Forum: Politik
Schwarzgeldkonto in der Schweiz: Berliner Staatssekretär tritt wegen Steuerbetrugs zu
DPA

Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz zieht Konsequenzen aus seiner Steuer-Affäre: Er gibt sein Amt mit sofortiger Wirkung auf. Der SPD-Politiker hatte jahrelang ein Schwarzgeldkonto in der Schweiz.

Seite 1 von 14
WhereIsMyMoney 03.02.2014, 18:59
1.

So macht man das, selbst in Berlin haben sie wenigstens ein bisschen Anstand. Und jetzt Schwarzer! Bitte verschwinden sie in der Versenkung!
Aber da erwartet man wohl zu viel von ihr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
promondo 03.02.2014, 18:59
2. Ach

eben noch hatte ich u.a. diese Konsequenz in einem anderen Kommentar gefordert (manchmal werden Wünsche doch wahr)!

Nur eines fehlt: wann ist das Ende der Fahnenstange auch für den Schützer gekommen - wann geht Wowereit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 03.02.2014, 19:02
3. ...

Zitat von sysop
Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz zieht Konsequenzen aus seiner Steuer-Affäre: Er gibt sein Amt mit sofortiger Wirkung auf. Der SPD-Politiker hatte jahrelang ein Schwarzgeldkonto in der Schweiz.
Jetzt muss nur noch sein Boss den Hut nehmen, aber Wowereit wird wahrscheinlich versuchen die Debatte mit dem Rücktritt Schmitz für beendet zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 03.02.2014, 19:06
4. Berliner Staatssekretär tritt wegen Steuerbetrugs zurück

20.000:
Berliner Staatssekretär tritt wegen Steuerbetrugs zurück.

200.000 und 20 verjaehrte Jahre:
Steuersünderin Alice Schwarzer
Reaktion der Steuersünderin
Selbstanzeige einer Steuersünderin
Interessant!
Zumwinkel war auch nur Suender, nicht Betrueger.
Knapp ne Million hinterzogen. Auch nach Verjaehrung von weiteren Millionenbetruegereien
Beim Spiegel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kagu 03.02.2014, 19:09
5. Leider wirklich nur "ein bisschen Anstand",

Zitat von WhereIsMyMoney
So macht man das, selbst in Berlin haben sie wenigstens ein bisschen Anstand. Und jetzt Schwarzer! Bitte verschwinden sie in der Versenkung! Aber da erwartet man wohl zu viel von ihr.
anderenfalls wäre auch Wowereit zurückgetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker_morales 03.02.2014, 19:10
6. Danke

für den Nachtrag, hatte mich schon gewundert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kreisklasse 03.02.2014, 19:10
7. Ein Zehntel Schwarzer

aber der folgerichtige Ruecktritt. So machen das Maenner, die eine Straftat begangen haben. Keine vor Peinlichkeit und Selbstgerechtigkeit strotzenden Rundumschlaege gegen die freie Presse. Maenner sind eben doch die besseren Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musca 03.02.2014, 19:12
8.

Zitat von sysop
Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz zieht Konsequenzen aus seiner Steuer-Affäre: Er gibt sein Amt mit sofortiger Wirkung auf. Der SPD-Politiker hatte jahrelang ein Schwarzgeldkonto in der Schweiz.
Das Foto der beiden sagt mehr als tausend Worte.

Die Sozialdemokraten sind oft leider keine Sozialdemokraten mehr.

Nicht nur in Deutschland - auch in anderen europäischen Ländern.

Bei der FDP , und anderen traditionell "neoliberalen" Strömungen könnte man das noch "eher" verstehen... oder würde sich nicht so wundern...

Aber bei den "Sozis" ist sowas nicht so leicht tolerierbar - das sind auch keine Sozialdemokraten mehr.

Nur noch eine korrupte Bande - das trifft es eher.

Dieses "Dilemma" haben leider viele "ursprüngliche" sozialdemokratischen Parteien auf dem ganzen Kontinent mittlerweile- ist nun mal so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 03.02.2014, 19:14
9. Keine Gleichheit.

Hexenjagd. Mehr ist das nicht. Was hat er der Mann denn Böses gemacht? Ein paar Steuern hinterzogen. Dafür hat nachgezahlt. Jetzt sollte es gut sein. Aber nein. Die Jagd der linken Gutmenschen geht weiter. Es gibt Menschen in diesem Land, die Polizisten vor eine Polizeiwache locken und ihnen Steine ins Gesicht schmeißen und dafür nicht bestraft werden. Hinterzieht man ein paar Euros, wird man gehetzt wie wildes Tier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14