Forum: Politik
Showdown zwischen CDU und CSU: Auf diese Termine kommt es jetzt an
REUTERS

Der Asylstreit spaltet CDU und CSU. Kann Kanzlerin Merkel den Bruch der Union noch abwenden? Das sind die entscheidenden Termine der nächsten Tage.

Seite 1 von 2
auskneiting 25.06.2018, 12:50
1. Schlechtes Bauerntheater CSU

BeitragWie gewohnt lässt die CSU Seriosität und Stil schmerzlich vermissen. Das Auftreten der Protagonisten erinnert bestenfalls an eine schlechte Vorstellung im Bauerntheater (und da gäbe es auch gute Vorstellungen....). Mit fehlt es an Verständnis, warum sich die CDU sich so etwas gefallen lässt. Es wäre längst die Zeit reif, dass die CDU sich auch in Bayern zur Wahl aufstellt. Schliesslich ist Bayern ein deutsches Bundesland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nobody227 25.06.2018, 13:08
2. Es gibt exakt einen wichtigen Termin : 2. August 2018

An diesem Tag endet die Anmeldefrist zur bayrischen Landtagswahl 2018.
Ab 3. August 2018 kann die CDU erst wieder 2023 zur bayrischen Landtagswahl antreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikhen 25.06.2018, 13:12
3. völlig unnötiger Streit

hätte Merkel dem Paket von Seehofer zugestimmt wäre das ganze Getöse um ihre Person nicht erforderlich. Aber sie musste unbedingt auf ihrer Unfehlbarkeit in Flüchtlingsfragen beharren; obwohl sie damit alleine auf weiter Flur steht. Der Pseudo Gipfel vom Wochenende hat gezeigt wie isoliert Merkel und damit D dastehen. Das ganze Getöse liesse sich einfach beenden, wenn sie die Zeichen der Zeit erkennen würde und auf Seehofer zugehen würde. So stellt sie sich in ihrer vermeintlichen Unfehlbarkeit komplett ins Abseits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.raymond 25.06.2018, 13:37
4. Noch ein Termin: die bayrische Landtagswahl

Auch die bayrische Landtagswahl ist zwar kein unmittelbarer, aber doch ein sehr interessanter Termin. Dann wird sich zeigen, ob Söder die absolute Mehrheit für die CSU halten kann. Nicht vergessen: er hat den Ministerpräsidenten-Posten von Seehofer geerbt, aber nicht durch eine Wahl selbst gewonnen. Meine Prognose: die bayrischen Wähler sind nicht so dumm, wie Söder es gerne hätte. Ich glaube nicht, dass Söder die absolute Mehrheit, die Seehofer erhielt, wiederbekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plutinowski 25.06.2018, 15:10
5. unnötiger Streit - in der Tat

Zitat von heikhen
hätte Merkel dem Paket von Seehofer zugestimmt wäre das ganze Getöse um ihre Person nicht erforderlich. Aber sie musste unbedingt auf ihrer Unfehlbarkeit in Flüchtlingsfragen beharren; obwohl sie damit alleine auf weiter Flur steht.
Ich glaube nicht, dass es um Unfehlbarkeit geht, sondern um unterschiedliche Überzeugungen. Dass Merkel allein auf weiter Flur steht, ist ebenfalls nicht richtig; von der Leyen, Günther und andere sind ihr beigesprungen.

In Europa allerdings wird die Sache natürlich dadurch erheblich erschwert, das die CSU hier permanent in den Rücken fällt (Kuscheln mit Orban) und damit die Position der Totalverweigerer in Europa stärkt. Sie stabilisiert damit den Ist-Zustand, dass es wohl in absehbarer Zeit keine europäische Lösung gibt. Statt Ultimaten zu setzen, sollte sie zu konstruktiver Arbeit zurückkehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avelyn 25.06.2018, 16:14
6. Wer keine Probleme löst,...

...wird abgewählt. So einfach ist das. Die CSU'ler laufen um ihr politisches Überleben, da ist ihnen die Kanzlerin mit ihrem Zugang zur Migration eine Belastung.
Die einzige Lösung ist ein der EU überantworteter Schutz der EU-Außengrenze. Wenn das beim EU-Gipfel nicht beschlossen werden kann, wird Merkel das Handtuch werfen, denn einen Bruch der Union würde sie nicht verantworten wollen. Der wäre nämlich so oder so ihr Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziegler.erichh 25.06.2018, 18:15
7. Auffassungen 2015 und 2018

2015 dachten viele Menschen: Jeder auf der Welt, dem es zuhause schlecht geht, muss in Deutschland aufgenommen werden. Identitätsfeststellungen können nicht erzwungen werden. Immigranten und Deutsche haben denselben Anspruch auf Sozialleistungen.

2018 denken viele Menschen: Nicht alle Menschen aus Afrika und Asien können in Deutschland aufgenommen werden. Identitätsfeststellungen von Immigranten sind zwingend erforderlich. Menschen, die jahrzehntelang Beiträge bezahlt haben, gebühren höhere Sozialleistungen als Immigranten.

Frau Dr. Merkel hat dieses Umdenken schon weitgehend, aber noch nicht ausreichend begriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drarminherbert 25.06.2018, 19:05
8. Der wichtigste Termin ist die Entlassung von Seehofer ...

der Flüchtlinge zum Spielball seiner Machtinteressen macht anstelle als Innenminister darüber zu wachen, damit nicht türkische Anhänger des Despoten und Kriegstreibers (Nord-Syrien) Erdogan in Deutschland eine islamistische Teilrepublik aufbauen und islamistische Imame aus der Türkei in Moscheen hier in Deutschland ihr Unwesen treiben!
Es sind diese Imame, die die in Deutschland geborenen Jung-Türken zu Anhängern des Islamisten Erdogan radikalisieren ... ihre nach Deutschland eingewanderteten gut integrierten Eltern schütteln darüber den Kopf!

Ich hoffe, Herr Seehofer bekommt in den nächsten Tagen den Stuhl vor die Tür gesetzt ... als Innenminister hätte er besser daran getan, die Moscheen flächendeckend abzuhören als über Europa feindliche Grenzkontrollen nachzudenken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willige 25.06.2018, 19:17
9.

Zitat von avelyn
...wird abgewählt. So einfach ist das. Die CSU'ler laufen um ihr politisches Überleben, da ist ihnen die Kanzlerin mit ihrem Zugang zur Migration eine Belastung. Die einzige Lösung ist ein der EU überantworteter Schutz der EU-Außengrenze. Wenn das beim EU-Gipfel nicht beschlossen werden kann, wird Merkel das Handtuch werfen, denn einen Bruch der Union würde sie nicht verantworten wollen. Der wäre nämlich so oder so ihr Ende.
Ich glaube nicht, daß die Merkel das Handtuch wirft. Sie wird Seehofer aufgrund Ihrer Richtlinienkompetenz feuern, und dann wird Seehofer die Trennung aussprechen, also Risiko bei ihm, als Vernichter der Union in die Annalen einzugehen.
Kurios an der Sache ist ja, daß ausgerechnet Seehofer Merkel vor der Wahl gebeten hat, nochmal anzutreten. Gewinnen wird keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2