Forum: Politik
Seehofer attackiert AfD: "Die stellen sich gegen diesen Staat"
DPA

Innenminister Horst Seehofer rechnet in aller Schärfe mit der AfD ab. Die Partei habe sich radikalisiert und sei "übermütig" geworden, sagte der CSU-Chef in einem Interview.

Seite 39 von 40
mostly_harmless 14.09.2018, 15:01
380.

Zitat von Franziskus
Es ist doch nicht die AfD , die nur das Thema Migration und Flüchtlinge auf ihre Fahnen geschrieben hat. Es sind die anderen Parteien, die immer wieder diesen Thema der AfD aufdrücken. Das hat einen guten Grund. Bei allen anderen Themen würden die Altparteien sehr schlecht aussehen. In der Fraktion der AfD im Bundestag ist mehr Sachkompetenz wie im Rest des Bundestages. Migration und Flüchtlinge ist ein, wenn auch sehr wichtiges Thema, und wirkt sich auf viele andere Sachthemen aus.
Muahaha, der Witz des Jahres.
Ein paar Beispiel für die "Kompetenz der AfD":

Anfrage; Wie viele Behinderte "entstehen" aus Inzest, und wie viele davon sind Ausländer

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/014/1901444.pdf

Der "Beweisversuch" der AfD, die höhere Gefährlichkeit des Linksextremismus nachzuweisen ging ebenfalls schwer in de Hose

https://kleineanfragen.de/bundestag/19/2458-bomben-und-bc-waffenfunde-mit-politisch-motivierten-hintergrund

(einer der Leute, die Sprengstoffanschläge begingen ist übrigens bekennender AfD-Wähler)

wie die AfD sich beim Versuch, "Deutsch zu retten"komplett lächerlich machte

http://www.fr.de/politik/afd-wie-die-afd-versuchte-deutsch-zu-retten-a-1459507

etc. pp.

diese Leute haben GAR NICHTS zu bieten. Und schon gar keine Kometenz.

Beitrag melden
mostly_harmless 14.09.2018, 15:05
381.

Zitat von Franziskus
[....] So ist die Einführung der direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild bei Koalitionsverhandlungen nicht verhandelbar. Das ist der für mich entscheidende Satz. Über alle anderen Ziele kann man verhandeln, denn im Endeffekt entscheiden wir, das Volk und das ist gut.
LOL, in der Schweiz gibt es überhaupt keine direkte Demokratie. In de Schweiz gibr es ein paar klitzekleine Elemente der direkten Demokratie. Gäbe es in der Schweiz direkte Demokratie, gäbe es die Schweiz nicht. Ein Land, das über jede Entscheidung von Kreistag bis zum Bundestag das Volk abstimmen lässt, ist nicht lebensfähig, weil keine Zeit zum Arbeiten bleibt.

Beitrag melden
thalatox 14.09.2018, 15:16
382.

Zitat von Nietzsche
Ich beobachte das jetzt schon eine gewisse Zeit. Es macht mich misstrauisch, das diese unglaubliche Einigkeit aller Parteien und aller Medien zu allem, aber wirklich allem was von der AfD kommt, herrscht. Kaum eine abweichende Meinung. Sollte eine auftauchen wird mit geballter Medienmacht auf diese Abweichler eingeschlagen. Ich habe immer Union gewählt. Seitdem sich diese Union mit Linken und Grünen gemein macht, und mich dieser eklatante Mangel an öffentlicher Meinungsvielfalt misstrauisch macht, liebäugle ich mit der AfD. Ich reagiere auch sensibel darauf, wenn ich nur wüste, hysterische Beschimpfungen und Unterstellungen ohne Substanz höre. Ich höre leider nur selten Argumente, meist merkt man nur, das der mit mir diskutierende sich auf der guten Seite wähnt. Und dies offensichtlich heute reicht.
Die argumente stehen im parteiprogramm der AFD.

Beitrag melden
nach-mir-die-springflut 14.09.2018, 15:17
383. Unter Bedigungen

Zitat von Franziskus
Es gibt die Kurzversion 20 Seiten und die Langversion 190 Seiten über das Grundsatzprogramm der AfD. Lesen Sie es und dann sprechen wir weiter. So ist die Einführung der direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild bei Koalitionsverhandlungen nicht verhandelbar. Das ist der für mich entscheidende Satz. Über alle anderen Ziele kann man verhandeln, denn im Endeffekt entscheiden wir, das Volk und das ist gut.
Mit Volksentscheiden ist die Form gesetzt, sich aus Verklemmungen herauszuwinden. Hitler ließ sich 1934 per Volksentscheid zum Führer küren, danach hatte er freies Spiel, die Frage, ob er weiterhin gewollt und beliebt ist, stellte sich nicht mehr, er hatte sich in Sicherheit und in die Unangreifbarkeit gebracht. Für Volksentscheide ist bei einem 80-Millionen-Völkchen aber eine gute Aufklärungsbasis notwendig, um sie nicht populistisch zu benutzen. Mit Volksentscheiden kann man also die alte Elitenpolitik aushebeln, aber eine neue installieren.

