Forum: Politik
Sexismus-Vorwürfe: Koalitionspolitiker verteidigen Brüderle
AP

Eine Journalistin wirft Rainer Brüderle Sexismus vor - doch der FDP-Fraktionschef schweigt beharrlich: 90 Prozent der Befragten einer kleinen Umfrage fordern eine Entschuldigung des Politikers, sollten die Vorwürfe stimmen. Ein Parteikollege und ein CSU-Mann nehmen ihn dagegen in Schutz.

Seite 29 von 65
fussball11 27.01.2013, 12:07
280.

Wenn ich das nächste mal Nachts unterwegs bin und eine Frau allein an der Bar sitzt, werde ich ihr sagen: Na,sie sind aber auch nicht mehr die Jüngste, was machen sie denn noch hier

Ich wette ich werde keine sexistische Antwort kriegen sondern Sie wird freundlich ein Gespräch eröffnen.

Frauen, schämt ihr euch eigentlich nicht für solche Geschlechtsgenossinnenß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Werner 27.01.2013, 12:08
281.

Zitat von Luscinia007
Eine Frau, die Übergriffe eines Mannes anklagt und publik macht, ist also eine Nörglerin und Denunziantin? Und damit es in Deutschland wieder mehr Kinder gibt, ist jedes Mittel recht?
Zumindest einmal sollte damit aufgehört werden, Anbaggerversuche - wie sie Tag für Tag zuhauf und in unterschiedlichsten Varianten von beiden Geschlechtern vorkommen - als "Übergriffe" zu bezeichnen.
Oder ist es nur ein "Übergriff", wenn es von einem Mann ausgeht?
Und wäre ein "Anbaggerversuch" von Brad Pitt / George Clooney auch ein "Übergriff"
Und wo genau wurde die Journalistin geschädigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenberghausen 27.01.2013, 12:09
282. Alles ist Sexismus

Selbst die drei Knöpfe von Merkel sind versteckter Sexismus, alerdings andersherum- wie sonst lässt sich die aufgegeilte Verfolgschaft der vielen CDU-Mannen zu Merkel erklären... Diese Aufreizng von männlichen Politikern geht einem ja auf den Senkel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 27.01.2013, 12:09
283. Wenn Berlusconi sexiste Witze reisst,

beschwert sich nicht niemand.
Also ich weiss nicht was daran sexistisch ist, wenn der
angesaeuselte etwas vom Fuellen eines Dirndles aeussert!
Und dann als alter Kavalier ihr die Hand kuesst!!!
Nun mal langsam!!! Warum haengt diese Frau denn ihre
Brueste ins Gesicht. Das ist doch reinste Provokation!!!
Und jetzt erst nach fast einem Jahr!!!
Einige Fragen an die Frauen!!??

Warum faerbt Ihr Eure Haare ?
Warum benutzt Ihr Schminke
Warum lassen sich Einige die Brueste vergroessern?
Warum schmeisst ihr geile Blicke um Euch, wenn ein
schoener Mann- auch Bruederle- war in jungen Jahren bestimmt einer.
Warum schaut ihr andauernd in die Spiegel??
Was ist das fuer ein Verhalten und warum??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 27.01.2013, 12:09
284. Wenn Berlusconi sexiste Witze reisst,

beschwert sich nicht niemand.
Also ich weiss nicht was daran sexistisch ist, wenn der
angesaeuselte etwas vom Fuellen eines Dirndles aeussert!
Und dann als alter Kavalier ihr die Hand kuesst!!!
Nun mal langsam!!! Warum haengt diese Frau denn ihre
Brueste ins Gesicht. Das ist doch reinste Provokation!!!
Und jetzt erst nach fast einem Jahr!!!
Einige Fragen an die Frauen!!??

Warum faerbt Ihr Eure Haare ?
Warum benutzt Ihr Schminke
Warum lassen sich Einige die Brueste vergroessern?
Warum schmeisst ihr geile Blicke um Euch, wenn ein
schoener Mann- auch Bruederle- war in jungen Jahren bestimmt einer.
Warum schaut ihr andauernd in die Spiegel??
Was ist das fuer ein Verhalten und warum??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatomune 27.01.2013, 12:09
285. Wein, Weib und Gesang!

