Forum: Politik
Segelschulschiff: Von der Leyen will Geld für "Gorch Fock"-Sanierung wieder freigeben
DPA

Die Sanierung der "Gorch Fock" hat sich zum Debakel entwickelt. Trotzdem: Die Arbeiten sollen bald weitergehen, sagt Verteidigungsministerin von der Leyen. Es gebe die Chance, dass das Schiff "wieder auf den Weltmeeren segeln" werde.

Seite 2 von 8
wurzer 14.03.2019, 13:54
10. Von der Lehyen

Unfähig bis zum „geht nicht mehr“, bleibt aber, gestützt durch unsere Pfarrerstochter, weiterhin im Amt.
Unglaublich, was in dieser GROKO möglich ist. Neben dieser Frau auch noch unser Wirtschaftsminister, unmöglich.
Dass da die SPD langsam dieses Schmierentheater nicht mehr mitmachen will, dafür hat jeder objektiv denkender Mensch, volles Verständnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kahabe 14.03.2019, 13:57
11. Hoffnung kommt auf!

Das wenigstens die Gallionsfigur des "Neubaus" (Gorch Fock 3?) wieder aus Holz ist. Und bleibt, wenn sie üblicherweise ab und an im Sturm "über Bord geht". Und von der Verwaltung zuletzt nur noch billiger Kunststoffersatz genehmigt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensdecker 14.03.2019, 14:01
12. Kosten für Berater

Die Kosten für die Berater sind sicherlich immer noch deutlich geringer als der Schaden durch inkompetente Beamte im Verteidigungsministerium und den Beschaffungsbehörden und die Bürokratie, die jedliche persönliche Verantwortung verhindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 14.03.2019, 14:01
13. Was soll das

Ich habe nie verstanden, warum man diesen alten Kahn nicht einfach versenkt anstatt nur Geld zu versenken oder ins Marinemuseum stellt. Nirgends auf der Welt werden heute noch Gefechte mit Segelschiffen geführt. Für die Offiziersausbildung kann doch auch z.B. ein ausgedienter Zerstörer, wie er z.B. in Wilhelmshafen liegt, dienen. Kein Soldat auf einem aktiven Kriegsschiff muss heute noch wissen, wie man Segel setzt oder birgt. Mit den gleichen Argumenten, mit denen die Befürworter einer Sanierung der Gorch Fock argumentieren könnte man auch in der Ausbildung der Infanteristen das Reiten und den Schwertkampf oder das Schießen mit der Armbrust oder Pfeil und Bogen lehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zäsus 14.03.2019, 14:02
14. Keksdose

Es wird so laufen: "Oooh, sehet her, die Orsch Fack ist fertig!" und alle werden raunen "OOh, die VdL - eine Macherin vor dem Herrn, alles doch nicht so teuer, puh!". Für mich sieht es jetzt nach der internen Anweisung aus "Hände in der Keksdose -- stillgehalten!" Da wird jetzt ein bisschen Gras über die Sache wachsen gelassen, die Investoren müssen zähneknirschend eine Rund aussetzen, aber auch nur weil danach die Projekte wieder sprudeln, versprochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HanzWachner 14.03.2019, 14:02
15. Es ist einfach unglaublich...

wie Frau v.d.L unkontrolliert schalten und walten darf wie es ihr gefällt ohne überhaupt in Frage gestellt zu werden, ob ihre Kompetenz für das Amt ausreicht. Allein die bisherigen Beraterkosten hätten der Truppe bei der Ausrüstung mehr genützt als einer unbedarften Ministerin mit rundum Beratungsbedarf. Was die Gorch Fock angeht kann man auch nur den Kopf schütteln über den Finanzbedarf, um einen völlig überflüssigen Kahn zu sanieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haudegen 14.03.2019, 14:05
16. Da hat Frau Merkel schon drauf geantwortet:

Zitat von erzengel1987
Wozu sitzen im Verteidigungsministerium eigentlich Beamte? Die scheinen nur noch Däumchen zu drehen und Steuergeld zu kassieren. Entlasst das Verteidigungsministerium komplett und gebt den Beratern direkt das Geld. Es passiert zwar weiterhin nichts aber wir sparen zumindest bei den Beamten.
Beamte geben diesem Staat ein Gesicht! Gesichtslose Staaten haben mehr Geld z.B. für die Altersversorgung aller dort lebenden Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Das will man in Deutschland nicht. MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 14.03.2019, 14:05
17. Luxus-Werbeträgerin der Marine

Zitat: Die Ministerin sagte, es gebe eine gute Chance, "dass die 'Gorch Fock' wieder auf den Weltmeeren segeln" werde.
Ich habe nichts gegen die Gorch Fock als Luxus-Werbeträgerin der Marine, obwohl mir die Sinnhaftigkeit dafür fehlt. Aber ok, wenn wir uns den Spaß leisten können....
Mir wäre es aber lieber, wenn sich unsere Ministerin zunächst einmal zu den von ihr zu verantwortenden und sehr viel schwerer wiegenden - weil offensichtlich fundamentalen - Unzulänglichkeiten der Bundeswehr äußern würde. Offenbar hat sie aber andere Prioritäten oder immer noch nichts gelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 14.03.2019, 14:06
18. so ein Unsinn

Wozu braucht denn eine zeitgemässe Marine heute noch einen Windjammer? Die "Gorch Fock" taugt doch nur als Museumsschiff und als Plakatmotiv. Als Schulschiff braucht das Ding doch kein Mensch mehr. Es ist doch völliger Unsinn, dem jetzt bereits rausgeschmissenen Geld noch mehr Geld nachzuwerfen. Sollte sich ein Museums-Schiffs-Verein für das Teil interessieren, sollte man es im jetzigen Zustand abgeben. Ansonsten: verrotten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schallmauer 14.03.2019, 14:06
19. Schrotthaufen

Wie viele Akte dieses Dramas müssen wir uns noch ansehen? UvdL wollten sich besser mit wichtigen strategischen Investitionen beschäftigen und aus der Bundeswehr eine moderne Armee machen oder noch besser - Ihren Platz für einen fähigen Nachfolger frei machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8