Forum: Politik
Seehofer reist zu Putin: Druschba! Freundschaft!
DPA

Die München-Moskau-Connection ist zurück: Bayerns Ministerpräsident Seehofer reist diese Woche zum sanktionsgeplagten russischen Präsidenten Putin. Macht er jetzt den Strauß?

Seite 8 von 11
tandorai55 02.02.2016, 17:28
70. Lange habe ich Seehofer als Wendehals betrachtet

So langsam aber nötigt er mir zumindest etwas Respekt ab. Zumindest läßt er sich nicht kritiklos ein auf die Konfrontationspolitik unserer sogenannten Bundeskanzlerin. Die sieht ihre höchste Pflicht ja offensichtlich nicht in der Herstellung gedeihlicher Rahmenbedingungen für europäische Länder, sondern läuft lieber US-gesteuerten Sanktionsforderungen nach. Oh wie wünsche ich mir einen BK Schröder zurück, der europäische und deutsche Interessen vertrat. Doch, Seehofer scheint ein eigenes Profil zu gewinnen. Höchste Zeit in dieser Regierung der Selbstaufgabe und -zerstörung!

Beitrag melden
tausend 02.02.2016, 17:34
71. Schmarrn!

Zitat von Skorpion-4411
und sich von der CSU trennen. Wenn Merkel es zulässt, dass die CSU nun auch noch eigenständig Außenpolitik betreibt läuft das bereits volle Fass über. Merkel CDU und Sigmars SPD sind sich einig, es reicht für eine neue Regierung und die 3 CSU-Ministerhansel sind sowieso nur eine Belastung in der aktuellen Regierung.
Die Merkel hat in Bayern gleich garnienichts zuzulassen! Die CSU macht die Politik, die Bayern nutzt und den Schaden eindämmt, den die Merkel anrichtet und das nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland. Deshalb diskutieren wir in der CSU schon lange den Austritt aus der Regierung und am besten gleich auch noch aus der Bundesrepublik. Bayern ist stark genug, als eigenständiges Land zu reüssieren und braucht den Rest der Republik nicht!

Beitrag melden
adal_ 02.02.2016, 17:43
72. Der ewige Landtagswahlkämpfer

Zitat von erzengel1987
Die Gespräche mit Russland sind sehr wichtig und ich glaube den Ukraine Konflikt kann man nur mit Russland und der Ukraine zusammen lösen.
Das Letztere ist richtig und daher ist das Erstere falsch: Die europäische Außenpolitik kann den Ukraine-Konflikt nur mit Russland und der Ukraine zusammen lösen. Seehofer kann das nicht.

Der ist nämlich bloß MP in Bayern und sonst nix. Und das will er auch bleiben. Seine merkelkritischen Verrenkungen - und allein darum geht es ihm auch bei seiner Moskau-Reise - sind durchaus erfogreich. Die CSU stabilisiert sich in den Umfragen bei 47 Prozent.

Beitrag melden
lupo44 02.02.2016, 17:49
73. wir sollten endlich mal politisch auf den Teppich bleiben.....

es wird vieles hier im Forum geschrieben wo man Zornesröte bekommen kann ohne dabei nun unbedingt ein Putinfreund zu sein. Aber wir sind Menschen und haben das Pevileg unterschiedlicher Meinung zu sein.
Aber bitte alles ernstes Russland ist die ehemalige Sowjetunion ein Volkdas im IIWeltkrieg die meisten Opfer zu beklagen hat. Es waren wohl 20 Millionen. Wer weiß wie es heute um Deutschland stehen würde wenn nicht die damaligen Menschen der Sowjetunion diesen barbarischen Krieg mit beendet hätten.
Sanktionen egal gegen welchen Staat trifft immer das einfache Volk.Oder denkt irgend Jemand das die Regierenden auf irgend etwas verzichten muß? Zur Erklärung der Artikel entsteht weil ich so enttäuscht bin ,dass unsere Kanzlerin so eine Politik verkörpert und realisiert. Es gäbe sehr viel andere Staaten wo so eine Sanktionspolitik angebrachter wäre.Wo Menschen mit Bulldosern von ihrem Land vertreiben werden damit andere ihre Häuser auf diesen Boden bauen können.Also nochmals -gegen Sanktion egal gegen welches Land und den Herrn Seehofer wünsche ich persönlich gute Gespräche bei Putin. Reden ist immer besser als schießen,sagte mal ein kluger Mensch.

Beitrag melden
wahrsager26 02.02.2016, 18:01
74. An heiße Luft Nr61

Dank für Antwort!Genau deswegen tut sich die Welt mit ihren Problemen so schwer:die Foristen verstehen oftmals den Sinn einzelner Posts nicht und reden ins Blaue......Wenn Sie eine Firma leiten-wie ich in meiner Selbstständigkeit,dann werden Sie entweder selbst zu einem Kunden gehen oder aber jemanden schicken,von dem Sie glauben,dass er einen guten Draht knüpfen kann...tja,verstehen Sie?Was soll ich mit Ihrem post bitte anfangen?Der Sinn geht unter-stattdessen ein sich lächerlich machen!!Das was ich Ihnen Eingangs sagte ,können Sie unbesehen auf die Politik übertragen.Und was ist,wenn Drau Merkel das Vorgehen Herrn Seehofers doch unterstützt?Übrigens:Wenn Sie eine Firma leiten,ist es die Kunst die werten Mitarbeiter richtig einzusetzen....!Danke

Beitrag melden
HeisseLuft 02.02.2016, 18:04
75. Na und?

