Forum: Politik
Seehofer laut Medienberichten: "Mutter aller Probleme ist die Migration"
DPA

Zu den Vorfällen in Chemnitz schwieg Horst Seehofer lange. Auf einer CSU-Tagung erklärt sich der Innenminister nun - und verteidigt laut Medienberichten die Demonstranten.

Seite 2 von 38
chlorid 06.09.2018, 00:09
10. Blödsinn

Seehofer mal wieder ganz rechts außen... "Mutter aller Probleme ist die Migration". Selten so einen gefährlichen Blödsinn gelesen. Da versucht sich jemand bei den Wählern einzuschleimen. Das ist unter verschiedenen Gesichtspunkten gesehen dumm. Ohne Migration kann Deutschland keine Zukunft haben. Wir sind auf Zuwanderer angewiesen. Seehofer wird aus diesen Aussage auch keinen Gewinn ziehen. Mit solchen Statements stärkt er nur die AfD. Denn wer das denkt, was Seehofer sagt, der wählt lieber gleich die AfD als die CSU.

Beitrag melden
MartyRofl 06.09.2018, 00:11
11. Rücktritt

Von der angeblichen "bürgerliche Mitte" (AKK, Seehofer, CDU, CSU, FDP) kann keine Unterstützung gegen Rechtsextremismus erwartet werden. Im Gegenteil, sie betätigt sich als Steigbügelhalter.

Treten sie zurück Herr Seehofer. Sie sind der Wolf im Schafspelz, Sie kokettieren seit Jahrzehnten mit den Rechten auf dem Rücken von Menschen. Und bitte nehmen sie ihren unsäglichen und vermutlich ähnlich gestrickten Verfassungsschutzpräsidenten mit.

Beitrag melden
spmc-12355639674612 06.09.2018, 00:18
12. Wenn die Migration schuld an allem ist,

weiß ich beim besten Willen nicht, warum Herr Seehofer noch in Berlin weilt. Berlin scheint mir von Bayern doch zu weit entfernt zu sein.
Aber gut, dass es, als gewichtiges Gegenbeispiel, Staaten wie die USA, Kanada, Neuseeland und Australien gibt, die erst aus der Migration heraus entstanden sind und uns vor Augen führen, dass Migration nicht nur positive Effekte hat, sondern auch zu extrem erfolgreichen Gesellschaften führen kann, selbst wenn wir berücksichtigen, dass Menschen in Kanada und den USA nicht so sicher leben wie in Deutschland.

Beitrag melden
Darl 06.09.2018, 00:19
13.

Man könnte ja jetzt Herrn Seehofer und Konsorten mal darüber aufklären das die Person dessen Ermordung sie instrumentalisieren und um den sie ja ach so trauern ja gerade erst durch Migration und Multikulturalismus entstanden ist. Diese Information wurde ihm anscheinend nicht mitgeteilt als er sich dazu erkundigte. Aber anscheinend ist es wichtiger sich am rechten Rand einzuschleimen anstatt einen Funken Logik zu verwenden. Aber was erwartet man von einer Partei die schon damals in Rostock behauptet hat es wäre die Stasi gewesen anstatt sich mal einzugestehen das es Nazigruppen in Deutschland gibt.

Beitrag melden
Chris Hape 06.09.2018, 00:24
14. Er ist einfach nur peinlich...

---und sollte jetzt wirklich mal zurücktreten - so in echt.
Klar ist es ein Dilemma: Alle Themen der CSU können andere Parteien besser abdecken. Die normalen Leute werden den Rechtsruck zur Kenntnis genommen haben und sich nach gemäßigteren Parteien umschauen. Die Leute vom rechten Rand sehen sich wiederum in der AFD besser aufgehoben.
Aber es gibt schlimmeres als eine CSU, die langsam in der Bedeutungslosigkeit versinkt :).

Beitrag melden
7mkabel 06.09.2018, 00:36
15. Richtlinienkompetenz?

