Forum: Politik
Seehofer zu Kunstfund: "Ich bin jetzt zufrieden, wie's läuft - jetzt"
DPA/ Staatsanwaltschaft Augsburg

Seinen Ärger über den Verlauf der Gurlitt-Ermittlungen zeigt Horst Seehofer deutlich. Erst jetzt sei der CSU-Chef mit der Vorgehensweise der zuständigen Behörden zufrieden. Er sehe keinen Bedarf mehr, sich einzumischen.

jjcamera 18.11.2013, 18:24
1. Kunstfund?

Zitat von sysop
Seinen Ärger über den Verlauf der Gurlitt-Ermittlungen zeigt Horst Seehofer deutlich. Erst jetzt sei der CSU-Chef mit der Vorgehensweise der zuständigen Behörden zufrieden. Er sehe keinen Bedarf mehr, sich einzumischen.
Diese Bilder wurden schon einmal vom deutschen Staat enteignet. Jetzt versucht der Staat das Gleiche noch einmal. Hoffentlich nicht mit Erfolg. Es ist ein Skandal. Der "Deutsche" fühlt sich offenbar von Kunst, die er nicht versteht, bedroht und will sie vernichten.
Man müsste stattdessen Herrn Hildebrand Gurlitt ein Denkmal setzen und das Bundesverdienstkreuz verleihen, dass er diese Bilder aus den schmutzigen Händen des deutschen Staates gerettet hat. Der sogenannte "Kunstfund" ist ja wohl so keiner, eher schon eine Beschlagnahmung durch ahnungslose Behörden, die Steuerhinterziehung wittern. Arbeiten da vielleicht auch ein paar Alt-Nazis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 18.11.2013, 21:48
2. Gewiss

Zitat von sysop
Seinen Ärger über den Verlauf der Gurlitt-Ermittlungen zeigt Horst Seehofer deutlich. Erst jetzt sei der CSU-Chef mit der Vorgehensweise der zuständigen Behörden zufrieden. Er sehe keinen Bedarf mehr, sich einzumischen.
...die beste Lösung wird sein, dass die JCC die wertvollsten Bilder bekommt. Die weniger wertvollen erhalten die bayerischen Museen und was übrig bleibt erhält Herr Gurlitt zurück. So haben alle etwas davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldtimerfan 19.11.2013, 10:39
3. Früher waren die Bilder.....

Zitat von sysop
Seinen Ärger über den Verlauf der Gurlitt-Ermittlungen zeigt Horst Seehofer deutlich. Erst jetzt sei der CSU-Chef mit der Vorgehensweise der zuständigen Behörden zufrieden. Er sehe keinen Bedarf mehr, sich einzumischen.
nicht viel wert. Viele Gemälde und wertvolle Literatur sind von den Nazis dem Feuer übergeben worden, deshalb allein ist ihm der deutsche Staat zum Dank verpflichtet, da diese Kunstwerke gerettet wurden. Undank ist der Welten Lohn. Die Bilder sind sein Eigentum und waren ja zur Überprüfung von den Amerikanern schon einmal 5 Jahre beschlagnahmt worden. Jetzt wo manche Bilder des Fundes von unschätzbarem Wert sind, kommt Neid und Goldgräberstimmung auf und der Verstand bleibt bei manchen hinten vor. Dem alten Mann sind die Bilder sofort wieder auszuhändigen, alles andere ist ungesetzlich. Das Problem wird jetzt sein, nur wo soll Herr Gurlitt den Schatz lagern. Originale von solchen Werten lagern in Tresoren und in den Wohnungen der Besitzer hängen doch nur Kopien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren