Forum: Politik
Schwarz-rote Gespräche: SPD-Frauen fordern feste Quote im Koalitionsvertrag
DPA

Vor dem ersten, schwarz-roten Sondierungsgespräch mehren sich die inhaltlichen Streitthemen. Die SPD-Frauen stellen harte Bedingungen für eine Regierung mit der Union: Ohne Frauenquote und Abschaffung des Betreuungsgelds wollen sie einer Großen Koalition nicht zustimmen.

Seite 8 von 19
Diskutierender 01.10.2013, 09:16
70. Frauenbild der SPD

Wer vehement Frauenquoten fordert, drückt damit indirekt die Einstellung aus, dass Frauen in vielen Dingen weniger fähig sind als Männer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minando 01.10.2013, 09:19
71. Murks

Es sind Dinge wie diese unsägliche "Frauenquote" (was für ein Wort !), die die SPD in der Vergangenheit immer wieder Wähler gekostet haben. Wann wird die Parteiführung diesen Unsinn endlich unterbinden ?! Fragt man auf der Strasse nach, halten geschätzt neun von zehn Personen die Quotenregel für Blödsinn. Machen Sie ruhig mal den Test. Aber das scheint die "SPD-Frauen" nicht zu interessieren.
So langsam sieht es wirklich nach Neuwahlen aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 01.10.2013, 09:20
72. ich fordere....

auch Quoten für Schwule und Lesben :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 01.10.2013, 09:21
73. Ich

Zitat von sysop
Vor dem ersten, schwarz-roten Sondierungsgespräch mehren sich die inhaltlichen Streitthemen. Die SPD-Frauen stellen harte Bedingungen für eine Regierung mit der Union: Ohne Frauenquote und Abschaffung des Betreuungsgelds wollen sie einer Großen Koalition nicht zustimmen.
glaube nicht, dass man in der SPD den Ernst der Lage erkannt hat.
Eine Frauenquote in Koalitionsvertrag als Bedingung zu machen ist ja nun wirklich albern.
Und das Betreuungsgeld? Man kann es gut oder schlecht finden, aber es bleibt auf jeden Fall in Deutschland.
Und wird den Konsum positiv beeinflussen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CBHH 01.10.2013, 09:22
74. Quote

Frauenquote, Männerquote, Einschaltquote.

Wann gibt es endlich eine Quote für die Vernunft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcus tullius cicero 01.10.2013, 09:22
75. Frauen wird das Gehalt gekürzt?

Zitat von damp2012
.. sind mir - ehrlich gesagt - ziemlich wurscht. Vielleicht sollte die SPD sich zunächt einmal darum kümmern, dass wir Frauen in allen anderen (Führungs-) Positionen nicht 20-25% unseres Gehaltes gegenüber den männlichen Kollegen gekürzt bekommen... !!!
Wie kommen Sie denn bitte auf diese Idee das Frauen das Gehalt gekürzt wird?
Und kommen Sie bitte nicht mit der Mär das Frauen ja 22% weniger verdienen würden, das würde schon so oft widerlegt, aber die Großen Printmedien werden nicht müde das immer wieder zu publizieren um zu provozieren.

1. die 22% kommen daher wenn man alle Gehälter miteinander vergleicht, also eine Hausfrau mit einem Manager.

2. der Reale Wert liegt bei 8% , wenn man auf Qualifikation und Beruf schaut, dieser Wert lässt sich aber noch weiter senken wenn man Faktoren wie Berufserfahrung und z.b Verhandlungsgeschick berücksichtig.

3. Es gibt keinen Tarifvertrag für Führungspositionen in der Freien Wirtschaft, deshalb ist da jeder selbst für sein Gehalt verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 01.10.2013, 09:22
76. Mir gehen diese...

Zitat von sysop
Vor dem ersten, schwarz-roten Sondierungsgespräch mehren sich die inhaltlichen Streitthemen. Die SPD-Frauen stellen harte Bedingungen für eine Regierung mit der Union: Ohne Frauenquote und Abschaffung des Betreuungsgelds wollen sie einer Großen Koalition nicht zustimmen.
...Quotenfrauen langsam auf den Senkel! Nach meiner Erfahrung werden gerade die inkometenten und hysterischen "Damen" dadurch in Positionen gehievt, in denen sie nur noch durch agressive Dämlichkeit auffallen. Siehe Nahles, v.d. L. Aigner, Schröder, Göring-Eckardt usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 01.10.2013, 09:24
77. Sagen Sie das

Zitat von damp2012
.. sind mir - ehrlich gesagt - ziemlich wurscht. Vielleicht sollte die SPD sich zunächt einmal darum kümmern, dass wir Frauen in allen anderen (Führungs-) Positionen nicht 20-25% unseres Gehaltes gegenüber den männlichen Kollegen gekürzt bekommen... !!!
mal Frau Piel vom WDR, ob die 3 Millionen Pensionsrückstellungen so ein Rückschritt sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.t.joker 01.10.2013, 09:24
78. Zu kurz gedacht

Tja, vielleicht liebe SPD Frauen hat auch gerade diese Quotendebatte euch Stimmen gekostet?! Bis auf die Feministinnen und ihre männlichen Steigbügelhalter will komischerweise keine eine Quote.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 01.10.2013, 09:24
79. Nun, die Frauen die die...

Zitat von cato.
Möglicherweise sollten diese SPD Frauen einfach mal ein wenig im Grundgesetz lesen, so weit muss man ja gar nicht kommen, um die Stelle zu finden wo steht dass Niemand (der nicht behindert ist) bevorzugt werden darf. Gleichzeitig steht da übrigens auch, dass niemand aus den selben Gründen benachteiligt werden darf, was immer der Fall ist, wenn der Gesetzgeber jemanden zu einer Handlung zwingt die eine bestimmte Gruppe begünstigt.
.. Quote fordern, sind doch behindert. Oder würde jemand diese hysterischen Frauenzimmer als "normal" bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 19