Zitat von MiniDragon
Fast alle Rohstoffe, werden in US-$ gehandelt. Und der Rubel hat gegenüber dem $ sehr stark an Wert verloren. Die Ölförderung Russlands hat dagegen einen seit des Untergangs der UdSSR bisher noch nie erreichten Mengenwert erklommen- Wir dürfen also hoffen, dass Russland einen etwas längeren Atem haben wird als die Saudis, welche den IS und ihre zig tausend Prinzen und obendrein auch noch das nixnutze Luxusleben ihrer Oberschicht finanzieren müssen.
Welchen Sinngehalt hat Ihr Post?

Meinerseits ging es um die Aussage meines Vorredners
Russland als bisher zuverlässiger Handelspartner, mit steigenden Umsätzen, fällt auf einmal aus.

Quark, Russland hat schon länger selbst verschuldete Probleme. Und ein Handelspartner, der immer mal wieder politische Preise macht ist nicht zuverlässig. Schon gar nicht, wenn dieser Rohstoff tatsächlich wichtig ist. Und ein Staat, der hier versucht mit absurden Räuberpistolen Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen ist alles andere als ein Partner.

Und im Übrigen muss auch Russland mit seiner, äh, breit aufgestellten Konsumgüterindustrie *grins* verschiedene Dinge importieren. Und: das Gegenstück der anspruchsvollen saudischen Prinzen existiert auch dort.

Also lehne ich mich jetzt mal zurück und sehe wie der Clinch ausgeht. Ich denke es sieht weder besonders gut für die Saudis noch für den Zar Münchhausen aus.

Beitrag melden
Theriemie 02.02.2016, 18:17
76. Gut so

Es ist richtig den Dialog mit Moskau nicht abbrechen zu lassen. Die Außenpolitik wird in Berlin gemacht aber welche? Leider macht Merkel nur türkische Außenpolitik und lässt sich erpressen. Andere EU Staaten fragen sich wieso Merkel Milliarden Zusagen machen kann. Sind nur wir die EU ? Wer hat die Sache mit dem Iran eingefädelt Putin. Wer holt die Syrer und andere Beteiligten an den Verhandlungstisch Putin. Wir hatten ein gutes Verhältnis zu Russland das sollten wir wieder herstellen und uns nicht weiter in die Kriege der USA reinziehen lassen.

Beitrag melden
hugahuga 02.02.2016, 18:17
77. Jetzt, wo

Zitat von RerumNeutrum
.....sind Sie denn eigentlich Herr Hengst? Wie können Sie schreiben, dass Russland mit seinem Handeln einer Lösung der Krise im Weg stand? Waren es nicht eher westliche Politiker, die unter anderem mit einer Forderungen nach Assads Rücktritt diesen Konflikt in die Länge gezogen haben? Und weshalb kommen erst nach fast 5 Jahren alle wichtigen Konfliktparteien zu Friedensverhandlungen nach Genf? Liegt das womöglich doch an der russischen Intervention und sind die Russen somit doch nicht eher als Förderer der Krisenbewältigung in Syrien zu betrachten?
die syrischen Truppen - mit Unterstützung der russischen Luftwaffe - dabei sind, die Terrorbanden aus Aleppo und der Gegend um Aleppo herum zu vertreiben, wird beei uns zunehmend gegen Russland Stimmung gemacht. Herr Erdogan glänzt erneut mit einer eingebildeten Verletzung des türkischen Luftraumes. Unser Dampfplauderer Steinmeier, meint, dass man in Teheran und Riad auf seine "Vermittlung" schon irgendwie eingehen könnte. Dabei bleiben die Kurden die einzigen, die gleichzeitig am Boden gegen den IS kämpfen und sich dabei kaum gegen die türkischen Bomben aus der Luft wehren können.

Beitrag melden
kalif1978 02.02.2016, 18:27
78. Naiv oder nur Dumm?

Zitat von muellerthomas
Was würden VTler nur ohne Friedman machen? Wie lautet noch die bei VTlern so beliebte Frage: Cui bono?
Haben sie denn mal das Buch von einem Berater mehrerer US-Präsidenten. Zbigniew Brzeziński" The Grand Chessboard: American Primacy and Its Geostrategic Imperatives, 1997" gelesen? Oder haben sie sich mal mit der Denkart eines (für mich Geisteskranken) Henry Kissinger auseinandergesetzt? Wenn ja, dann sind sie wohl vollkommen Lernresistent.

Und wenn nicht, sollten sie auch nicht so auf den Putz hauen.

Beitrag melden
Seite 8 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!