Forum: Politik
Schweizer Volksabstimmung: Rechte Christen starten Kreuzzug gegen Minarette

Schweizer Rechte haben eine beispiellose Kampagne gegen Minarette an Moscheen losgetreten - mit einer drastischen Plakataktion, organisiert von einem Deutschen. Die Chancen für ein Verbot sind nicht gering, mancher sorgt sich schon um den internationalen Ruf der Schweiz.

Seite 4 von 60
bikesilversurfer 14.10.2009, 15:17
30. Zustimmung zu Minarett und Muezzin ??

Zitat von newliberal
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert. Schade, dass es in Deutschland keine Volksabstimmung gibt. Hier würden die weltoffenen Deutschen- wahrscheinlich anders als die engstirnigen, in ihren Gebirgstälern geistig zurückgebliebenen Schweizer- mit überwältigender Mehrheit für Minarett und Muezzin stimmen.
Da wäre ich mir nicht so sicher. Ausserhalb Berlins schwindet die Zustimmung zum Moschee-und Minarettbau enorm. Deshalb werden ja in vorauseilendem Gehorsam gar keine Bürgerabstimmungen geduldet.

Beitrag melden
manningham 14.10.2009, 15:18
31. Frage-Antwort-Spiel

Zitat von energis
Weiß denn jemand wie viele Kirchen zurzeit z.B. in der Türkei oder im Iran gebaut werden oder in Planung sind ?
Zitat von shaim74
ja ganz tolle antwort... sie können aber auch garnichts auseinanderhalten was...
Shaim74, Sie können aber wohl auch nicht viel "auseinanderhalten", oder? Das war keine Antwort von energis sondern eine Frage...

Beitrag melden
n_kane 14.10.2009, 15:18
32. Fuer ein freies Leben...

Zitat von superdoc
Man sollte einfach mal spaßeshalber mit Plänen des Ulmer Münsters in der Tasche beim Amt in Ankara eine Bauvoranfrage stellen... Geht bestimmt glatt durch, oder was meinen Sie...? ;-)
Wie witzig, dass es immer wieder die selbe Gegendarstellung gibt. Im Gegensatz zum Kirchenbau, werden Moscheen hauptsaechlich mit Spenden von Glaeubigen im Ort finanziert. Wer soll bitte in Ankara fuer eine Kirche spenden?! Alle bisherigen Versuche Kirchen in der Tuerkei zu gruenden, sind "nur" mit dem Gedanken der Religionsverbreitung in aermlichen Regionen entstanden. Siehe damals Suedamerika: In der einen Hand das Brot und in der anderen die Bibel.

By the Way: Ich brauche keine Gegenstaende oder Gebauede zum Beten. Ich bete im Herzen und in meinen Gedanken. Solche Verbote sind einfach nur ein Armutszeugnis, genau wie die jetzigen Aufnahme der deutschen Sprache in das Grundgesetz => Vorsicht die Muselmaenner kommen!!!

Beitrag melden
docstrangeluv 14.10.2009, 15:20
33. Brechtigte Frage

Zitat von shaim74
ja ganz tolle antwort... sie können aber auch garnichts auseinanderhalten was...
Was soll diese unsinnige Gegenfrage? Warum solte man das denn nicht im Gesamtkontext betrachten? Mich interessiert die Antwort auf die Frage jedenfalls deutlich mehr, als Ihr Angriff auf den Mitforisten.

Beitrag melden
jaein 14.10.2009, 15:20
34. vollständiges zitat

„Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“

den letzten satz finde ich besonders erschreckend.

Beitrag melden
mihaeel 14.10.2009, 15:22
35. Minderheitenschutz

Zitat von shenshen_ie
Die Mehrheit darf also darueber bestimmen, ob eine Minderheit die gleichen Rechte haben darf... Bin ich die Einzige hier, die das als extrem problematisch empfindet?
Immer noch besser als wenn eine Minderheit entscheidet was
die Mehrheit für Rechte hat, siehe sämtlichen Diktaturen/Monarchien usw dieser Welt....

Nee, jetz aber im ernst:
Natürlich ist das problematisch.
Deshalb bin ich auch befürworter von Minderheitenschutzgesetzen o.ä.

Mir stellt sich nur die Frage ob manche Ideologien schützenswert sind?

Beitrag melden
delta058 14.10.2009, 15:22
36. .

Zitat von Polymorph
"Schlimmstenfalls könnte es in muslimischen Ländern zu ähnlich stürmischen Reaktionen kommen wie beim dänischen Karikaturenstreit vor vier Jahren." Ja, und?
Gerade der Karrikaturenstreit zeigte doch mit welchen Bauernfängern und Sich-fangen-lassern wir es zu tun haben. Die Proteste traten erst Wochen später nach gründlicher Organsisation auf und nicht spontan wie behauptet, und das am meisten diskutierte Bild war nicht mal eine Karrikatur sondern das Bild eines Komikers bei einem Witzewettbewerb. Wenn diese Leute also mit solchen Propagandalügen Stimmung machen und ihnen dafür sogar noch Verständnis entgegengebracht wird, brauchen die sich nicht zu wundern, wenn man es ihnen mit gleicher Münze heimzahlt.

Beitrag melden
Klo 14.10.2009, 15:23
37. Unkenntnis

Zitat von strangequark
Kirchtürme werden vor allem von denen nicht geduldet, die auf den Minaretten stehen und der Umgebung fünf mal pro Tag verkünden: "Allah ist der größte!"
Da Sie es nicht wissen, der Adhan beginnt mit "Gott ist groß". Und ich habe noch nie gehört, dass ein Muezzin gegen eine Kirche in der Schweiz oder sonstwo vorgegangen wäre.

Beitrag melden
centaur 14.10.2009, 15:25
38. Nanu?

Zitat von docstrangeluv
Mich interessiert die Antwort auf die Frage jedenfalls deutlich mehr, als Ihr Angriff auf den Mitforisten.
Und warum? Wollen Sie auf einmal die Türkei oder den so verhassten Iran zum Maßstab aller Dinge erklärt wissen, an dem 'wir' uns zu orientieren hätten?
Merkwürdig ...

Aber vielleicht können Sie ja auch 'im Gesamtzusammenhang' beantworten, wie viele christliche Gastarbeiter die von Ihnen aufgeführten Staaten als billige Arbeitskräfte ins Land holten?

Oder interessiert Sie das dann plötzlich nicht mehr?

Beitrag melden
docstrangeluv 14.10.2009, 15:25
39. speilt keine Rolle ist aber eine interessante Frage

Zitat von Celegorm
Welche Rolle sollte das bei diesem Entscheid bitte sehr spielen? Und: Muss ich bei der nächsten Abstimmung über eine weitere Gotthard-Tunnelröhre etwa auch zuerst nachprüfen, ob China einen Ausbau der Tiefwasserhäfen plant?
Schon der zweite, der keine Antwort parat hat.
Es spielt keine Rolle für den Entscheid, ist aber eine spannende Randinformation. Auch wenn die Antwort auf diese Frage voraussichtlich den rechten Christen in die Hand spielen würde.

Es gibt aber sicher auch nicht so viele deutsche Einwanderer in der Trükei, im Iran und Irak und in Afghanistan, die sich eine Kirche mit täglich klingenden Glocken wünschen ;-))

ich würds trotzdem gerne wissen....

Beitrag melden
Seite 4 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!