Forum: Politik
Seehofer vor Krisengipfel: "Ich werde Maaßen nicht entlassen"
AFP

Die Koalitionsspitzen verhandeln erneut über den Fall Maaßen. Innenminister Seehofer stellt sich klar hinter den Verfassungsschutzchef - und wirft der SPD eine Kampagne vor. Nahles zeigt sich derweil optimistisch.

Seite 1 von 36
von_hintendrop 23.09.2018, 00:22
1.

Und schon wieder der Horst. Noch bevor die Koalitionspartner sich getroffen haben, stellt er schonmal klar, wie wenig davon zu erwarten ist und fällt den Koalitionspartnern in den Rücken. Die einzig richtige Konsequenz kann jetzt nur noch sein, dass Merkel ihm und seinen Maaßen das Vertrauen entzieht. Und es wäre endlich die Reaktion, die lange überfällig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
da_pheles 23.09.2018, 00:23
2. Reboot bitte!

Die Koalition ist in einer Endlosschleife gefangen. Hier helfen nur Neuwahlen! Lieber ein Ende ohne Schrecken... Wenn die so weiter machen, liegt die AFD bald als stärkste Partei vorn, ohne dass die was dafür tun mussten! Bitte alle Politiker im Rentenalter austauschen und zurück auf Anfang! Jetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vernunftimkopf 23.09.2018, 00:29
3. Schaukämpfe in der Groko und Opposition

Das Affentheater um ein paar zu laxe Äußerungen von Herrn Maaßen ist eigentlich lächerlich, wenn es nicht der Ausdruck der tiefen Krise in der deutschen Parteienlanschaft wäre. Die SPD, Linken und Grünen benutzen das Thema doch nur, um ihren generellen Frust gegenüber CDU/CSU raus zu lassen. Maaßen ist dabei nur der Katalysator zur Auslösung der aufgestauten Reaktionen. Was Herr Maaßen da zu Chemnitz von sich gegeben hat, wäre doch unter normalen Verhältnissen längst unter "ferner liefen" in der Ablage der Parteien und Medien gelandet. Aber wenn Sachlichkeit, Ruhe und Vernunft bei der SPD, den Linken und Grünen anscheinend keine Chance mehr haben, dann bitte die einzige ehrliche Konsequenz - Neuwahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 23.09.2018, 00:31
4. Hier stoßen verschiedene Welten aufeinander!

Da ist zum einen die von allen wahrnehmbare Realität. In der hat Herr Maßen ohne jegliche Begründung die Autentizität eines Videos aus Chemnitz genau so bezweifelt wie die von Tausenden erlebten Hetzjagden eines rechten Mobs gegen Flüchtlinge, Andersdenkende, Journalisten und nicht zuletzt einen antisemitischen Angriff. Darüber hinaus hat er in den Wochen vorher mehrfach mit AfD-Spitzenkadern hinter verschlossenen Türen - also komplett intransparent herum gekungelt und er hat seit vielen Monaten hintertrieben, dass sein Behörde die vielen für jeden sicht- und erlebbaren Grundgesetzverletzungen der AfD systematisch erfasst, auswertet und die Gesellschaft in geordneter Form darüber informiert. Andererseits ist da die Parallelwelt des Herrn Seehofers, in der Herr Maßen "ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter" ist, der "kein Dienstvergehen" begangen hat. Und dabei ist Herrn Maßen und Herrn Seehofer noch gemeinsam, dass sie ernsthaft versuchen über BILD mit der Gesellschaft zu kommunizieren, als sei das eine normale und seriöse Zeitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seb_fornpost 23.09.2018, 00:35
5. Niedrige Messlatte.

Artikelzitat Seehofer über Maaßen: 'Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen."'

Gute Güte - dem Herrn Seehofer reicht es schon, wenn ein Beamter keine Dienstvergehen begeht um ihn kompetent und integer zu nennen?
Wer die Messlatte so niedrig hängt, hat offensichtlich keinerlei Ansprüche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schnaeppchenkoenig 23.09.2018, 00:45
6. Seehofer muss weg!!

Der Mann hat scheinbar immer noch nicht begriffen dass es nicht mehr nur um Herrn Maaßen geht, sondern dass er selber für eine weitere konstruktive und erfolgreiche Regierungs-Zusammenarbeit in der Großen Koalition völlig untragbar geworden ist...
Hoffentlich sagt ihm das morgen mal jemand deutlich damit er es auch mal kapiert...!!!
Es kann doch wohl nicht sein, dass ein Politiker, der wihl geschätzt bei mindestens zwei Drittel der Bürger dieses Landes jegliches Vertrauen verspielt hat und der wohl nach der in den Sand gesetzten Bayern-Wahl umgehend in der politischen Bedeutungslosigkeit versinken wird, bis dahin noch die gesamte Regierungsarbeit blockiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtbär 23.09.2018, 00:54
7. nein, nicht maaßen muss entlassen werden,...

sondern du, horst seehofer, müsstest entlassen werden. horst seehofer ist das große problem dieser koaltion. ohne horst seehoer dürfte es einfacher, transparenter und vor allem glaubwürdiger werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marut 23.09.2018, 00:59
8. Die letzte Konsequenz für das Scheitern....

.....könnte es sein, Merkel zu stürzen. Die Vorhersagen für die CSU für die Landtagswahl sind so erschütternd für die bayerischen Politiker, alle Versuche haben bisher nichts genutzt, dass er jetzt zum letzten verzweifelten Schritt greifen und Merkel stürzen will. Ein verzweifelter Versuch, Stärke zu zeigen, die Macht Bayerns noch einmal zu betonen: "ohne uns läuft gar nichts". Immerhin weiß Seehofer, dass er das Bauernopfer für die vergeigte Bayernwahl sein wird und ist trotzig genug, einen solche Karriereabgang für sich nicht akzeptieren will.
Wenn sich aber CDU und SPD auf eine Minderheitsregierung verständigen, Unterstützung werden sie bei Grünen und FDP schon finden, dann geht auch diese letzte Hoffnung der CSU ins Leere.
Soll Merkel doch Seehofer entlassen - ob ihm die gesamte CSU-Regierungsriege da folgen wird, sei mal dahin gestellt und einen Versuch wert, auszuprobieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 23.09.2018, 01:06
9. Schluß mit lustig,

wenn die Bundesregierung (sprich die Koalition) jetzt nicht endlich eine klare Entscheidung trifft (am besten Seehofer und Scheuer nebst Maaßen entlassen) wird es in Kürze Neuwahlen geben und was dann kommt wünscht sich eigentlich Niemand. Warum jagt man nicht endlich diesen absolut untragbaren und unfähigen Herrn Seehofer, der keinen "Satz gerade" herausbringt nicht endlich "zum Teufel" und versucht es mit einer Minderheitsregierung ohne die CSU. Schaut man sich an was diese Partrei an Flops mit ihrem Einfluß durch ihre Fachminister erpresserisch durchgedrückt hat (PKW Maut, Familiengeld, Monsanto Glykosat Tollerierung und Begünstigung der Autoindustrie beim Dieselskandal , Maaßen Affäre) wäre ein Bruch der Fraktionsgemeinschaft CDU/CSU zum Wohle Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 36