Forum: Politik
See-Drama: Putin gibt den Eisbrecher

500 Seeleute sitzen im Packeis vor Russland fest - und Wladimir Putin führt medienwirksam das Kommando des Rettungseinsatzes. Früher hatte der Regierungschef dafür plädiert, Krisenmanagement Profis zu*überlassen.

Seite 1 von 12
nixkapital 05.01.2011, 16:55
1. Lach...

Zitat von sysop
500 Seeleute sitzen im Packeis vor Russland fest - und Wladimir Putin führt medienwirksam das Kommando des Rettungseinsatzes. Früher hatte der Regierungschef dafür plädiert, Krisenmanagement Profis zu*überlassen.
Putin wird in Russland genauso für seine Posen geliebt, wie sein Spezi Berlusconi in Italien für seine peinliche Schürzenjägerei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemming51 05.01.2011, 16:57
2. Huh.....

Wie schön, Genosse Putin macht wieder mal einen auf omnipräsenten Medienstar. Da soll doch keiner behaupten, in Russland würde nicht vom Westen gelernt.
Hoffentlich hilfts den Seeleuten richtig..................

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semper fi 05.01.2011, 17:01
3. -

Zitat von sysop
500 Seeleute sitzen im Packeis vor Russland fest - und Wladimir Putin führt medienwirksam das Kommando des Rettungseinsatzes. Früher hatte der Regierungschef dafür plädiert, Krisenmanagement Profis zu*überlassen.
Die PR-"Strategie" ist mit einem Wort am besten beschrieben: Lächerlich.
Putin am Steuerhorn des Flugzeugs war ein Oberwitz. Der hat keinen Flugschein und schon gar keine Berechtigung auf den linken Sitz. Irgendwie erinnert der Kerl langsam an Bruce Willis. Der kann ja bekanntermassen unter Wasser grillen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hypotheker 05.01.2011, 17:01
4. Ja

Ich mag Mr. Putin. Hoffentlich wird er wieder Präsident und kann dann richtig aufräumen und dem Westen wieder Paroli bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 05.01.2011, 17:03
5. Bravo !!

Zitat von sysop
500 Seeleute sitzen im Packeis vor Russland fest - und Wladimir Putin führt medienwirksam das Kommando des Rettungseinsatzes. Früher hatte der Regierungschef dafür plädiert, Krisenmanagement Profis zu*überlassen.
Frau Merkel würde erst einmal einen Untersuchungsausschuß
bilden,der heraus finden muß,wie es zu soviel Eis kommen konnte.Dann würd Sie den Bau eines Eisbrechers anordnen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 05.01.2011, 17:03
6. ...

Man wird ihm noch zu seinen Lebzeiten Putin-Denkmäler setzen. Das russische Volk ist ihm ja so unendlich dankbar. Hoffentlich geht das Wissen bezüglich der Einbalsamierung Lenins nicht verloren. Es könnte noch mal sehr wertvoll sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Clawog 05.01.2011, 17:05
7. Profi

Ja, das war damals. Heute ist Purin in allen Dingen ein Profi. Die Waldbrände um Moskau hat er total im Griff gehabt. Erst die Sümpfe trocken gelegt, dann die Brände und zum Schluß sämtliche Förster entlassen. Was will man mehr. Bei uns wäre er ins "Kitchen" gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krasnodar_fan 05.01.2011, 17:22
8. Putin-Profi

Putin hat auch vor paar Tagen gesungen und Klavier gespielt :) Er macht einen großen PR um seine Person :)

http://www.youtube.com/watch?v=h38jUUJGu3o

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rübezahl 05.01.2011, 17:27
9. Egal

Wichtigtuer,aber den Seeleuten kanns egal sein.
Der Putin ist wie ein guter Käse , erstinkt von allen Seiten, egal von welcher er sich zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12