Forum: Politik
Schwedische Klimaaktivistin in London: "Viel zu lange standen die Leute an der Macht
Victoria Jones/DPA

In London wurde die 16 Jahre alte Greta Thunberg von der Extinction-Rebellion-Bewegung wie ein Popstar gefeiert. Die Umweltaktivisten hatten zuletzt Teile des Verkehrs lahmgelegt, mehr als 800 wurden festgenommen.

Seite 19 von 39
Das Pferd 22.04.2019, 13:21
180.

Zitat von okrogl
Auch sie hat bis 2016 Flugmeilen gesammelt. Vielleicht ist sie kein Fleisch mehr, dafür importierte Lebensmittel, wie z.B. um die halbe Welt per Schwerölfrachter transportierter Reis. So schnell prallen populistische Reden auf die Realität. Informiert euch doch erst mal über euren Messias, bevor ihr ihr huldigt.
mit 13 Flugmeilen gesammelt?

Beitrag melden
paniketcircenses 22.04.2019, 13:24
181.

Es könnte sein, dass sich irgendwann diese Jugend fragen lassen muß, warum sie da hinterhergelaufen ist.

Beitrag melden
litholas 22.04.2019, 13:36
182.

Zitat von ulisses
isoliert gelesen liest sich dieser Satz von Greta wie der Satz eines extremen Revoluzzers, der das Ancient Regime hinwegfegen will. Robbespiere lässt grüßen. Ich hoffe, dass es nicht so kommt. Revolutionen, egal unter welcher Flagge und mit welch schöner Absicht, zerschlagen meist nur, als dass sie was Gutes aufbauen. Nach der Revolution kam bisher meistens eine Diktatur. ...
Nun ja - sollte die Umweltzerstörung schlimm genug werden, dann werden genau die Leute, die jetzt gegen EE und Umweltschutz wettern, jeden hasserfüllt diskriminieren und angreifen, der auch nur ein Bonbonpapier in die falsche Mülltonne wirft.

Beitrag melden
mina2010 22.04.2019, 13:37
183. Nö, da gibt es auch Lösungen:

Zitat von CliC
China nur per Flugzeug erreichbar? Eine von den Klima-Wahrheiten? ==> https://www.zell-mohr.de/de/bahn/., wäre mal ein Beispiel für Fahrt mit dem Zug. Soll angeblich aus ganz Europa gehen, sind aber wahrscheinlich Fake News der Klimawandelleugner. Vielleicht ist der Bahnhof in Peking auch erst ganz neu. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Chine würde über Russland etc. noch mit dem Zug gehen, dauert nur etwas .... aber dabei kann man sich beschaulich die Natur ansehen.
Ansonsten halt die lokalen Öffies ... die Bussstrecken in Fernost sollen ne wahre Messe sein.
USA, Australien oder Neuseeland wäre dann ein Schiff notwendig, stellt sicher Greenpeace zur Verfügung.
Nächste spanndende Frage:"Wer zahlt Gretas Ausflüge?"
Was verspricht sich Greta vom Shake-Hands mit dem Papst?
Kann mich nicht erinnern, dass von der Kirche je mehr als warme Worte kamen.
Ich hoffe vom Hauptbahnhof in Rom ging es zu Fuss zum Vatikan.
Läss sich wirklich locker laufen.
Vielleicht mal noch einen Versuch ... "Sunday for Future", damit auch alle Schüler, die sich keine allzugroßen Bildungslücken einhandeln möchten, auch teilnehmen können.

Beitrag melden
Sharoun 22.04.2019, 13:38
184.

Zitat von paniketcircenses
Es könnte sein, dass sich irgendwann diese Jugend fragen lassen muß, warum sie da hinterhergelaufen ist.
...hinterhergelaufen .. statt was zu tun?

So wie ich das hier im Forum gerade wieder sehe, muß sie ("DIE Jugend") sich diese Frage heute schon gefallen lassen.
Natürlich in der üblichen, geharrnischten Form, die aus der Mischung aus Egoismus und schlechtem Gewissen erwächst...

Beitrag melden
thomas_rettenmund 22.04.2019, 13:39
185. Wie denn sonst ist dieses verkalkte System zu sprengen?

Zitat von ulisses
.... Der Klimawandel ist nicht durch einen simplen Machtwechsel oder durch tausende von Demos aufzuhalten. Greta und Mitdemonstranten fordern (Und machen ein paar Vorschläge). Die Lösung kann aber nur zusammen mit Expertinnen Technikerinnen und Wissenschaftlerinnen erfolgen...
Oh doch. Die französische Revolution hat uns vieles gebracht und nicht nur Scherben hinterlassen. Dieser Bewegung ist ganz Europa zu Dank verpflichtet.

