Forum: Politik
See-Drama: Putin gibt den Eisbrecher

500 Seeleute sitzen im Packeis vor Russland fest - und Wladimir Putin führt medienwirksam das Kommando des Rettungseinsatzes. Früher hatte der Regierungschef dafür plädiert, Krisenmanagement Profis zu*überlassen.

Seite 6 von 12
brot_ohne_spiele 05.01.2011, 20:34
50. Wie schon

Zitat von counterstrike
So einen Bundeskanzler wünsche ich mir für Deutschland. Ich habe langsam die Schnauze voll von diesen weichgespülten Politiker in meinem Land.
...der Fidele Semper nahelegt gibt es immer Vorder- und Rückseite des Mondes, der Medaille.

Ich erinnere da einen Kanzler Schröder der durch tatkräftiges PR-Zupacken und kernige Verlautbarungen während einer Hochwasserkatatrophe im Osten Deutschlands sich seine Kanzlerschaft (gegen Stoiber oder ?) sicherte.

Abgekauft habe ichs ihm auch nicht so wirklich (aber eher mehr als ich es einem Ackermann z.B. abkaufen würde)doch die Medien hatte der Mann im Sack - solange der Moh...der Mensch anderer Hautfarbe (?) seine Schuldigkeit tat zumindest.

Aber is ja alles auch ewig her, olle Kamellen....:)

Putin macht es halt auch aber auf eher markige "Russen-Art"...

Mittlerweile überkommt mich immer eine tiefe, geradezu bohrende Skepsis wenn Hampelmänner/-frauen ( aller Lager u. Länder) in Amt , Würden oder von sonstwie öffentlichem Interesse mehr hampeln und strampeln als eigentlich nötig oder angemessen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picknikker 05.01.2011, 20:36
51. ...

Zitat von janne2109
und nun?? War super,Land und Leute haben mir gut gefallen, waren Sie schon einmal in Russland und haben mit dem Volk gesprochen? Oder nur mit einigen wenigen, die sich bei uns nieder- gelassen haben
Gehöre selbst zu denen, die sich "hier niedergelassen haben." Musste bei einem neuerlichen Besuch dort feststellen, dass ich die richtige Wahl getroffen habe und die russischen Fernsehsender, die ich auch hier empfangen kann geben dem Gesamteindruck den letzten Schliff. Danke für Ihr Interesse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semper fi 05.01.2011, 20:41
52. -

Zitat von brot_ohne_spiele
Ich erinnere da einen Kanzler Schröder der durch tatkräftiges PR-Zupacken und kernige Verlautbarungen während einer Hochwasserkatatrophe im Osten Deutschlands sich seine Kanzlerschaft (gegen Stoiber oder ?) sicherte.
Der Unterschied zwischen Schröder und Putin ist halt der, dass Putin direkte Anweisungen erteilt hätte, wie die Sandsäcke zu füllen sind. Schröder hatte den Blick in die strategische Ferne gelenkt ("... was mag Doris heute abend wohl kochen ...") um zuvermeiden, dass ihm jemand in Augen gucken konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas-b 05.01.2011, 20:48
53. Die Russen und Putin

Ich vermute das die hohen Zustimmungsraten für Putin in der russischen Bevölkerung nicht nur etwas mit der Tatsache zu tun haben, dass er, im Vergleich zu seinem Vorgänger, für einigermaßen geordnete Verhältnisse gesorgt hat, sondern zu einem großen Teil auch darauf zurückzuführen sind, dass nach dem Zusammenbruch der UDSSR ein massiver „Brain-Drain“ stattgefunden hat. Das heißt, dass viele Menschen, die wirklich intelligent und qualifiziert waren das Land Richtung Westen verlassen haben und was übrig geblieben ist findet es toll Putin halb nackt auf einem Pferd zu sehen. Aber wie man hier im Forum sieht, scheint es auch in Deutschland genug Menschen zu geben an denen sich selbst hochrangige Neurologen die Zähne aus beißen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brot_ohne_spiele 05.01.2011, 20:58
54. *

Zitat von picknikker
Gehöre selbst zu denen, die sich "hier niedergelassen haben." Musste bei einem neuerlichen Besuch dort feststellen, dass ich die richtige Wahl getroffen habe und die russischen Fernsehsender, die ich auch hier empfangen kann geben dem Gesamteindruck den letzten Schliff. Danke für Ihr Interesse.

Dann muss ich ihnen als "russischen Migranten" aber ein grosses Lob aussprechen: Einen solchen Satz auf Russisch in Wort oder gar Schrift würde ich als Niedergelassener dort wohl erst nach einem halben Leben zustande bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iron mace 05.01.2011, 21:53
55. Spongebob

Zitat von semper fi
Der kann ja bekanntermassen unter Wasser grillen.
War das nicht Spongebob? :-))


Zitat von semper fi
Schröder hatte den Blick in die strategische Ferne gelenkt ("... was mag Doris heute abend wohl kochen ...") um zuvermeiden, dass ihm jemand in Augen gucken konnte.
Hat Doris jemals für Gerhard gekocht? Musste Sie das überhaupt?
Muss Schröder überhaupt essen wie ein gewöhnlicher Sterblicher?


Schröder war es doch der mit einem kräftigen *Basta* den Oderfluten
Einhalt geboten hat, oder hatte er sie geteilt?
Ich glaube er stand dabei sogar auf dem Wasser.

