Forum: Politik
Seehofer tritt von allen Ämtern zurück
REUTERS

Horst Seehofer hat im CSU-Vorstand seinen Rücktritt als Parteichef und als Bundesinnenminister angekündigt.

Seite 17 von 31
fundador 01.07.2018, 23:34
160. Alhamdullilah oder dem Herrgott sei Dank!

wenn's nicht nur Theater ist...

Beitrag melden
suferone 01.07.2018, 23:34
161. Wahnsinn!

Der jenige welcher sich für geltendes Recht einsetzt, also die Einhaltung von Dublin, will zurücktretten anstatt die jenige das Verkündet welche Dublin defakto ausser Kraft gesetzt hat! Irre!

Beitrag melden
gweihir 01.07.2018, 23:34
162. Das waehre ein Gewinn fuer alle

Hoffentlich geht er wirklich.

Beitrag melden
paula_f 01.07.2018, 23:34
163. gigantisches Marketingdesaster

es ging wohl um die Ablösung der Kanzlerin - nun der konsequente Rücktritt eine Kapitulation vor Merkel. Merkel allerdings ist verknüpft mit dem Begriff "Mama Merkel" auf hunderten Millionen von Smartphones. Genau das ist dass Marketingdesaster nur aufzulösen mit dem Rücktritt von Merkel.

Beitrag melden
williwill 01.07.2018, 23:36
164. Endlich!!!

Seehofer ist mit seiner Weltanschauung und Ansichten komplett in den 80 zigern stecken geblieben. Als Bundesminister braucht man so einen schon lange nicht mehr. Kann man nur hoffen, dass die CSU zukünftig noch mehr an Einfluss verliert!

Beitrag melden
logel 01.07.2018, 23:36
165. ein Freudenschrei – ENDLICH

Die Entscheidung von Herrn Seehofer ist mit allen Kräften zu unterstützen. Es wird endlich Zeit zu diesem Schritt, wo er doch die klugen Entscheidungen von Frau Merkel schon seit sehr langer Zeit nicht mehr nachvollziehen kann und nur noch blockiert.

Beitrag melden
erst nachdenken 01.07.2018, 23:36
166.

Endlich ist der (Voll-)Horst weg.

Beitrag melden
M.Krink 01.07.2018, 23:37
167.

iPod h

Beitrag melden
Shoxus 01.07.2018, 23:37
168. Also wird so weitergemerkelt

Ahjo...liebe Spon-Redaktion....liebe links-lastigen Politikinteressierten....wundert euch bitte zur Landtagswahl dann nicht, wenn die AfD durch die Decke geht. Denn anscheinend haben die Parteien von CDU-Links-Fraktion immer noch nicht kapiert, das sie die AfD genau mit diesem "nicht-konservativen" Kurs Wähler bringen. Glaube kaum, das die CSU weiterhin an ihrem Masterplan festklebt, wenn Seehofer tatsächlich gehen sollte.
Unfassbar, wieviel Unterstützung Merkel hat....wie kann man jemanden so unfähiges unterstützen. Ich verstehe es nicht. *kopfschüttel*

Beitrag melden
geando 01.07.2018, 23:38
169. Was soll die CSU auch machen

Was soll die CSU auch machen, der Antikonservative Kurs der Merkel-CDU bringt sie in eine Zwickmühle: Entweder verlieren sie im traditionell konservativen Bayern massiv an Bedeutung, wenn sie weiter mit Merkel fahren, oder sie spalten die Union. Die Merkel-CDU scheint aber bereit, alle Brücken abzubrechen, um ihren Kurs weiterzufahren. Dabei gibt es ja nicht mal einen Kurs in der Migrationspolitik. Es wird seit vielen Jahren der Status Quo einer ungeregelten Einwanderung per Asyl durchgeführt. Hektische Bewegung kam erst auf, als Seehofer ernstere Drohungen aussendete. Gibt es überhaupt die Möglichkeit einer "gesamteuropäischen Lösung"? Besteht daran überhaupt ein Interesse einer Mehrheit von Staaten der EU, die genau wissen, das Deutschland und wenige andere Länder die "Magneten" sind? Es gibt keinen ernsthaften Plan, keine Vision, kein nötiger Duchsetzungswille seitens der GroKo, nur grosse Worte und nichtssagende "Fünf-Punkte-Pläne".

Beitrag melden
Seite 17 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!