten. Das kann nur weltweit geschehen

Aha, und alleine diese Feststellung reicht für sie schon als Grund, es dann einfach sein zu lassen? Ist ja auch irgendwie einfacher im Moment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13