Forum: Politik
Seehofers Rücktrittsdrohung: "Der Horst hat uns alle sehr überrascht"
DPA

Die CSU will noch einmal mit der Schwesterpartei reden. Horst Seehofer droht mit Rücktritt. Doch was kann er jetzt noch erreichen? Seine Partei hat sich selbst den Handlungsspielraum genommen.

Seite 3 von 15
bakero 02.07.2018, 14:20
20.

Zitat von paula_f
Seehofer geht es darum Deutschland aus der Isolation herauszuholen und Europa aus der Merkel Klammer zu lösen. Europa lässt sich nicht aus Deutschland regieren. Erst Merkel hat den Brexit möglich gemacht. Seehofer will den .....
Dafür haben Sie es ja geschrieben.
Das reicht dann aber auch. Hier ist keine Satireseite, hier geht’s um Nachrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkel123 02.07.2018, 14:24
21. versemmelt!

Der Fussballer wuerde ueber Seehofer sagen: Nach schoen vorgetragenem Angriff in letzter Minute vor dem leeren Tor vorbeigeschossen und das Finale verloren...Ruecktritt von ALLEN Aemtern - alternativlos!
Der Mann scheint ernsthaft geglaubt zu haben - und was noch schlimmer ist, wohl immer noch zu glauben - dass die CSU und besonders er fuer Merkel irgendeine Bedeutung hat - das glatte Gegenteil ist der Fall. FJS wuerde sich im Grabe umdrehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 02.07.2018, 14:26
22. Er kann nur gehen - um die Koalition zu retten

Muss die CSU eben einen Nachfolger benennen. Der sich aber unabhängig machen muss von den Schreihälsen Dobrindt und Söder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bschmid66 02.07.2018, 14:26
23. Richtiger Weg

Zitat von mapomuc01
Wer ist aber dafür verantwortlich, wer hat bei den wichtigsten Themen wie Migration, EU-Rettung, Energiewende die falschen Weichen gestellt?
Ja niemand – Gott sei Dank – deshalb sind wir ja auf dem richtigen Weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trippi111 02.07.2018, 14:26
24. Wo ist Seehofers politischer Instinkt?

Naja, leid tut er mir nun jetzt nicht, der Horst Seehofer. Aber wo ist sein politischer Instinkt geblieben?
Getrieben von und zermahlen zwischen den ganz persönlichen Interessen von Söder und Dobrinth. Söder hat ihm die Position des „Landesvaters“ sehr listenreich abspenstig gemacht. Und jetzt geht auch Dobrinth in die Vollen. Diese beiden haben durch ihre Äußerungen und ihr Verhalten die CSU in eine Situation manövriert, in der insbesondere Seehofer verlieren wird, unabhängig von dem, was heute oder morgen passiert. Und das mit einem Thema, das bis vor einem Monat niemand auf dem Schirm hatte. Sonst hätte man es ja im Koalitionsvertrag bereits thematisieren können. Ich bin sicher, dass Seehofer längst erkannt hat, dass das batürlich ein sehr wichtiges Thema ist, man sich zwischenzeitlich aber verrannt hat. Söder und Dobrinth werden ihm aber nicht helfen, da sie sich ganz persönliche Vorteile erhoffen. Da ist ihnen das Opfer Seehofer reichlich egal.

Ach ja, eine Parallele zur SPD gibt es natürlich: Auch Andrea Nahles hatte Martin Schulz im Glauben gelassen, sie sei seine beste Verbündete. Und wer war die Nutzniesserin, als Schulz sich um Kopf und Kragen manövrierte? ….. Ja, genau die. Die hat sich dann ganz uneigennützig in den Dienst der Partei gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 02.07.2018, 14:27
25.

Ohne CSU ist die Regierung weitgehend handlungsunfähig und kanndie Türen für Wirtschaftsflüchtlinge nicht weiter geöffnet lassen.
Vielleicht hat in der GroKo die CSU auch den Part mit stillem Ein-verständnis der CDU-Granden übernommen, um der AfD das
"Wählerwasser" abzugraben.
Für diese These spricht, daß "Großsprecher" Spahn auffallendstill geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert1000 02.07.2018, 14:28
26. Wieso droht Seehofer....

Es ist doch eine Drohung, wenn er nicht endlich zurücktritt. In der letzten Nacht haben alle aufgeatmet, daß er zurücktreten will.
Es muss endlich wieder Politik für Deutschland und Europa gamacht werden, bevor andere wie Orban, Kurz, Karschinsky u.a. das übernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 02.07.2018, 14:28
27. Liebe CSU

Wie wäre es denn mal mit christlicher und sozialer Politik? Oder zählt das Kreuz bei der CSU nur noch als Folterinstrument? Inzwischen wartet man ja eh nur noch darauf, dass die CSU oder AfD fordern, dass abgelehnte Asylbewerber zur Abschreckung gekreuzigt werden. Zur Abschreckung ersaufen lassen, ist ja scheinbar schon akzeptiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratio_legis 02.07.2018, 14:29
28. Erstaunlich

Es bleibt völlig unklar, weshalb die angekündigte Maßnahme Seehofers überhaupt so viele Diskussionen auslöst. Seehofer ist Innenminister, er handelt innerhalb seines Resorts und sein Vorhaben ist von geltendem Recht gedeckt. Es wird immer von Angela Merkels Suche nach einer europäischen Lösung gesprochen - Nun, Dublin3 IST eine europäische Lösung, die unter den Mitgliedsstaaten abgestimmt und verabschiedet wurde - UND sie ist geltendes Recht. Mir ist nicht bekannt, dass es ein Abkommen Dublin4 gäbe. Dieses wird auch aufgrund der Sperrminoritäten der Visegrad-Staaten nicht kommen. Zur Erinnerung: Herr Macron, der neue Verkörperer der europäischen Idee, mit dem sich Frau Merkel immer gern zeigt, handelt längst nach dieser Maßgabe. Frankreich hat allein im vergangenen Jahr 83.000 Migranten an seinen Grenzen abgewiesen. Und nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 02.07.2018, 14:31
29. Harmoniesehnsucht

Was soll diese Harmoniesehnsucht? Politiker sollen kontrovers und kämpferisch diskutieren und, wenn es sein muss, auch ihr persönliches politisches Schicksal in die Waagschale werfen. Zumindest bei einem Thema, das das ganze Land umtreibt. Einigkeit und Harmonie eignen sich nicht zur Konfliktlösung und innerparteilicher Frieden bringt das Land nicht weiter. Das erleben wir jetzt seit 13 Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15