Forum: Politik
Seehofer laut "WamS" über Merkel: "Ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten"
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Der Konflikt zwischen CDU und CSU spitzt sich dramatisch zu. Innenminister Seehofer soll sich laut "WamS" in kleinem Kreis zweimal negativ über Kanzlerin Merkel geäußert haben.

Seite 6 von 37
die Stechmücke 17.06.2018, 09:35
50. Kein Krieg zwischen AM und HS

denn der Begriff Krieg ist von C von Clausewitz wie folgt definiert: ' dem politischen Gegner den eigenen Willen mit physischer Gewalt aufzwingen!' Es ist nicht bekannt, dass Seehofer die Kanzlerin verprügelt hätte. Was jedoch eindeutig zu identifizieren ist; die CSU hat ein besseres Gespür über die Stimmung in der Bevölkerug als die abgewirtschaftete CDU Riege in Berlin. Ich wünshe der CSU viel Erfolg obwohl ich kein CSU Wähler bin.

Beitrag melden
lesheinen 17.06.2018, 09:36
51.

Wenn ich meine ehrliche Meinung über diesen Herrn öffentlich äußere, finde ich mich in einigen Wochen vor dem Schiedsmann wieder oder werde sogar von dem Staatsanwalt verfolgt, falls dieser ein öffentliches Interesse an der Verfolgung eines Deliktes erkennt.
Seehofer geht offensichtlich davon aus, er könne ein Feuer mit der ständigen Zufuhr von Brandbeschleunigern eindämmen. Ein Schmarren, wie man in seinem Landstrich sagt. Wenn sein Ansatz betreffend Flüchtlinge faktisch umsetzbar wäre, könnte man ja noch irgendwie Verständnis aufbringen, auch wenn europäisches Recht entgegensteht. Aber Praxis und Recht ignorieren, das geht nicht. Pures Wahlkampfgetöse auf Kosten der Stabilität einer Bundesregierung, die ich in der heutigen Form nicht gewollt habe, aber als Demokrat akzeptieren muss. Man kann Seehofer noch nicht mal den Vorwurf machen, er trage "Bayern über alles" auf der Zunge. Sein Bestreben ist "CSU über alles", und das ist nicht tolerierbar.

Beitrag melden
karlv 17.06.2018, 09:36
52. Kann er nicht?

Muss er auch nicht. Er kann jederzeit gehen, seine Kündigungsfrist geht gegen „0“. Dann könnte jemand kommen, der verantwortungsvolle Politik Flüchtlingspolitik betreibt , vor allem unter Hinteranstellung seines Egos. Merkels Weg ist der richtige.

Beitrag melden
opinio... 17.06.2018, 09:37
53. Durchsetzung geltenden Rechts

Was sonst, lieber Seehofer, ist der Job eines Innenministers! Söder propagiert Rechtsbruch, weil es andere auch tun!
Kommen die Barbaren zurück? Keule schwigend?
Mensch Merkel, wo haben sie uns hingebracht? So schaffen wir uns, aber nicht das! Wo bleibt die Einwanderungsgesetzgebung?

Beitrag melden
unky 17.06.2018, 09:37
54. Treten Sie zurück, Herr Minister

Wenn er "mit der Frau nicht mehr arbeiten kann", muss er halt zurücktreten. Angela Merkel ist die Kanzlerin - und hat das Sagen, sprich: die Richtlinienkompetenz. Nicht Herr Seehofer.

Beitrag melden
np.mueller 17.06.2018, 09:38
55. Herr Seehofer,

für Ihr Problem gäbe es einen Lösungsansatz. Treten Sie zurück. Nur dumm, dass in Bayern auch mit Ihnen keiner mehr zusammenarbeite möchte. Fragen Sie mal Herrn Söder!

Beitrag melden
biesi61 17.06.2018, 09:39
56. "Ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten"

Dann gehen Sie in Rente, Herr Seehofer. Die haben Sie nach Ihrem arbeitsreichen Leben verdient. Ihr Ausscheiden aus der aktiven Politik brächte eine Win-Win-Situation für alle, vor allem für Deutschland!

Beitrag melden
ralfsroessler 17.06.2018, 09:39
57. Ich kann Horst Seehofer nicht mehr ertragen

Aha, Seehofer kann also mit dieser Frau nicht mehr arbeiten.
Vielleicht sollte er sich die Frage einmal andersherum stellen. Können die Anderen eigentlich mit ihm noch arbeiten?
Ich finde Seehofer und die CSU unerträglich! Diese armselige Anbiederung an die AFD-Wähler wird der CSU hoffentlich kräftig auf die eigenen Füße fallen!
Es kann doch wohl nicht sein, daß 15 bis 20% Ewiggestrige, Frustrierte und Abgehängte die Politik von 80 bis 85% normalen Bürgern bestimmen.
Akzeptiert einfach, daß es diesen braunen, nationalistischen, dumpfen Bodensatz gibt. Lebt damit und macht Politik für die (zumindest in Westdeutschland) große Mehrheit der vernünftigen, anständigen und liberalen Bürger.

Beitrag melden
leodieter 17.06.2018, 09:40
58. Seehofer

Mir war klar, dass dieser Mann sich niemals der Richtlinienkompetenz der Kanzlerin unterordnen wird. Er muss wohl auf's Altenteil! Vielleicht gibt's dort eine Spielwiese für Ihn, wo er kein Unheil mehr anrichten kann.

Beitrag melden
peter.schoellhammer 17.06.2018, 09:40
59. Na sowas auch...,

gleich zweimal hat er gesagt, dass er...
Mein Gott, welches Kasperletheater sich da abspielt. Hoffentlich bleiben Seehofer und die CSU unnachgiebig und sorgen dafür, dass es am Ende zu Neuwahlen kommt und jede Partei unmissverständlich klar macht, welche Ziele sie verfolgt. Also Herr Seehofer, zeigen Sie M., dass Sie Ihre Forderungen diesmal auch wirklich durchziehen!

Beitrag melden
Seite 6 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!