Forum: Politik
Sexismus-Vorwürfe: Koalitionspolitiker verteidigen Brüderle
AP

Eine Journalistin wirft Rainer Brüderle Sexismus vor - doch der FDP-Fraktionschef schweigt beharrlich: 90 Prozent der Befragten einer kleinen Umfrage fordern eine Entschuldigung des Politikers, sollten die Vorwürfe stimmen. Ein Parteikollege und ein CSU-Mann nehmen ihn dagegen in Schutz.

Seite 17 von 65
robert1000 27.01.2013, 11:08
160. Wurde Brüderle evtl. mit Wonderbra verführt?

[QUOTE=sysop;11862548]Eine Journalistin wirft Rainer Brüderle Sexismus vor - doch der FDP-Fraktionschef schweigt beharrlich: 90 Prozent der Befragten einer kleinen Umfrage fordern eine Entschuldigung des Politikers, sollten die Vorwürfe stimmen. Ein Parteikollege und ein CSU-Mann nehmen ihn dagegen in Schutz.

Die Sternartikel ist ja recht ausführlich, was eine längere Vorbereitung erfordert. Was noch fehlte, war ein Aufmacher, der mit Hilfe eines Wonderbra möglicherweise zustande kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mats73 27.01.2013, 11:09
161. Talkshows

Zitat von aspi01
Das Schema ist immer dasselbe: Ein Politiker bietet eine private Angriffsfläche, sei sie auch noch so banal und belanglos. Was Millionen Menschen in diesem Lande tun, darf ein Politiker noch lange nicht. Also wird daraus eine Kampagne inszeniert. Das entscheidende dabei ist, dass die Leitmedien am Ball bleiben und über Wochen immern neue angebliche Details berichten und sich gegenseitig die Bälle zuwerfen. Es wird also auch bei Brüderle nicht mehr lange dauern, bis neues "belastendes Material" auftaucht und entsprechend aufgebauscht und kriminalisiert wird. Gegen die mediale Inquisition ist der Politiker vollkommen machtlos. Es handelt sich um einen Kampf mit Presse-Drohnen. Wer auf die Liste gerät, wird letztendlich erfolgreich abgeschossen.
nicht zu vergessen, die Talk shows, die ab sofort das Thema breittreten werden und allerlei selbsternannte experten zu wort kommen lassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirabellenwein 27.01.2013, 11:09
162. Scheinheilig

Die Frau scheint SPD Mitglied zu sein und Wahlkampf fuer die SPD zu machen, denn nur so ist der Zeitpunkt zu erklären..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IchbinDu 27.01.2013, 11:10
163. Pervers

Wer die Journalistin zur Täterin und Brüderle zum Opfer machen will, outet sich als perverser Sexist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausländer33 27.01.2013, 11:11
164. Warum auch

Zitat von Atheist_Crusader
Und dabei ist noch nichtmal der positive Sexismus erwähnt, den Frauen auch erleben, aber über den sich keiner beschwert. Sie wissen schon, dieser böse, böse Sexismus der einem das Essen bezahlt, Türen aufhält, schwere Kisten schleppt, einem die Wehrpflicht erspart, Sorgerecht fast garantiert, bessere Noten und geringere Haftstrafen gibt. Dieser böse, böse Sexismus der auch ganz gezielt von den Damen eingesetzt wird, um leichter durchs Leben zu kommen. Gegen den spricht sich aber keiner aus. Was allerdings dringend mal Jemand tun sollte, wenn man mit seinen Forderungen nach gesellschaftlichem Umdenken ernst genommen werden und nicht bloß als Rosinenpicker wahrgenommen werden will...
Der nutzt ja der holden Weiblichkeit!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbofan1 27.01.2013, 11:11
165. Halten

Zitat von Luscinia007
Jetzt ist die Gelegenheit da, vereint klar zu machen, dass sexistische Sprüche inakzeptabel sind. Und zwar öffentlich, damit sich niemand mehr rausreden kann.
Sie sich doch ganz einfach von den Männern fern, da wird alles gut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartus 27.01.2013, 11:11
166. Vergewaltigung?(srhetorik)

Zitat von servicereference
Frauen die sich alles gefalllen lassen, sind selber schuldig? Was ist das denn für eine Einstellung? Wenn man zu perplex ist zu reagieren ist man selber schuldig? D.h., man hat die Situation selber verursacht? Das ist typische Vergewaltigungsrhetorik... "Sie hat sich nicht genug gewehrt...", "Sie hat nicht deutlich genug NEIN gesagt" Also ist sie SELBER SCHULD(IG)! Das ist geistig ja finsterstes Mittelalter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 27.01.2013, 11:11
167. Kubicki

Zitat von sysop
Der Zeitung "Bild am Sonntag" sagte Kubicki: "Hier soll ein Hoffnungsträger der FDP mutwillig beschädigt werden.
Ein was? LMAO... Der alte Lustgreis...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartus 27.01.2013, 11:11
168.

Zitat von servicereference
Frauen die sich alles gefalllen lassen, sind selber schuldig? Was ist das denn für eine Einstellung? Wenn man zu perplex ist zu reagieren ist man selber schuldig? D.h., man hat die Situation selber verursacht? Das ist typische Vergewaltigungsrhetorik... "Sie hat sich nicht genug gewehrt...", "Sie hat nicht deutlich genug NEIN gesagt" Also ist sie SELBER SCHULD(IG)! Das ist geistig ja finsterstes Mittelalter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Scheidungskind 27.01.2013, 11:12
169. ...

Zitat von alzaimar
Die Frau wurde auf ekelhafteste Art angebaggert. Punkt.
Teile der jungen Generation scheinen der Meinung zu sein, dass Menschen nur noch auf Facebook oder bei Elite-Partner zueinanderfinden dürfen - alles nicht-virtuelle ist so unmittelbar, körperlich und überhaupt - igittigitt!

Zitat von alzaimar
Ich möchte auch nur einen einzigen Mann sehen, der das länger als ne Woche aushält, was Frauen den ganzen Tag, von morgens bis abends hinnehmen müssen.
Es gibt genügend gutaussehende Männer, bei denen die Damenwelt nicht nur still vor sich hinschmachtet. Es sind glücklicher Weise nicht alle Frauen auf den Mund gefallen!

Zitat von alzaimar
Und die Männer meinen es in 99% der Fälle noch nicht einmal böse. Das ändert aber nichts daran, das Frauen darunter leiden.
Das nennt man Opfer-Mentalität: Manche Frauen (und auch einige Männer) meinen, weil sie selber so wenig von sich selber halten, dass auch alle anderen auf sie herabsehen. Selbst Lob wird in Tadel uminterpretiert, indem unterstellt wird, der Lobende könne sein Lob keinesfalls ernst meinen - ist sehr verbreitet bei jungen Frauen während des Berufseinstieges.

Zitat von alzaimar
Das im Falle 'Brüderle' der Zeitpunkt auch etwas damit zu tun haben könnte, das der ach so unschuldige und saloppe Herr in die erste Reihe der FDP schreitet, mag stimmen. Ändert das aber irgend etwas an der *TATSACHE*, das er sich falsch verhalten hat?
Eindeutig "falsch" beginnt erst bei Fäkalsprache, Schimpfworten, eindeutigen Beleidigungen, Drohungen oder Handgreiflichkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 65