Forum: Politik
Shitstorm nach TV-Runde: FDP-General Döring bringt Piraten gegen sich auf
DPA

1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.

Seite 1 von 62
cassandros 26.03.2012, 12:56
1. sonst !!

Zitat von sysop
1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.
Frage des Politlaien:
Warum bekommt die FDP immer noch eigene Beiträge ?
Mit 1% gehört sie unter "Sonstige" subsummiert. Andere Parteien dieser "Krabbelkiste" werden auch nicht im einzelnen diskutiert.
Gleiches Recht für alle Bedeutungslosen? - !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 26.03.2012, 12:56
2.

Er meint vermutlich die Tyrannei der in Massen abgewanderten FDP-Wähler...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 26.03.2012, 13:01
3. Dafür wird die Politik der FDP ...

von der Dummheit Einzelner bestimmt. Auch nicht besser ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arno Nühm 26.03.2012, 13:01
4. Deppen der Nation

Zitat von
Es mache ihm Sorgen, so Döring, dass unter dem Schutz der Anonymität im Netz eine Diskussionskultur entstehe, "die den Eindruck erweckt, dass wir alle, die wir hier in Parlamenten Arbeit machen - und zwar egal in welcher Regierungskonstellation - die Deppen der Nation wären"
Wären? Was hat hier der Konjunktiv zu suchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jwiechers 26.03.2012, 13:01
5.

Zitat von sysop
1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.
Also ich fand den Vergleich eigentlich passend -- zugegeben, weil ich es als Referenz auf de Tocquevilles Konzept der "Tyrannei der Mehrheit" bezogen hatte und das auf gefühlte Mehrheiten durch die neuen Möglichkeiten des Internets erweitert hatte -- was in meinen Augen ein durchaus überlegenswerter Ansatz ist und als Diagnose für einige Positionen und Logiken der heutigen Piratenpartei durchaus eine korrekte Bezeichnung wäre, wenn auch, ohne Erklärung, in hohem Maße unglücklich.

Es mag natürlich sein, dass ich ihm da zu viel historisches/politikphilosophisches Wissen zutraue, aber selbst dann sollte man zugeben, dass sein Beispiel durchaus richtig ist: S21 schien nach Menge des Protests im Internet und auch bei Demonstrationen absolut chancenlos, hat dann jedoch die Volksabstimmung mit recht komfortablem Vorsprung überlebt. Es gibt da ein Problem, wenn eine gefühlte Mehrheit gegen etwas vorgeht und die moralische Deutungshoheit für sich beansprucht und das nennt sich dann auch nicht Demokratie, sondern Tyrannei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
htg-12 26.03.2012, 13:03
6. Tyrannei der Masse

ist ein anderes Wort für Demokratie.

Ist aber schon sehr tyrannisch von der Masse, die arme FDP nicht zu wählen.

--

Sogar die Familienpartei Deutschlands (FPD) hat 50% mehr Stimmen bekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker51 26.03.2012, 13:03
7. Döring

Zitat von sysop
1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.
So ist das halt, wenn man am Ersaufen ist, man schlägt wahllos um sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 26.03.2012, 13:04
8. Die Dinosaurier sterben! Vor laufender Kamera...

Zitat von sysop
1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.
... und selbst im Todeskampf merken sie noch nicht einmal, woran sie sterben. Aber deswegen sind es ja auch Dinosaurier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 26.03.2012, 13:04
9. Dem dicken Döring steht das Wasser bis zum Hals !

Zitat von sysop
1,2 Prozent für die einen, 7,4 für die anderen - der Erfolg der Piraten ärgert die zur Splitterpartei verkommene FDP so sehr, dass Generalsekretär Döring zum Rundumschlag gegen die Polit-Aufsteiger ausholt. Deren Politikbild sei durch die "Tyrannei der Masse" geprägt. Die Gescholtenen schlagen zurück.

Genau das ist der Grund warum er schreit und die Piraten angreift!
Sehr schwach Mister Döring wenn Sie das nicht aushalten.
Bei seinen Kilos soll er lieber aufpassen, dass er keinen Herzkaspar bekommt.

Die FDP hat es fertig gebracht mit ihrer Mannschaft den Laden so vor die Wand zu fahren, dass sie nicht mehr vom Volk für voll genommen wird.

Die nächste FDP Stufe ist der Konkurs !

Die Piraten haben mit einer Natürlichkeit die Herzen der Wähler erobert ! So einfach ist das !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 62