Forum: Politik
Seehofer im Unionsstreit: Er tritt zurück, er tritt nicht zurück, er...
DPA

CSU-Chef Seehofer hatte seinen Rückzug schon angekündigt, aber nun will er ein letztes Gespräch mit der CDU führen. Alles klar? Nein: Der Streit zwischen Kanzlerin Merkel und ihrem Innenminister wird immer absurder.

Seite 10 von 28
claus7447 02.07.2018, 07:17
90. Ja wie, jetzt Horsti,

Das ist jetzt wie der Dackel der in den Fuchsbau stürmte ohne zu denken (was diese vermutlich bei Ausbruch des Jagdtriebes ohnehin einstellen), und jetzt ist das Loch zu eng und man kommt nicht mehr vor- oder rückwärts. Ja lieber Horst, beim kopieren der AfD hast du die Kontrolle über das verloren. Aber schade, konsequent wäre, die CSU geht ihre eigene Wege.

Beitrag melden
pförtner 02.07.2018, 07:20
91. verplemperte Zeit.

Wann werden wir eigentlich endlich mal Regiert und nicht unendlich lange veralbert ?
Das ist doch alles Schwachsinn, was die da machen. Mir kommt immer der "Zauberlehrling " in den Sinn. Merkel unser alter Besen, sei es gewesen!

Beitrag melden
uwe_istanbul 02.07.2018, 07:21
92. Erpressung ist strafbar

Wie lange will sich die Bundeskanzlerin von diesem Horst und seinen halbstarken Bierzeltkumpels aus Bayern noch erpressen lassen. Hat denn keiner begriffen, dass das Volk kein Verständnis mehr hat für diese Schmierenkomödie aus dem Bauerntheater. SIE sollte IHM die Papiere umgehend aushändigen und ihm keine Möglichkeit geben, sich als Märtyrer feiern zu lassen. Es handelt sich hier um ein erbärmiches und unwürdiges Kapitel deutscher Geschichte,..

Beitrag melden
breizh44 02.07.2018, 07:22
93. Bitte geh

Lieber Horst, geh mit Gott, ABER GEH!

Beitrag melden
johann.schmieder 02.07.2018, 07:24
94. Kasperletheater

Das Kasperletheater der CSU und die Ego-Trips des Herrn Seehofer werden langsam unerträglich und zu einer Zumutung. Hoffentlich tritt Herr Seehofer bald tatsächlich und endgültig zurück.

Beitrag melden
alternativlos 02.07.2018, 07:25
95. Ein aufgeklärter Rechtsstaat

Verantwortung heißt auch, wenn man die Sache an sich nicht juristisch aufgeklärt wissen will, diese politisch zu übernehmen. Dabei stellt sich immer die Frage, ab wann ist die Person, die Partei oder der Staat verantwortlich?

Bei dieser Sache scheinen mir aber alle versagt zu haben! Auch diejenigen, die nichts Sehen, nichts Hören und nichts Sagen wollen.

Vielen Dank und weiterhin Alles Gute

Beitrag melden
WolfThieme 02.07.2018, 07:26
96. Soll man lachen? Soll man weinen?

Es gibt viele Wege, eine Demoratie kaputt zu machen. Dies ist einer davon.

Beitrag melden
rainercom 02.07.2018, 07:28
97. Kaspertheater

einiger Egomanen.

Beitrag melden
p-touch 02.07.2018, 07:31
98. Typisch Seehofer

egal wie, der Mann ist doch nur noch Minister auf Abruf. Er hat wohl noch nicht kapiert das er nicht mehr MP von Bayern ist.

Beitrag melden
jirkas 02.07.2018, 07:33
99. entlarvend und erbärmlich

Es ist entlarvend, wie und dass alle politischen Protagonisten von Seehofer bis Merkel ihr politisches "Überleben" in den Vordergrund des momentan zwischen München und Berlin stattfindenden Rührstücks stellen und dabei nicht einmal mit einem Millimeter ihres notorisch guten " Gewissens" das tatsächliche Schicksal auf Tod oder Leben , also ein genuines Überleben von vermutlich Millionen von Menschen streifen, das von ihren Entscheidungen abhängt. Und das Maximum an dümmlich arrogantem Zynismus gegenüber diesen Menschen, für die es tatsächlich um Leben oder Tod geht, zeigt uns der auf diesem Gebiet längst zu einer traurigen Bekanntheit gelangte, Markus Söder. Wie erbärmlich!

Beitrag melden
Seite 10 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!