Forum: Politik
Seehofers Absage an Schwarz-Grün: Der Koalitions-Querkopf
Getty Images

Angela Merkel will sich bei der Suche nach einem Koalitionspartner alles offen halten. Doch Horst Seehofer sagt: nichts da. Mit seiner Absage an Gespräche mit den Grünen raubt er der Kanzlerin taktische Spielräume und gibt einen Vorgeschmack auf seine künftige Rolle.

Seite 11 von 23
Dr.W.Drews 24.09.2013, 19:17
100. Es heißt "Befürworter"

Zitat von pace335
Ich bin sehr großer CDU- Beführworter. Aber die Schwarz- Grün wäre für mich undenkbar. Ich könnte der CDU solch einen Fehler niemals verzeihen.
Gut, daß die CDU noch solche Anhänger die alles was unter dem Namen der CDU daherkommt "beführworten".
Komisch nur: Die meisten neuen Ideen der CDU-Kanzlerin sind von SPD und den Grünen übernommen.
Wahrscheinlich muß erst Merkel alle neuen Ideen prüfen, weil der Rest der Anhängerschaft keine eigene Meinung hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heugabel 24.09.2013, 19:20
101. Die Zeichen der Zeit

Mit den Grünen und der FDP ist der alte Westen aus der Politik verschwunden, die Rumpf-CDU und Rumpf-SPD wahrt den Schein geordneter Verhältnisse, Seehofer gibt ein trauriges Stückchen über Bayerns (Selbst-)Herrlichkeit. So könnte der Schien gewahrt bleiben. Fakt aber ist, dass die Seele des Landes verschwunden ist und eigentlich nur mit einem Versöhnungsakt nach Links wiederzubeleben wäre. Ob Merkel das erkennt ist fraglich, denn es würde ihr mehr abverlangen als einen historischen Kohl-Trick (der ja auf dem Silbertablett von den Alliierten serviert wurde.) Wir brauchen keine Angst zu haben, dass Merkel den Gorbi macht und Gysi in die Koalition holt. Das aber wäre das Klügste, was sie zur Stunde tun könnte und das Weitsichtigste. Alles andere bedient nur Eitelkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli-l. 24.09.2013, 19:26
102. Nur ein Traum:

Fr. Merkel trinkt noch einen Schoppen Wein und ruft dann den Gregor an. Sie wird dann sagen: Komm Gregor, alte rote Socke, die SPD und Grüne zicken rum, wir beide machen das jetzt. Außerdem will ich den Seehofer mal so richtig erschrecken.
Kann sich jemand den Gregor als Außenminister vorstellen? Wenn das der Erich wüßte, zwei Ossis + BP Gauck lenken Deutschland!!! Wow, was für ein Traum(a). Auf das Gezehter der Anderen und der Medien wäre ich wirklich Gespannt. Aber zum Glück ist es nur ein Traum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.heinemann 24.09.2013, 19:28
103. maut....

Zitat von kjartan75
Die PKW-Maut ist für mich das neue Betreuungsgeld der CSU. Wieder mal eines dieser vollkommen unsinnigen Forderungen, nur weil man einen bayrischen Minderwertigkeitskomplex aufarbeiten muss.
gerne,aber nur die strecke von augsburg bis grenze zu oestereich,das darf onkel horst, nicht mehr, denn chef ist mutti.Und anschliessend werden wir bayern in die unabhaengigkeit entlassen und es darf "Königreich Seehofer" nennen.Dann wären die justizangestellte Merk auch los.Die mit dem armen Mollath schindluder treiben, wollte.Und Mollath bekommt Asylrecht in den anderen Ländern.und in einigen jahren wird bayern nach oesterreich eingemeindet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenjes 24.09.2013, 19:31
104. Dummes Gewäsch

Zitat von women_1900
Die CDU hat mit der CSU einen klaren Wählerauftrag erhalten und den sollte sie jetzt wahrnehmen. Der Auftrag ging nicht zu einer Koalition. Ich kann verstehen, daß es Frau Merkel mit einer Koalition lieber ist zu regieren, aber das ist nicht der Auftrag. Jetzt müssen die Mehrheiten halt gesucht werden, mit guten Argumenten klappt das auch. Bisher hatte Frau Merkel doch in Fragen des Geldtransfers nach Griechenland und Zypern sehr gut sowohl die SPD als auch die Grünen diszipliniert. Also, jetzt mal alleine regieren udn zeigen was man kann.
Immer dieses dumme Gewäsch von wegen "Wählerauftrag"! Nach offizieller Auszählung hat eine MEHRHEIT der Deutschen Angela Merkel NICHT gewählt, was soll also das Gefasel vom Wählerauftrag!
Man könnte argumentieren, dass Steinbrück einen "Wählerauftrag" bezüglich Rot, Rot Grün erhalten hat, denn so hat immerhin eine mehrheit aller abegegebenen Stimmen gewählt!
Wo liegt also der "Wählerauftrag"?

