Forum: Politik
Schweizer Volksabstimmung: Rechte Christen starten Kreuzzug gegen Minarette

Schweizer Rechte haben eine beispiellose Kampagne gegen Minarette an Moscheen losgetreten - mit einer drastischen Plakataktion, organisiert von einem Deutschen. Die Chancen für ein Verbot sind nicht gering, mancher sorgt sich schon um den internationalen Ruf der Schweiz.

Seite 6 von 60
Bene84 14.10.2009, 15:33
50. peinlich

Zitat von shenshen_ie
Die Mehrheit darf also darueber bestimmen, ob eine Minderheit die gleichen Rechte haben darf... Bin ich die Einzige hier, die das als extrem problematisch empfindet?
Nein! Ich sehe das auch als höchstproblematisch - z.T. sogar als ekelhaft - an was die mehrheit hier so posted.

In einer Demokratie entscheidet zwar die Mehrheit, aber in einem Rechtsstaat gibt es gewisse Rechte die für alle gelten und nicht diskutabel sind. Dazu gehört die Religionsfreiheit.
Und diese "Islam ist das böse" Kampagne find ich nicht mal mehr widerlich sondern einfach nur noch traurig. Diese Art der Auseinandersetzung ist eine Beleidigung, eine Frechheit und ohne jeglichen Respekt für die überwiegende Mehrheit der Muslime die Ihre Religion friedlich, privat, ohne politische Ambitionen und ohne Publicity-show praktizieren.


PS: Ich bin überzeugter Katholik und gerade als solcher finde ich muss der Respekt gegenüber anderen Religionen gewährleistet werden. Stichwort: 2. vatikanisches Konzil

Beitrag melden
docstrangeluv 14.10.2009, 15:38
51. Aber recht hatt er

Zitat von centaur
Das übliche bräunliche Schlechtmenschen-Gehetze.
Stop halt --- ich habe eine Diskussion verfolgt in der ein prominenter Grüner vorgeschlagen hat, die deutsche Nationalhymne auch in türkisch zu singen.

http://www.wiwo.de/politik/stroebele...rkisch-140167/
Ja wie bekloppt ist das denn? Meint der Mann ernsthaft, irgendein Türke würde da mitsingen... Ich musste so lachen, hatte fast einen Zwerchfellriss.
Ja so sind sie unsere grünen Integrationspolitiker, immer gut für einen ausgefallenen Scherz.

Beitrag melden
Safado 14.10.2009, 15:38
52. Rechte Christen starten...

Zitat von sysop
Schweizer Rechte haben eine beispiellose Kampagne gegen Minarette an Moscheen losgetreten - mit einer drastischen Plakataktion, organisiert von einem Deutschen. Die Chancen für ein Verbot sind nicht gering, mancher sorgt sich schon um den internationalen Ruf der Schweiz.
Äh ja, die Schweiz kennt und nutzt die direkte Demokratie. Initiativen kommen vor das Volk und das Volk stimmt ab.
Wenn der internationale Ruf durch die direkte Demokratie geschädigt wird.... Jänu (egal).
Drastische Plakation:
Ein Schweizerkreuz, eine Frau in eine Burka eingehüllt und Moscheen, das ist Fakt. Alles andere ist reine Interpretationssache. Nicht das ich das Plakat an sich toll finde, aber man kann sich den rufschädigenden Weltuntergang auch einreden.

Und ja, ich stimme für ein Verbot, wie ich auch für ein Kirchenverbot stimmen würde stände es zur Wahl. Ich bin zwar bekennender Christ, aber dem Bodenpersonal vertraue ich schon seit dem 5. Lebensjahr nicht mehr. Einen Bettempel zur Glaubensbekundung brauch ich nicht.

Salutos
Safado

Beitrag melden
shenshen_ie 14.10.2009, 15:40
53. ...

Zitat von mihaeel
Immer noch besser als wenn eine Minderheit entscheidet was die Mehrheit für Rechte hat, siehe sämtlichen Diktaturen/Monarchien usw dieser Welt.... Nee, jetz aber im ernst: Natürlich ist das problematisch. Deshalb bin ich auch befürworter von Minderheitenschutzgesetzen o.ä. Mir stellt sich nur die Frage ob manche Ideologien schützenswert sind?
Da stimme ich Ihnen zu. Nur... Islam ist zuallererst eine Religion. Gesetzt den Fall, diese Abstimmung beschliesst ein Minaret-Verbot, muesste man rein rechtlich nicht auch ein Kirchturm-Verbot daraus ableiten? Warum will man einer Religion Rechte zugestehen, die eine andere nicht bekommt?

So ungern ich Frauen in der Burqa sehe, fuer mein Rechtsempfinden ist es eine Selbstverstaendlichkeit, dass wenn ich selbst nackt am FKK Strand rumlaufen kann, ich niemandem verbieten kann sich zu verhuellen soweit sie will, ob sie nun Nonne oder Muslima ist.

Es muss einfach gleiches Recht fuer alle, ansonsten sind Rechte nichts weiter als Papiermuell.

Beitrag melden
amin khan 14.10.2009, 15:41
54. Antwort

Zitat von energis
Weiß denn jemand wie viele Kirchen zurzeit z.B. in der Türkei oder im Iran gebaut werden oder in Planung sind ?
Zumindest weiss ich dass selbst in Pakistan in jeder größeren Stadt eine Kirche vorhanden ist.
Selbiges in 18 weiteren muslimisch geprägte Ländern.

Beitrag melden
Klo 14.10.2009, 15:41
55. d

Zitat von jaein
nicht in der schweitz, aber in agypten, der türkei, dem iran,irak,saudi arabien usw...
Hier geht es aber um die Schweiz, ein Land, das als westliche Demokratie bezeichnet wird und keinen Gottesstaat.

Beitrag melden
jaein 14.10.2009, 15:41
56. ...

Zitat von docstrangeluv
Es gibt aber sicher auch nicht so viele deutsche Einwanderer in der Trükei, im Iran und Irak und in Afghanistan, die sich eine Kirche mit täglich klingenden Glocken wünschen ;-)) ich würds trotzdem gerne wissen....
da meine schwiegereltern ihren altersruhesitz in die türkei verlegt haben weis ich, dass jeder christliche gottesdienst durch die türkische staatliche religionsbehörde zu genemigen ist. ist im übrigen die selbe behörde, die in deutschland den moscheenbau in großen teilen trägt.
und meine schwiegereltern wünschen sich nicht täglich klingende glocken, aber regelmäßige gottesdienste, und die gibt es nicht!

Beitrag melden
strangequark 14.10.2009, 15:41
57. .

Zitat von n_kane
die leute wollen einfach nur einen Turm...ist es nicht etwas albern den Bau von Moscheen zu erlauben, aber nicht das dazugehoerige Minarett?! Andererseits ist es natuerlich viel toller um 6h morgends mit einem Ding Dong geweckt zu werden und das Gebimmel auch noch alle 15 Minuten zu ertragen. Klar, sehe ich ein.
Ja, Glocken sind angenehmer als Überlegenheitsäußerungen.

Beitrag melden
DerMicha 14.10.2009, 15:42
58. Ach wär das schön,...

...wenn man als "normaler" unvermögender BRD-Bürger unkompliziert in die Schweiz auswandern könnte.

Beitrag melden
amin khan 14.10.2009, 15:43
59. antwort

Zitat von ilmephax
alle religionen sind gleich lächerlich und sollten auch so behandelt werden.
Sie meinen wohl ehr die Religiösen und nicht die Religion ?

Beitrag melden
Seite 6 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!