Forum: Politik
Schwere Kämpfe in der Ostukraine: Die Fehler von Minsk
DPA

Welchen Wert hat noch das Abkommen von Minsk? Separatisten rücken in die strategisch wichtige Stadt Debalzewe ein, die Kämpfe gehen an anderen Stellen weiter. Die Bundesregierung hofft dennoch immer noch auf eine Umsetzung des Papiers.

Seite 10 von 21
l.augenstein 18.02.2015, 15:29
90.

Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, war es also immer wieder Poroschenko, der sich einer vernünftigen Lösung des Problems Debalzewe widersetzte und aus rein machtpolitischen Gründen die Leiden der Zivilbevölkerung und der ukrainischen Soldaten in der Stadt verlängert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 18.02.2015, 15:29
91.

"Das militärische Vordringen der Separatisten in Debalzewe ist eine eklatante Verletzung des jüngsten Minsker Abkommens. Es ist damit die wiederholte Erfahrung, dass man sich auf eine getroffene Vereinbarung nicht verlassen kann", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), SPIEGEL ONLINE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin24 18.02.2015, 15:29
92. Chance?

Welche Chance hat Frau Merkel dem Waffenstillstand gelassen, wenn kurz nachdem der Waffenstillstand in kraft treten sollte schon wieder die nächsten Sanktionen der EU beschlossen und in Kraft gesetzt wurden. Welche Chance hat der Waffenstillstand wenn militärische Gruppen der Ukraine verlauten lassen sich nicht daran halten zu wollen. Es wird bei all dem Waffengerassel vergessen, dass es den Menschen in der Ostukraine ursprünglich nur um mehr autonomie ging. Nach all den Repressalien von beiden Seiten ist ein Waffenstillstand auch abhängig von vertrauensbildenden Maßnahmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WeißteBescheid 18.02.2015, 15:30
93. Poroschenko wars nicht!

Zitat von lska
Der Mann, der sich 2 Stunden nach seiner Unterschrift am Tag der Unterzeichnung von Minsk 2 äußerte, dass er sich nicht an die Übereinkunft halten will und wird, dem wird hier bei SPON ohne jede Recherche geglaubt? Der freie Abzug wurde den ukrainischen Zivilisten und Truppen schon vor Wochen zwischen den kämpfenden Einheiten vor Ort abgestimmt und......
Sie sind gänzlich falsch informiert. Poroschenko hat absolut nichts im Minsk unterschrieben.
Wer es war, können Sie selber herausfinden, googeln hilft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruesenko 18.02.2015, 15:31
94. Danksagungen!

Zitat von rapeehl
alle Achtung. Selten waren die Einschaetzungen so realistisch und fast neutral ... Die Nichtregelung der Debalzewo-Frage war die Ursache fuer die weiteren Kampfhandlungen. Die Ukrainer wollte den Tatsachen nicht ins Auge schauen, dass mit der Einkesselung ihrer Truppen um Debalzewo die naechste militaerische Niederlage ins Haus kommt. Was das ukrainische Fersehen zeigt und sendet hat mit Wahrheit nichts zu tun, da ist der Wunsch Vater der Gedanken. Vielleicht hilft diese Niederlage Poroschenko und Co. den Weg zur Realitaet zu finden.
Auch Putin hat sich nach der Krim-Annexion für die neutrale Berichterstattung der - russischen - Journalisten bedankt; ihnen gar Vaterlandsorden um den Hals gehängt. Das macht Ihr Lob wohl noch bedeutsamer! Aber - Waffenruhe ist nun mal Waffenruhe und die Einnahme von Debalzewe ist ein flagranter Bruch von Minsk II. Das ist die Wahrheit - und zwar eine unwiderlegbare! Die Fakten zu ignorieren oder ideologisch-konform zu relativieren, das ist die vorsätzliche Realitätsverweigerung, die Ihre Seite unausgesetzt betreibt. Lex Debalzewe - die neue Rechtsfigur zu Waffenstillstands-Absprachen! Ein bisschen Waffenstillstand .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colonius828 18.02.2015, 15:31
95.

Zitat von rotella
leider scheinen da einige in Kiew immer noch unter Realtitätsverzerrung zu leiden, wenn sie meinten Debalzewo halten zu können. Ohne diesen strategisch wichtigen Ort unter Kontrolle der Volksrepubliken wäre an eine Stabilisierung der Lage auch nicht denkbar gewesen. Jetzt zeichnet sich zumindest die Aussicht ab, den Status Quo längerfristig befriedet aufrecht erhalten zu können. Wenn in Kiew endlich die Einsicht wächst, beide Kriege nicht gewinnen zu können, also sowohl den militärischen, als auch den um Kopf und Herz der Ostukrainer, kann man schließlich zu direkten Verhandlungen mit den Volksrepubliken gelangen und das Blutvergießen beenden.
Aha, wer kann denn da in die Köpfe und Herzen der Ostukrainer schauen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ko 18.02.2015, 15:32
96. Budapester Memorandum

Zugegeben ich habs nur in Wikipedia gelesen, aber laut dem Budapester Memorandum haben sich England, die VSA und! Russland u.a. die Grenzen der Ukraine (und Weißrussland etc.) zu achten. Verträge... Schall und Rauch oder halt Papier und Farbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenheld1 18.02.2015, 15:33
97. Es trifft manchmal auch die richtigen Leute

Zitat von ulrich-lr.
Es ging der EU auch darum, bei dieser Gelegenheit den jüdischen Sänger I. Kobson mit Sanktionen zu belegen. Er wurde 1937 im Donbass geboren, ist russischer Staatsbürger und hat sich getraut, in Donezk aufzutreten. Nachweislich hat er nichts für die Kiewer Regierung übrig. Das ruft nach Bestrafung. In der nächsten Stufe ist vielleicht die bekannte Opern-Terroristin Netrebko dran: Sie hat immerhin ca. 15 Tsd. Euro für den Wiederaufbau der Donezker Oper gespendet.
Kobson, das ist doch der Sänger mit den guten Mafia-Beziehungen, nicht wahr? Der in Russland als Honorarkonsul der "Volksrepublik Donezk" firmiert und der eigentlich zur medizinischen Behandlung in den Westen reisen wollte, es nun aber leider, leider nicht mehr kann. Aber ich dachte, der sei zum russisch-orthodoxen Glauben übergetreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titopoli 18.02.2015, 15:34
98. Merkel hat sich verladen lassen.

Der nächste Versuch wird nicht lange auf sich warten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe sixpack 18.02.2015, 15:34
99.

Zitat von European
sondern Krieg. Tatsache ist, das der Waffenstillstand weitesgehend intakt ist was in der geifernden Presse dieses Landes nicht reflektiert wird. Mögen die Herren von Welt........
Ist das so, wie "ein bisschen Schwanger"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 21