Forum: Politik
Shitstorm: Das sagt das Innenministerium zum Bildertausch

Ein Foto der männlichen Führungsriege in Horst Seehofers Ministerium sorgt für einen Shitstorm, daraufhin wurde das Foto vorläufig entfernt. Nun folgt die Erklärung.

Seite 1 von 9
wolfi55 28.03.2018, 13:07
1. hoffentlich reagieren die bayrischen Frauen richtig

und wählen im September nicht die CSU, sondern eine andere Partei. Und hoffentlich halten sie ihre Ehemänner auch dazu an. Diese bayrische Regionalpartei braucht niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinH 28.03.2018, 13:11
2. unglaublich

es ist also im gleichgestellten, bunten, modernen Deutschland schon politisch unkorrekt, wenn nur Männer auf einem Foto erscheinen. Unglaublich eigentlich. Ich habe die Befürchtung, dass der gesellschaftliche Backslash fürchertlich ausfallen wird, wenn die aktuell regierenden Altparteien die Macht an neue, national-konservative Bewegungen verlieren werden. Da staut sich gesellschaftlich eine Wut zur Zeit, die ist greifbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daslästermaul 28.03.2018, 13:13
3. "Zukunft" a la Seehofer ??!

gruselig - nur übergewichtige alte Männer ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus.Freitag 28.03.2018, 13:15
4. Nichts begriffen

Die Alpenajatollahs aus Bayern haben nichts, aber auch gar nichts begriffen. Ein geradezu peinliches Bild, was die CSU-gef0hrten Ministerien abliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 28.03.2018, 13:17
5. Schon traurig...

Aber hat irgendwer etwas anderes erwartet? Den Rückwärtsgang einlegen und einfach Vollgas geben scheint ja ohnehin genau das zu sein, was alle überall tun, da muss die CSU natürlich ganz vorne bzw. hinten dabei sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itajuba 28.03.2018, 13:23
6.

Nichts gegen Frauen, nichts gegen Männer, nichts gegen alle Richtungen vieler Angaben, aber was soll das alles bedeuten? Wie soll man das gerecht verteilen, bei nun verschiedenen Richtungen oder wie alle sich politisch korrekt benennen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixow 28.03.2018, 13:27
7. Klaus.Freitag

Peinlich ist, wie sich über ein Bild echauffiert wird auf dem keine Quotenfrau abgebildet ist. Einem simplen Bild eine solche Bedeutung beizumessen und sich darüber zu empören, weshalb man da keine Frau ins Ministerium geholt hat um politisch Korrekt dazustehen. Ein Armutszeugnis, wenn man sich mittlerweile für ein Bild ohne Frau einem solchen shitstorm stellen muss.
Gleichstellung schön und gut, jedoch ohne Quote und Rosinenpickerei. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Frau ernstgenommen wird, die aufgrund einer Quote auf den Posten gehievt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 28.03.2018, 13:32
8. Satire aus der Provinz

Seehofer macht sich täglich mehr zu Witzfigur im Kabinett. Ich hoffe alles was dieser Ex Vorsitzende der Trachtentruppe so abzieht ist satirisch gemeint? Weil wenn nicht dann Frage ich mich, ob wir die Desaster Merkel schon durch einen Gartenzwerg ersetzt haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emma Woodhouse 28.03.2018, 13:33
9.

So ist das eben, wenn bayerisches Patriarchat in die Bundespolitik Einzug hält. Wo sieht der Herr Minister den Unterschied zu den (angeblich!) vehement abgelehnten frauenfeindlichen Strukturen anderer Kulturen? Pure Heuchelei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9