Forum: Politik
Seehofer laut Medienberichten: "Mutter aller Probleme ist die Migration"
DPA

Zu den Vorfällen in Chemnitz schwieg Horst Seehofer lange. Auf einer CSU-Tagung erklärt sich der Innenminister nun - und verteidigt laut Medienberichten die Demonstranten.

Seite 16 von 38
giremii 06.09.2018, 08:15
150. Die würde...

des Menschen ist unantastbar, Artikel 1 GG.
Daher die Frage: sind Migranten Menschen!? -zweiter Klasse!?...
Anstatt die neoliberale Wertesystem/Wirtschaftssystem in frage zu stellen, wählt der noch Minister eine Form der Kenntnisnahme/Kommunikation die auch die Rechten wählen und sprechen
Schade das bestimmte Politiker kein Rückrat mehr haben.

Beitrag melden
thiloj 06.09.2018, 08:15
151. Der Klimawandel

ist die Mutter aller Probleme und wird zu noch viel mehr Migration führen als bisher durch Kriege und Konflikte.

Beitrag melden
nasty49 06.09.2018, 08:16
152. und er hat recht...

da gibt es nichts hinzuzufügen. Herr Seehofer hat recht und wer das nicht wahrhaben will, wird die Zeche bezahlen müssen....

Beitrag melden
taschenorakel 06.09.2018, 08:17
153.

Zitat von Guidos Post
Unsere wirklichen Probleme sind ein Verwaltungswesen und eine Politik, die nicht die Gesellschaft und den Menschen in den Vordergrund stellen, sondern den Selbstzweck.
In der Tat. Deutschland hat sich in weiten Teilen von einer Demokratie in eine Technokratie verwandelt. Nicht gesunder Menschenverstand und Rechtsempfinden bestimmen die Handlung vieler Politiker und Behörden, sondern stumpfe Technokratie. Vollkommen vergessend, dass Gesetze von Menschen geschaffen werden um allen das Leben zu erleichtern, statt es zu verkomplizieren.

Beitrag melden
geirröd 06.09.2018, 08:17
154. Solange Migration und Begebenheiten in dessen Umfeld...

...das Gesprächsthema Nummer Eins ist ind Deutschland, solange das Thema Migration täglich die Schlagzeilen bestimmt, solange andere Themen wie Rente, Bildung usw auf Seite "3" rücken... ja solange wird das auch als "Mutter aller Probleme" angesehen werden können. Gefährlich halte ich die Mittlerweile gängigen Einstufungen in den Köpfen der Menschen. Es gibt nur nach "schwarz" oder "weiss" - Nazi oder Schwarzer Block. Dazwischen scheint es nichts mehr zu geben. Das is auf Dauer nicht förderlich für ein Zusammenleben in unserem Land.

Beitrag melden
prisma12 06.09.2018, 08:18
155. Passtscho? Nicht einmal in Bayern.

Seehofers Vereinfachung stimmt nicht einmal für Bayern. Gnausowenig hilfreich ist es allerdings, die "Migration" seit 2015 schönzureden, denn seit damals haben wir Probleme, die wir vorher nicht hatten. Weder eine Auseinandersetzung mit anderen Kulturen noch mit einer gewaltimmanenten, archaisch-patriarchalischen Religion hat stattgefunden (Wo bleiben da die Kirchen?). Von den nicht transparenten Kosten ganz zu schweigen.

Man könnte auch fragen, ob -angenommen- mit der Beseitigung der Migration dann auch alle Probleme gelöst sind. Autobahnbrücken, Schulen, Radwege, Bildung etc. saniert, die Renten gesicherter und die Politiker nicht entscheidungs- und kopflos herumgackernde Zwerghühner.

Nein, lieber Herr Seehofer. Die Migration ist "ein" Problem, richtig, aber nicht das Einzige. Und die Mutter der Probleme schon gar nicht.

Beitrag melden
pukyswelt 06.09.2018, 08:19
156. Hallo Herr Maas,

vllt. ist der Herr Seehofer ja ein gutes Beispiel, an dem Sie zeigen könnten, wie es mit Ihrer Zivilcourage bestellt ist.

Wann werden endlich die rechten Hetzer, die für die Krawalle in Chemnitz den ideologischen Boden bereitet haben, aus der Regierung geworfen?

Es wird Zeit!

Beitrag melden
giremii 06.09.2018, 08:20
157. Nach unten zu treten...

ist immer der leichteste aller Wege...
Ich persönlich hätte diesem Seehofer mehr Intelligenz zugetraut. Schade dass Hilfebedürftige Menschen für komplexe Systeme in diesem Land verantwortlich gemacht werden.

Beitrag melden
snert 06.09.2018, 08:20
158. Bekommen wir...

...langsam amerikanische Verhältnisse? Wie kann man Verständnis für Demos aufbringen, an denen Nazis beteiligt sind?
Merkel sollte Seehofer entlassen (schon lange überfällig) und Seehofer sollte sich ein gutes Sanatorium aussuchen.
Bei solchen für geistig Minderbemittelte sollte er die höchsten Aufnahmechancen haben.
Schon allein dafür, dass diese Populisten nicht erkennen, dass sie zur Abwendung der AfD genau deren Politik befördern, gehören sie wegen Dummheit eingesperrt.

Beitrag melden
PeterCollignon 06.09.2018, 08:21
159. Frankreich, Italien, Niederlande, Tschechien

und am Sonntag Schweden ist dei Stimmung gekippt.. Herr Seehofer scheint mit seiner Meinung nicht alleine zu stehen. Davor sollte Niemand die Augen verschließen.
Nächstes Jahr drohen in Deutschland bei drei Wahlen unregierbare Bundesländer außer man begrüßt DDR Verhältnisse: Regierungen aus SED und eine ehemaligen Blochpartei.

Beitrag melden
Seite 16 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!