Im Grunde hat Herr Seehofer recht. Zwar unterliegt der BM aufgrund fehlender Eigenschaft eines MdB nicht der Eigenschaft eines freien Mandats (was ihm in seiner Gedankens- und Artikulationsweise mehr Spielraum geben würde), dennoch wären politische Verwerfungen mit der Kanzlerin hier fehl am Platz. Sollte sich Frau Merkel an den Äußerungen gestört fühlen, dann muss sie von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch machen und eine klare Linie vorgeben. Wird sie nicht machen...

Beitrag melden
mittagsrast1 06.09.2018, 00:39
16. Ohne Worte

Dann kann sich Opa Horst ja gleich dazu stellen, wenn er das ähnlich empfindet, und gemeinsam mit Bernd Höcke und Lutz Bachmann durch Chemnitz marschieren.
Ich bin fassungslos, dass ein Innenminister den immer offener zur Schau getragenen Neo-Nationalismus über die Zuwanderung von Migranten erklärt, rechtfertigt und relativiert. Unentschuldbar, unverzeihlich und somit unwählbar! Die Quittung gibt es hoffentlich nächsten Monat in Bayern.

Beitrag melden
klausindo 06.09.2018, 00:39
17. Bayernwahl.

Ich hoffe das die Bayern die CSU bei der nächsten Wahl wegen Seehofer abstrafen. Dieser Mann könnte der Bruder von Trump sein. Er ist eine Zumutung. Kretschmer redet auch nur braunes Zeug daher. Man muß sich schämen was da zur Zeit in D passiert.

Beitrag melden
naive is beautiful 06.09.2018, 00:47
18. Haben wir hier etwa eine nachwachsende Donald-Karikatur?

Oje, Seehofer hat's wieder mal gejuckt, nachdem er zwischenzeitlich mal zum Wohle der Koalitionsbefriedung und seiner Entlassungsvorbeugung zwei Gänge zurückschalten musste.

Migration ist also die 'Mutter aller Probleme'? Und die werden Ihrer Ansicht nach offenkundig umso virulenter je kleiner die Größenordnung des 'Problems' in Form neu ankommender Migranten wird, je zügiger Asylanträge (endlich...) bearbeitet und entschieden werden, je strukturierter die (nötigen!) bürokratischen Prozeduren funktionieren. Sehr logisch, Herr Seehofer - aber wir sind bereits im Jahr 4 nach der 'Grenzöffnung' (die keine war), unser bayerischer Voll-Horst dagegen scheint noch immer genüsslich-sarkastisch im Jahr 2015 zu verweilen.

Damit reiht sich unser bayerischer strammer Max virtuell-nahtlos in die lauten Schweigemarsch-Aufstellungen neben den Vorzeigedemokraten Höcke und dem 'weg-mit-der-Mutter-aller-Probleme'-Zauberer, Herr... - ach wie hieß dieser pergide Vortänzer doch gleich wieder...?

Ach Horsti, geh doch Dir zuliebe besser jetzt. Nach dem bayerischen Wahlabend hast di ohnehin keine Asse mehr im Schafskopfärmel.

Beitrag melden
Wolfski 06.09.2018, 00:48
19. Erbärmlich, Herr....

.....Seehofer! Und Sie sind-falls Sie diese Äußerungen tatsächlich gemacht haben sollten-ein geistiger Brandstifter. Wenn ein Innenminister Verständnis für Nazimitläufern hat welche immerhin die Rechtsstaatlichkeit massiv bedrohen, dann ist das mit Ihrem Amt nicht vereinbar. Bitte erwiesen Sie unserem Land einen letzten Dienst und treten Sie ab. Es ist einfach unerträglich geworden mit welcher Aufassung Sie dieses wichtige Amt ausfüllen.Was treibt Sie eigentlich tagtäglich an dass Sie den AfD Hetzern so dermaßen in den Allerwertesten kriechen? Glauben Sie wirklich Sie könnten für Ihre anstehende Wahl auch nur einen dieser verblendeten Ewiggestrigen auf Ihre Seite ziehen? Einfach lächerlich und dazu noch überaus widerlich und schäbig. Die Leute zeigen auf offener Straße den Hitlergruß! Das sollte Ihnen zu denken geben!

Beitrag melden
Seite 2 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!