Schröder durfte auch nie jemanden direkt ansehen, sonst hätten alle
erfahren
wer er wirklich ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Figuren...versum#Cyclops

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitgleichheit 05.01.2011, 21:53
56. Lassen wir mal

Zitat von brot_ohne_spiele
...der Fidele Semper nahelegt gibt es immer Vorder- und Rückseite des Mondes, der Medaille. Ich erinnere da einen Kanzler Schröder der durch tatkräftiges PR-Zupacken und kernige Verlautbarungen während einer Hochwasserkatatrophe im Osten Deutschlands sich seine Kanzlerschaft (gegen Stoiber oder ?) sicherte. Abgekauft habe ichs ihm auch nicht so wirklich (aber eher mehr als ich es einem Ackermann z.B. abkaufen würde)doch die Medien hatte der Mann im Sack - solange der Moh...der Mensch anderer Hautfarbe (?) seine Schuldigkeit tat zumindest. Aber is ja alles auch ewig her, olle Kamellen....:) Putin macht es halt auch aber auf eher markige "Russen-Art"... Mittlerweile überkommt mich immer eine tiefe, geradezu bohrende Skepsis wenn Hampelmänner/-frauen ( aller Lager u. Länder) in Amt , Würden oder von sonstwie öffentlichem Interesse mehr hampeln und strampeln als eigentlich nötig oder angemessen wäre.
...den PR- und Show-Teil einen Moment beiseite. Da sind sind einfache und tatkräftige Menschen in Not geraten (russische Menschen, die ich im übrigen sehr mag). Und da ist einer,der wie Helmut Schmidt zur Hamburger Sturmflut das Telefon und die Initiative selbst ergreift, um wirksame Hilfe zu erzielen.
Im Gegensatz dazu scheint Dioxin-Fett schwieriger als meterhohes Packeis zu sein. Dieses verfluchte Affentheater von (Duisburger) Verantwortungsschieberei! Es geht bei uns um die großflächige gesundheitliche Gefährdung von Menschen.
Wäre dringend nötig wünschenswert, wenn da unsere "Kapitänin" auf der Kommandobrücke erscheinen und ein wirksames Machtwort sprechen würde. Meinetwegen kann sie sich dabei auch filmen lassen.
Wie gesagt, es geht in beiden Fällen um Menschen. Aber in unserer deutschen Schwatzbude sind allemal die Hintergrundgeschichten wichtiger, und natürlich, sich vor der Verantwortung zu drücken.
Ihr kotzt mich an !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glad07 05.01.2011, 21:55
57. kein Titel

Zitat von picknikker
Ich empfehle Ihnen dringend 4 Wochen Russland-Urlaub und allen anderen "Putin tut wenigstens ETWAS"-Heulsusen ebenfalls. Dann diskutieren wir erneut.
War ich vor kurzem...in Moskau und Novosibirsk, und? Klar gibt's Missstände in Russland...Aber es sind auch andere Rahmenbedingungen. Bei so einem Hitze und Großfeuer wie im Sommer gäbe auch hier eine Katastrophe...und über den Schneeräumedienste brauchen wir gar nciht zu reden... in Nowosibirsk gibt's jetzt schon 1,7 Meter Schnee und -35 C, hier lief nach 10 sm Schnee und -2 C nix mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glad07 05.01.2011, 21:57
58. kein Titel

Zitat von janne2109
und nun?? War super,Land und Leute haben mir gut gefallen, waren Sie schon einmal in Russland und haben mit dem Volk gesprochen? Oder nur mit einigen wenigen, die sich bei uns nieder- gelassen haben
Lieber so einen als leblose, graue Kuhmelkerin im Anzug...Hat jemand überhaupt was von Frau Merkel gehört in den letzten 6 Monaten? Lebt sie ncoh? Was hat sie die letzte Zeit erreicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picknikker 05.01.2011, 22:17
59. ...

Zitat von thomas-b
Ich vermute das die hohen Zustimmungsraten für Putin in der russischen Bevölkerung nicht nur etwas mit der Tatsache zu tun haben, dass er, im Vergleich zu seinem Vorgänger, für einigermaßen geordnete Verhältnisse gesorgt hat, sondern zu einem großen Teil auch darauf zurückzuführen sind, dass nach dem Zusammenbruch der UDSSR ein massiver „Brain-Drain“ stattgefunden hat. Das heißt, dass viele Menschen, die wirklich intelligent und qualifiziert waren das Land Richtung Westen verlassen haben und was übrig geblieben ist findet es toll Putin halb nackt auf einem Pferd zu sehen. Aber wie man hier im Forum sieht, scheint es auch in Deutschland genug Menschen zu geben an denen sich selbst hochrangige Neurologen die Zähne aus beißen würden.
Sicherlich wird es mit eine Rolle gespielt haben. Viel entscheidender ist jedoch die manipulierte Medienlandschaft des Landes. Putin kommt in der Hauptnachrichtensendung (Programma Vremja, 21:00 MEZ) regelmäßig auf mindestens 5 Minuten Sendezeit. Während der Nachrichtenbeiträge zu seiner Majestät gibt es nicht einen kritischen Unterton, nicht eine spitze Bemerkung.. nichts. Deutsche Politiker würde man im Deutschen Fernsehen kreuzigen für vergleichbare selbstdarstellerische Aktionen.

Solange die Medien der Regierung hörig sind und Redakteure und Reporter regierungskritischer Zeitungen verprügelt und umgebracht werden (und ungestraft davon kommen) wird der KGB Mann im Sattel bleiben.

Auf lange Sicht kann sich ein Volk dieser Dauerpropaganda nicht entziehen. Das wissen die Deutschen auch aus eigener Erfahrung. Nur viele haben es anscheinend wieder vergessen. Hoffen wir, dass Ungarn nicht bald ebenfalls einen Helden-Präsidenten bekommt. Majestäten neigen dazu an ihrer Macht festzuhalten. Mit allen Mitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 12