Und, diese Jungen müssen nicht Lösungen entwickeln. Dafür haben sie (noch) keine Macht. Aber die Forderungen die sie gestellt haben sind handfest. Es ist an der Politik die Lösungswege einzuleiten. Dazu gäbe es genügend Ansätze, wenn man den wollte.

Diese Radikalität ist der einzige Weg das verkalkte System in Frage zu stellen. Mehr können wir nicht erwarten. Es wäre allerdings an den Erwachsenen am gleichen Strick zu ziehen.

Aber dann kommen so Dummköpfe wie Kubiki, Lindner und Co. und wollen die zurechtweisen. Ist eben einfacher als selbst Hand anzulegen und etwas zu wagen.

Die Zeiten werden unruhiger werden und das ist gut so. Dank an die Jungen.

Beitrag melden
spon_7302413 22.04.2019, 13:39
186. Beglücken...

Zitat von paniketcircenses
Es könnte sein, dass sich irgendwann diese Jugend fragen lassen muß, warum sie da hinterhergelaufen ist.
... Sie uns doch mit ein wenig Inhalt zur Phrase. Fragen lassen muss? Von wem? Und aus welchem Anlass? Und wenn Sie tatsächlich Antworten auf diese Fragen haben/kennen/wissen, und einen andere Zukunft sehen als die, dass 'uns' die Optionen ausgehen werden, wenn nicht gehandelt wird, wozu dann der Konjunktiv?

Beitrag melden
alt-nassauer 22.04.2019, 13:40
187. So so...

Also Politiker sind Verantwortlich am "eigenen" Handeln und Denken der Bürger!

KEIN Politiker hat mich in ein Flugzeug gesetzt, mir gesagt ich soll 240km/h fahren, mir einen Diesel kaufen und auf Schritt und Tritt für 50m Fußweg ein PKW zu verwenden oder alle Jahre ein neues Mobiltelefon zu kaufen. Aber das ist Alltag! Sitzt bei denen ständig ein Politiker, die diesen Menschen das zu flüstern?

Genauso die Generation der "Friday For Future" Schulverweigerer. Noch Gestern ein U20 gesehen. Handy in der Hand und sein Moped NICHT ausgeschaltet und munter was auch immer mit dem Handy gemacht... Der hat es auch nicht kapiert!

NEIN ich brauche keine Greta und auch keine Politiker die etwas ändern. WIR brauchen eine Gesellschaft die es endlich kapiert und das ohne einem Vorkauer oder einem Idol, um etwas am Verhalten von uns zu ändern.

Idole müssen wir selbst sein und es ständig Leben! Der ganze Schmus um diese Greta nervt nun schon gewaltig...

Bevor mir jetzt einer Krumm kommt, ich Arbeite seit fast drei Jahrzehnten im Umweltschutz, somit bin ich Beruflich Klimaschützer...
Da müssen schon einige "hart" arbeiten um Privat schon etwas in diese Richtung zu machen.

Beitrag melden
alt-nassauer 22.04.2019, 13:47
188. Wie schon der Vorkommentar...

Zitat von Das Pferd
mit 13 Flugmeilen gesammelt?
Wie der Vorkommentar es meint - erst Informieren.

Es gibt Flugmeilen Programm für Klein-Kinder!!! ab 2 und Jugendliche!

Bei der Anmeldung gibt es schon bis zu 500 Meilen...

Mir geht das "Geschwätz" auch mehr auf den Nerv, als es konstruktiv wirklich etwas bringt! Es wird weiter munter das Klima geschädigt....

Beitrag melden
harald_maier 22.04.2019, 13:48
189.

Wo bleibt die ultimative Forderung nach kostenlosem ÖPNV als erste Maßnahme?

Tut mir leid, aber aktuell ist diese ganze Kampagne nur ein riesiges Wahlwerbeprogramm der "grünen" Parteien für die "Europawahlen". Und wird erwartbar und massenmedial auch exakt nach diesem Datum deutlich abflauen! Da könnt Ihr mioch beim Wort nehmen!

Parteien, die sich - wie die deutsche Partei "Bündnis90/die Grünen" längst mit dem Kapitalismus arrangiert haben, einem System, das wie kein zweites Ressourcen und Energie vernichtet und Müll produziert, um Geld "zu machen". Ein System, von dem die Grünenchefin Baerbock sagt, daß es "die besten Voraussetzungen für ölkologisches Wirtschaften biete".


So wird das nix! So schlimm die Zustände zB. in der DDR in Sachen Umweltverschmutzung auch waren - der berühmte "ölkologische Fußabdruck" dieses Landes war schon damals wesentlich kleiner als der der damaligen BRD. Und dabei war der Lebensstandard in der DDR global betrachtet sogar von der höheren Sorte! Und das hat sich bis heute, allem "Recycling" zum Trotze nicht, verbessert!

Beitrag melden
Seite 19 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!