Forum: Politik
Seehofer vor Krisengipfel: "Ich werde Maaßen nicht entlassen"
AFP

Die Koalitionsspitzen verhandeln erneut über den Fall Maaßen. Innenminister Seehofer stellt sich klar hinter den Verfassungsschutzchef - und wirft der SPD eine Kampagne vor. Nahles zeigt sich derweil optimistisch.

Seite 8 von 36
ford.prefect 23.09.2018, 09:34
70. Verlässlichkeit

"Die Basis für unsere Zusammenarbeit muss gegenseitiges Vertrauen und Verlässlichkeit sein."
Dazu gehört auch, Vereinbarungen einzuhalten und nicht nach ein paar Tagen wieder in Frage zu stellen. Vielleicht hat Nahles aus schlechtem Gewissen zugestimmt, weil sie auch weiß, das die Kampagne gegen Maaßen und die daraus entstandene Hetzjagd völlig ungerechtfertigt und unverantwortlich ist. Aber als es dann um den Machterhalt ging musste das Gewissen still sein.
Nur eine Vermutung ...
Respekt für Herrn Seehofer, wenn er Herrn Maaßen dagegen schützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lesheinen 23.09.2018, 09:35
71.

Man sollte mal zählen, wieviele "Linke" und wieviel "Rechte" von Maaßens Behörde beobachtet werden. Das könnte schon ein Indiz dafür sein, wen Maaßen in sein Herz geschlossen hat.
Zu seiner Integrität: Ein Präsident einer nachgeordneten Behörde hat sich gegenüber der Regierung lloyal zu verhalten und nicht der Kanzlerin Knüppel gegen die Schienbeine zu werfen. Das gilt sowohl innerhalb seines Verantwortungsbereiches als auch in der Öffentlichkeit. Wenn er seine Bedenken über die offizielle Poliitk äußern will, dann intern gegenüber seinem Minister, der sie der Kanzlerin vortragen kann. Das ist sogar seine verdammte Pflicht. Nach dem, was man so liest, ist Maaßen aber seit Jahren bemüht, möglichst viel Sand in das Getriebe werfen. Diesen Mann als integer zu bezeichnen, ist ein Unding.

Ich weiß nicht, woran Nahles festmacht, dass die Koalition nicht wegen der Person Maaßen zerbricht. Seehofer steht zu ihm in Treue fest, für ihn ist Maaßen der ideale Dorn in Merkels Fleisch. Nahles hat sich festgelegt "Maaßen muss weg". Wie soll da eine tragfähige Lösung, die eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in der GroKo erlaubt, aussehen? Solange der Irrwisch aus Ingolstadt mitmischt, hat doch jeder ein Messer in der Tasche. Aber wahrscheinlich wird Seehofer nicht von Nahles, sondern von seiner CSU politisch gemeuchelt, sobald die Bayernwahl vorbei ist. Bis dahin muss man durchhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpkeul 23.09.2018, 09:37
72. Seehofer ist nicht nur ein Problem für die Koalition

Er gefährdet mutwillig die Stabilität unseres Landes. Merkel und Nahles haben eine Engelsgeduld. Weil sie im Gegensatz zu S. sich für das Gemeinwesen einsetzen. Aber irgendwann sollt Schluss sein. Und ich bin ganz sicher: Wenn Merkel ihn endlich feuert, wird die CSU die Koalition nicht verlassen. Denn sogar dort wird es Leute geben, die noch klar denken können. Seehofer ist politisch nicht mehr zurechnungsfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schildkröte19 23.09.2018, 09:39
73. Einfache Lösung:

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und einfach beide Feuern! Beide destabilisieren das Land eher als dass sie es, wie sie eigentlich sollten, stabilisieren, kräftigen und schützen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 23.09.2018, 09:40
74.

Zitat von Valis
Maaßen wurde in der Öffentlichkeit in die Rechte Ecke stigmatisiert! Das steht mit seinem Handeln in überhaupt keiner Relation wenn man ehrlich ist. Man muss ein Rauswurf auch immer begründen können.....
Wie begründen Sie den Rauswurf von Herrn Adler, der bisherige Staatssekretär für den Baubereich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deroffenbacher 23.09.2018, 09:46
75.

