Forum: Politik
Schwedische Klimaaktivistin in London: "Viel zu lange standen die Leute an der Macht
Victoria Jones/DPA

In London wurde die 16 Jahre alte Greta Thunberg von der Extinction-Rebellion-Bewegung wie ein Popstar gefeiert. Die Umweltaktivisten hatten zuletzt Teile des Verkehrs lahmgelegt, mehr als 800 wurden festgenommen.

Seite 39 von 39
tucson58 23.04.2019, 14:27
380.

Zitat von James Blönd
Kein Mensch behauptet, dass es den Klimawandel nicht gibt. Die Frage ist nur, wie hoch der von Menschen gemachte Anteil daran ist. Und sorry, ich bin zwar kein Wissenschaftler, auch kein Dipl.-Ing., habe mein Abitur nach der 11. Klasse abgebrochen, u.a. weil es mir zu langweilig war und ich damals noch nicht wusste, dass ich höchstbegabt bin. Erklären Sie mir doch bitte das Verhältnis 388 ppm zu 12 ppm. Ich meine, so, sorry, blöd kann man doch gar nicht sein, um das auf Anhieb zu verstehen. Es gibt einen Prof. in Österreich, der jahrelang Baustämme, die von Gletschern freigesetzt wurden, untersucht hat. Mir fällt leider gerade sein Name nicht ein. Sein Fazit: Vor ca. 5.000 bis 6.000 Jahren lag die Wachstumsgrenze in den Alpen deutlich höher als heute. Das geht nur, wenn damals der CO2 Anteil deutlich höher gewesen sein muss. Er hat den Fehler gemacht, seine Ergebnisse in einem laut den Medien eher fragwürdigeren Institut zu präsentieren. Und wissen Sie was? Warum hat er das wohl nur gemacht? Seit Anfang des Jahres suche ich, mal wieder, einen Verlag für die Gesellschaftskritik, die ich gerade schreiben. Mal abgesehen davon, das das Verlagswesen unglaublich träge ist, finde ich natürlich mal wieder keinen. Und dreimal dürfen Sie raten, warum. Weil niemand an Wahrheiten interessiert ist und die alle die Hose voll haben, sprich Angst vor Veränderung. So einfach ist - und so dumm.
Tja und der Ötzi ist ja auch so ein Fall . Er wurde ja 1991 in den Ötztaler Alpen gefunden nach dem er vom schmelzenden Eis freigegeben wurde ! ABER wie kam er denn vor rund 5 250 Jahren unter das Eis .... haben die ihn da im unter den dicken Eisschichten begraben ? Obwohl, zu der Zeit war das Verbrennen die Bestattunsgmethode Nr.1

Lässt doch die Vermutung zu, das damals die Orte wo sich der Ötzi bewegte Eisfrei gewesen sein muss und erst später Eis entstanden ist , oder mache ich da jetzt irgend einen Denkfehler ???

Beitrag melden
James Blönd 23.04.2019, 14:31
381.

Zitat von misterknowitall2
Vieles von den 400 sind nicht natürlich, sondern menschengemacht. Entscheidend ist doch wie der CO2 Level vor dem Menschen aussah und da waren wir bei 280ppm. Also sind mind. 120 ppm menschengemacht. Ich habe keine Ahnung wie sie auf 12 ppm kommen. Ach so.......die 3%. Das gilt nicht für die Gesamtmenge, sondern für den jährlichen Ausstoß. Die ppm Angabe ist aber eine Summe des bisher in Umlauf gebrachten CO2, da co2 eine sehr hohe Verweildauer in der Atmosphäre hat.
Auch für Sie gilt: Noch mal zurück auf #323.

Beitrag melden
Seite 39 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!