Was gibt es da zu skandalisieren? Das Wahlvieh wird sich schon seine Meinung über den Bruder bilden, ob er volle Dirndl goutiert oder auch nicht.
Im Vergleich zum französischen Lustgreis DSK darf man aber unseren Bruder doch wieder zum Brüderle degradieren. Als solcher ist er ein Leichtgewichtlein im politischen Zirkus. Lassen wir ihn das Gesicht der gelben Gefahr sein.
Die beiden o.a. angeführten Politchargen können sich selbstverständlich nicht mit Klasseleuten wie Clinton, Kennedy oder auch "uns Willy" messen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
somasemapsyches 27.01.2013, 12:10
286. Sie wissen

Zitat von regenbogen
Ich finde das Verhalten von Herrn Brüderle und deren Gleichgesinnte würdelos, respektlos, achtungslos und von wenig Erziehung zeugend. Gerade bei Politikern müßte eigentlich der Artikel 1 des Grundgesetzes verinnerlicht sein. Aber es ist schon erschreckend, wie viele es nicht kennen.Ich bin 68 Jahre alt und finde Würde und Respekt gilt allen Menschen, gleich welchen Geschlechts, Alters oder Nationalität
anscheinend mehr als alle anderen.
Was ist den nun wirklich passiert...und wer kann es bezeugen?
Und nochwas: Eine Bar spätabends ist was anderes als eine Basilika zur Zeit der Andacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 27.01.2013, 12:10
287. optional

Sieh mal einer an. Wenn Steinbrück sagt, er würde auch einen Eierlikör trinken, Merkel habe einen Frauenbonus etc. macht ihn das unwählbar. Wenn ein Brüderle, der nun zufälligerweise der Regierungskoalition angehört, sich derart danebenbenimmt, wird er von seinen Kollegen in Schutz genommen. Wie scheinheilig ist das denn !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 27.01.2013, 12:12
288. Image verschlechtern als gesellschaftliche Aufgabe

Das Phänomen ist weit verbreitet und verschärft sich unter Alkoholeinfluß.
Herr Brüderle hat in gewisser Weise nur Pech gehabt, dass es ihn mit der öffentlichen Brandmarkung erwischt hat. Verdient hat er es jedenfalls.

Die naturgegebene offensive Sexualität des Mannes, die ihn durch die reduzierte Selbstkontrolle zum schwachen Geschlecht macht, muß gesellschaftlich gebannt werden. Wenn jemand in der Gesellschaft mit einem solchen Verhalten ein schlechtes Image bekommt statt als männlicher Held dazustehen, wäre schon viel gewonnen. Die aktuelle Debatte hilft dabei.

Die anderweitig gefundene Lösung dieses Problems durch Frauenverhüllung und Alkoholverbot ist nicht zeitgemäß und empfiehlt sich nicht zur Nachahmung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luscinia007 27.01.2013, 12:12
289.

Zitat von Gerdtrader50
Nach den Infos zu urteilen, die so in der Presse zu lesen sind, war zwar der Spruch nicht gerade optimal, wer aber an der Hotelbar rumsteht, müsste eigentlich in Kauf nehmen können, dass mal jemand einen über den Durst getrunken hat und die Sprüche dann halt eben mal etwas daneben sind. Daraus nun eine sexuelle Belästigung zu machen, ist schon reichlich übertrieben. Vor allem, 1 Jahr nach dem Geschehen und rechtzeitig zum Parteitag. Ulkig ? Was ? Ich bin ja kein Freund der FDP und der Brüderle ist mir auch nicht sonderlich sympathisch, aber man kann ja auch alles übertreiben. Das scheint mir hier der Fall zu sein. Sexuelle Belästigung ist eine Straftat, warum hat sie dann also nicht zeitgemäß eine Strafanzeige erstattet ? Wahrscheinlich hätten sie die Ermittler ausgelacht.
Hintergrundgespräche mit Politiker an Hotelbars sind halt nur was für gestandene Männer.
Journalistinnen haben da halt draussen zu bleiben, oder sie tanzen halt im Bunny-Kostüm auf den Tischen.

Ansonsten: Wie glaubwürdig ist ein z.B. Wirtschaftsminister Brüderle, der das Allgemeine Gleichstellungsgesetz mit seinen Regelungen zum Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz (wobei bei Journalistinnen die Arbeit durchaus spätnachts in Hotelbars stattfinden kann) oder entsrpechende Regelungen in Betriebsverfassungsgesetzen berücksichtigen soll?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 65