Forum: Politik
Seehofer laut Medienberichten: "Mutter aller Probleme ist die Migration"
DPA

Zu den Vorfällen in Chemnitz schwieg Horst Seehofer lange. Auf einer CSU-Tagung erklärt sich der Innenminister nun - und verteidigt laut Medienberichten die Demonstranten.

Seite 18 von 38
hemschbäscher 06.09.2018, 08:43
170. Mutter aller Probleme

Leider ist immer noch Wahlkampf im Bayern. Was Herr Seehofer anscheinend noch nicht verinnerlicht hat, ist, dass er BUNDESinnenminister ist!

Beitrag melden
Stefnix 06.09.2018, 08:46
171. Immerhin

Ich sehe Parallelen zum heutigen Bericht, nachdem enge Trump-Mitarbeiter gegen den Präsidenten arbeiten, um das Schlimmste zu verhindern. Ähnlich versucht Seehofer mit aller Macht, die Auswirkungen Merkelscher Politik auf unser Land abzumildern. Bisher leider nicht allzu erfolgreich...

Beitrag melden
h.lopez 06.09.2018, 08:48
172. Nein, Herr Seehofer,

Rassismus, demokratische Unmündigkeit, Korruption, Behördenversagen und Politiker, die Vorbehalte gegen Minderheiten schüren, sind die Väter aller Probleme.

Beitrag melden
stefan7777 06.09.2018, 08:48
173. Seehofers Äußerungen sind bemerkenswert

Aber es kommt der Zeitpunkt, dass selbst die angesprochenen rechts sympathisierenden begreifen, dass die Ursache ihrer Ängste in Wahrheit gar nicht viel mit Migration zu tun haben! Es wird über die Wahlen, der gezüchtete Hass, endlich auf die Brandstifter selbst zurückfallen.

Man spricht aktuell den humanistisch eher linken eine gewisse Schwäche zu, eine gewisse Sinnkrise. Allerdings sieht es für mich eher so aus, als würden die rechts Konservativen ihre eigene viel fundamentalere Sinnkrise nur noch über Ablenkung durch das Migrationsthema übertünchen können.

In Wahrheit ist es doch der von genau diesen Leuten gezüchtete grenzenlose Kapitalismus und die resultierende immer ungerechtere Verteilung der Wirtschaftsgewinne, die Menschen frustriert. Es fühle sich immer mehr abgehängt, verständlich. Aber Migration hat damit im Grunde herzlich wenig zu tun.

Beitrag melden
stanniatze 06.09.2018, 08:50
174. Einer der wenigen!

@bananaaa! Genau dies ist das Problem in Sachsen. Wer hier bei uns 40h + X die Woche arbeiten geht und davon gerade so leben kann, ist unzufrieden! Genau diese Unzufriedenheit nutzen AFD und Co. geschickt aus! Wir haben kein Migranten-Problem (zumindest kein lösbares), sondern eine Fehlpolitik der Rot-Grünen Regierung von 1998 und der folgenden. Genau diese asoziale Politik wird auch die EU zu Grabe tragen, wenn sich nichts ändert.

Beitrag melden
k63kovacs 06.09.2018, 08:50
175. Die Mutter....

.... aller Probleme ist soziale Ungerechtigkeit weltweit. Ungezügelter Kapitalismus und zerstörerische Gier

Beitrag melden
bullerberg 06.09.2018, 08:50
176. Die Mutter aller Probleme in Deutschland ist:

Die zunehmend ungleiche Verteilung von Kapital, Bildungsmöglichkeiten und damit einhergehend eine sich ausbreitende Perspektivlosigkeit für viel zu viele Menschen.

Beitrag melden
anjo1970 06.09.2018, 08:53
177. Nein, Herr Seehofer!

Die „Mutter aller Probleme“ ist nicht die Migration. Die These entlarvt Seehofer doppelt.
Zum einen macht er die Minderheit „besorgter Bürger“ zum Mittelpunkt der Politik und kümmert sich nicht um die Belange der Mehrheit kümmert (Was passiert mit der Rente???). Lieber dient er sich den Populisten im In- (das laute Schweigen zu den Ereignissen in Chemnitz) und Ausland (noch ein Treffen mit Herrn Orban geplant?) an.
Zum anderen spielt er auf das Wortspiel „Mutti“ als Synonym für Merkel an. Merkel macht - wie jeder andere Mensch auch - Fehler bei der Arbeit. Mit der Entscheidung, die Flüchtlinge aufzunehmen, hat sie einmal in ihrer Kanzlerschaft eine emotionale, eine von Herzen kommende Entscheidung getroffen. Respekt!
Was hat Seehofer im Sommer gesagt? (War das vor oder nach seinem Rücktritt vom Rücktritt???) „Ich kann mit der Frau nicht arbeiten.“ Nein, Herr Seehofer. Mit Ihnen kann man nicht arbeiten.

Beitrag melden
3e8v7r 06.09.2018, 08:57
178. Ehrenvorsitz

Die AfD sollte Seehofer den Ehrenvorsitz anbieten. Dieser Innenminister ist absolut untragbar. Merkel sollte ihn schleunigst entlassen. Wahrscheinlich wird er nach der bayerischen Landtagswahl ohnehin seinen Hut nehmen müssen. Bei einem Wahlergebnis von 36% für die CSU wird er nicht mehr zu halten sein.

Beitrag melden
Anna156464641156 06.09.2018, 08:58
179. Die Wahrheit?

Zitat von rr_nj77
Der zweite ranghohe Politiker, der die Wahrheit sagt. So etwas kann man von Merkel nicht erwarten. Leider!
"Aller Probleme" Also auch daß der Flughafen in Berlin nie fertig wird -> Die Migration ist schuld. Auch daß das Militär mangelhaft Ausgestattet ist -> Die Migration ist schuld. Auch daß die schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander driftet -> Die Migration ist schuld. Am Mittelstandsbauch -> Die Migration ist schuld. Am schlechten Rentenkonzept -> Die Migration ist schuld. Daß die Brücken marode sind. Sie wissen -> Die Migration ist schuld. Daß der Glasfaserausbau nicht voran kommt -> Die Migration ist schuld. An der Landflucht. Krankenhäusersterben. Ärzte und Lehrermangel -> Die Migration ist schuld. Und ich kann Ihnen noch unzählige echter Probleme in diesem Land auflisten bei denen in Wahrheit die Migration überhaupt nichts mit zu tun hat.

Beitrag melden
Seite 18 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!