Ich hatte soweas geschrieben wie: Warum findet sich nicht eine Putzstelle für Herrn Maaßen im Innenministerium? So kann Herr Seehofer sein Gesicht waren ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 23.09.2018, 09:47
76. Pseudoproblem

Zitat von MargaritaFürste-Prill
Herr Seehofer gehört umgehend entlassen. Hätte Herr Maaßen auch nur einen Funken innere Größe, würde er von selbst gehen. Vor einem Jahr waren Bundestagswahlen. Danach dieses unsägliche Hickhack, bis Monate später die GroKo "stand". Kaum "stand" sie, begann sie zu wackeln. Was ist in dieser ganzen Zeit tatsächlich zum Wohl der Wähler, der Bevölkerung umgesetzt worden? Kaum etwas, weil die Politiker mit sich selbst beschäftigt sind und damit, von einer Krise in die nächste zu taumeln. Was brächten Neuwahlen zum jetzigen Zeitpunkt? Ein noch schlimmeres Seznario, als das derzeitige. Frau Merkel muss dringend die Stärke und Durchsetzungskraft zeigen, die man von einer Bundeskanzlerin erwarten darf.
Ich rechne es Frau Merkel hoch an, dass sie wichtige Regierungsaufgaben erledigt, und sich nicht in den Bayernwahlkampf-Streit zwischen CSU und SPD hineinziehen lässt. Frau Nahles wurde von Frau Kohnen zu dieser überflüssigen Aktion getrieben, weil der SPD in Bayern die Felle davon schwimmen.
Merkel geht inzwischen die echten Probleme an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heida 23.09.2018, 09:48
77. Der bayerische Horst

muß den Maaßen ja garnicht. entlassen. Er muß ihn nur in den einstweiligen Ruhestand versetzen. Dann ist Ruhe und er hat sich an seine Ankündigung gehalten, den unhaltbaren M. nicht zu entlassen. Das wäre dann auch noch des, was man gemeinhin Gesichtswahrung nennt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 23.09.2018, 09:52
78. Nochmal wieder aufwärmen

Wieder einmal diese ideologisch begründete Auseinandersetzung zwischen Empörten, wie Kevin und Konservativen, wie Seehofer, schlecht verhandelt von Nahles. Nun die Rolle rückwärts. Was genau Empörendes hat denn Maaßen nun genau gemacht, dass die linke Volksseele so hochkocht? Er hat ein Video anders eingeschätzt als die Kanzlerin es vorschnell, mit der Empörungsgesellschaft heulend, gemacht hat. Über dessen Inhalt kann man aussagemäßig streiten. Aber Maaßen ist ein konservativer Jurist in einem wichtigen Amt und noch dazu bezieht er öffentlich Stellung zu einer Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, die diesem Land immer mehr Probleme bereitet und diese Erkenntnis wird der Verfassungsschutz leider haben. Das Kratzen am Image einer Säulenheiligen gehört sich nun mal nicht und die aktuellen Probleme mit über einer halben Million alimentierter Ausreisepflichtiger möchte ein bestimmter Teil der Bevölkerung nicht wahr haben. Wer darauf hinweist, gehört abgeschossen und der Minister gleich mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saul7 23.09.2018, 09:54
79. Oh nein,

Zitat von sven2016
Jetzt macht sich Herr Seehofer auch noch lächerlich: Er war sofort bereit, den Staatssekretär Adler in den Ruhestand zu schicken, tut aber nun so als sei er der fürsorgliche Amtsleiter. Wenn er vor einer Besprechung das Ergebnis voraussetzt, will er einfach nur noch stänkern und provozieren. Ich hoffe, die CSU schickt einen etwas weniger dementen Nachfolger. Dieser hier hat es definitiv hinter sich und sollte ausspannen und nicht mehr öffentlich auftreten.
der Herr Seehofer macht sich hier wirklich nicht lächerlich.Das bestätigen schon allein die Kommentare der veröffentlichten Medienlandschaft zum Pseudoproblem Maaßen, die mehr oder weniger respektvoll mit dem Innenmisister umgehen. Frau Nahles und Frau Merkel haben sich schlicht in den Verhandlungen um den bei ihnen in Ungnade gefallenen Herrn Maaßen von Herrn Seehofer über den Tisch ziehen lassen. Das ist die eigentliche Crux des Problemes. Sie dokumentiert erhellend die Unfähigkeit beider Politikerinnen.
es bleibt zu hoffen, dass Seehofer hier hart belioebt und nicht wieder einknickt!!
Im Übrigen ist es ganz schlechter Stil dem Innenminister eine wie auch immer geartete psychische Deviation (weniger dementer Nachfolger ..)unterstellen zu wollen. Das ist mir zu hemdsärmelig und gehört hier nicht her...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 36