Beitrag melden
die-metapha 14.09.2018, 15:18
384.

Zitat von pauli96
Frage: Wie würden Sie denn dafür sorgen, dass - nur echte Flüchtlinge Aufnahme finden. - Missbrauch durch falsche Angaben, fehlende Pässe usw. unterbunden wird. - Welche Strafen halten sie für angemessen, bei Verwendung mehrerer Identitäten zur Erschleichung von Leistungen. -In welche Länder würden Sie den abschieben und wie würden sie das menschenwürdig durchziehen. Halten Sie eine Begrenzung des Zustroms von Migranten überhaupt für möglich, sinnvoll , wünschenswert? Wenn ja, welche Ideen hätten Sie dazu?
Antwort: mit den Mitteln des Rechtsstaates, dessen Gesetzen und der jeweils dafür zuständigen und ausführenden Organe.

Ganz sicher aber nicht mit einem zur Selbstjustiz aufrufenden Mob aus besonders besorgten Bürgern, gewaltbereiten Hooligans und Rechtsradikalen.

Die Frage des Zustroms von Migranten wird sicher nicht auf den Straßen von Chemnitz usw. durch das zeigen des Hitlergruß' beantwortet werden können.

Beitrag melden
mundi 14.09.2018, 15:18
385. Wollen Sie Beweise?

Zitat von estiikay
Könnten Sie das mal begründen, warum das ein Blinder sieht? Inwiefern radikalisiert sich die AFD im Sinne der Definiton von Radikalismus? Haben sie Beispiele und konkrete Anhaltspunkte dafür?
Wollen Sie Quellen? Es stand doch alles in den Zeitungen und man hörte es in Kommentaren nach den Nachrichtenblock im Fernsehen.
Da muß doch was Wahres dran sein.

Beitrag melden
thalatox 14.09.2018, 15:22
386.

Zitat von whgreiner
sondern nur gegen das, was der Machtklüngel aus etablierten Parteien und Medien aus diesem Staat in den letzten zwanzig Jahren gemacht hat. Dass das ein himmelweiter Unterschied ist, kann gerade Herr Seehofer freilich kaum noch erkennen, weil er sich dafür nach Jahrzehnten viel zu sehr in der Denkweise des französischen Sonnenkönigs verfangen hat: "L'état c'est moi."
"machtklüngel" , "etablierte parteien" etc pp.

Liest sich wie die Tagesordnungspunkte einer NSDAP-Wahlveranstaltung anfang der 30er Jahre. Mal gucken wer diesmal "Führer" wird und mal gucken, wie kaputt danach dieses Land und der Rest der Welt sein wird.

Beitrag melden
thalatox 14.09.2018, 15:26
387.

Zitat von mostly_harmless
Muahaha, der Witz des Jahres. Ein paar Beispiel für die "Kompetenz der AfD": Anfrage; Wie viele Behinderte "entstehen" aus Inzest, und wie viele davon sind Ausländer http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/014/1901444.pdf Der "Beweisversuch" der AfD, die höhere Gefährlichkeit des Linksextremismus nachzuweisen ging ebenfalls schwer in de Hose https://kleineanfragen.de/bundestag/19/2458-bomben-und-bc-waffenfunde-mit-politisch-motivierten-hintergrund (einer der Leute, die Sprengstoffanschläge begingen ist übrigens bekennender AfD-Wähler) wie die AfD sich beim Versuch, "Deutsch zu retten"komplett lächerlich machte http://www.fr.de/politik/afd-wie-die-afd-versuchte-deutsch-zu-retten-a-1459507 etc. pp. diese Leute haben GAR NICHTS zu bieten. Und schon gar keine Kometenz.
Mostly,

all ihre Beispiele werden doch sowieso wieder in die Ecke der "Filterblase" und "lügenpresse" gepackt werden.

geht es so weiter, is dieses Land am Arsch. Dank Dummen, die AFD Wählen. In 20 jahren sagt dann wieder jeder "Wir ham ja nix gewusst!"

Beitrag melden
isi-dor 14.09.2018, 15:41
388.

Zitat von thalatox
all ihre Beispiele werden doch sowieso wieder in die Ecke der "Filterblase" und "lügenpresse" gepackt werden. geht es so weiter, is dieses Land am Arsch. Dank Dummen, die AFD Wählen. In 20 jahren sagt dann wieder jeder "Wir ham ja nix gewusst!"
Da habe ich keine Bedenken, mit Verlaub. Beim letzten Mal waren sie nur 12 Jahre an der Macht, aber diesmal gibt es mehr aufrechte Demokraten, die den Anfängen wehren werden. Zu schlecht waren die Erfahrungen.

Beitrag melden
crixus 14.09.2018, 15:44
389. Spd

Wenn die SPD sich am Dienstag nicht
durchsetzt, kann man diese Partei wirklich
nicht mehr für voll nehmen. Das währe noch ein kleiner Schritt nach Rechts,und nicht mehr zu Tolerieren.

Beitrag melden
Seite 39 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!