Die Chance die sich hier ergibt ist für die CDU den ewigen Klotz am Bein namens CSU los zu werden, Dann stünde Seehofer aber ganz schön dumm aus der Wäsche dreinblickend da!

Die CDU ist stark genug ohne die bayrischen Quertreiber, besitzt Merkel und Co nun genügend Mumm um das Umzusetzen? Wahrscheinlich nicht, was schade ist, denn hier ergibt sich eine einmalige Gelegenheit!

Gleiches gilt für Steinbrück und seine Aussage er wolle Kanzler werden, nun er könnte mittels Rot, Rot, Grün aber auch dazu fehlt im der Mumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zattoo 24.09.2013, 19:34
105. Lieber Herr Seehofer,

das ist ja schön, dass sie jetzt laut tösen, strategisch für eine gute Verhandlungsposition gegenüber der SPD leider nicht wirklich clever. Da ist wohl die hohe Zustimmung im Agrarland Bayern durch den Kopf geschossen. Aber Frau Merkel kann es egal sein, die CSU ist mit Blick auf eine Mehrheitsbildung irrelevant, da würde CDU-Grün auch ohne eine CSU stark genug sein. Ihr getöse um Maut bei Problemen wie demographischer Wandel usw. zeigt die Realitätsferne und den fehlenden Blick für Gesamt-BRD, das von mehr Ländern umgeben ist ohne Maut als mit Maut. Naja, vielleicht auch ein Grund warum sie besser in der CSU aufgehoben sind. Dass sie dann auch noch ihr Ländle als besonders stark darstellen, dass aber ohne EU-Agrarsubventionen wirtschaftlich schwach wäre und auf Grund der geringen Bevölkerung, deutlich weniger Mandaten als eine NRW-CDU usw. einbringt, ist schon interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausa999 24.09.2013, 19:37
106. Alternativlos

Na, das geht ja schon schön los. Kanzler Horst verkündet das gemeinsame Vorgehen. Das wird eine lustige Sache! Und dann sagen SPD und Grüne kurzerhand ab. Dann mußt du doch wieder Angela verhandeln lassen, Horst.
Bei Neuwahlen glaubt doch wohl keiner im ernst, dass sich die FDP, falls sie doch noch irgendwie in den BT humpelt, aufs neue von Merkel verprügeln läßt. Und auch nicht dass irgend eine Partei mit einer derart desolaten Partei, mit völlig unerfahrenen neuen Grünschnäbeln, koalieren wollte. Erklärt das dann mal dem Wahlvolk. Nein, das war ein Pyros-sieg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbinsjetzt 24.09.2013, 19:37
107. nur kein Neid

Die CSU hat viel in Bayern erreicht. Aber das Feindbild ist verständlich, schafft diese Partei doch gute Voraussetzungen dass die Bürger bei guter Leistung auch etwas erreichen können. Nicht Jedermann Sache, wenn der Lebenssinn eher in der Versorgung ohne Anstrengung liegt. Schrecklich wenn man sich die extrem geringen Arbeitslosenrate ansieht. Vollbeschäftigung in den meisten Regionen, mit sofortiger Aussicht auf Arbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraterculus 24.09.2013, 19:40
108. Intelligenz ist auch in Bayern Glückssache

Da hat der Großkopferte, der vor lauter Kraft kaum noch laufen kann, wieder einen Brüller losgelassen, der am Geisteszustand der Münchner zweifeln läßt!
Hat sich Freund Seehofer schon mal überlegt – ohne ihn auf blöde Ideen bringen zu wollen – daß die große Koalition nicht wirklich auf die CSU angewiesen ist. Da kann Stänkern schon mal bös nach hinten losgehen. Mit den Grünen kann ihm das nicht passieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
savys 24.09.2013, 19:40
109. Neuwahlen

ein guter Moment dafür, wenn die SPD nicht spurt, gibt es Neuwahlen, dann haben s die Roten verbockt und die farblosen Grünen werden noch blasser. Dann hat auch die FDP wieder eine Change, da die Bürger eine große Koalition wollen, aber nur mit der FDP eine handlungsfähige Regierung gebildet werden kann ! Die fehlenden 0, 2 % holen die Gelben ! Die AfD kommt dann auch noch rein..... Wenn das die SPD alles will, gute Nacht.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 23