Forum: Politik
Shutdown in den USA: Die gelähmte Nation
AFP

Kurz bevor die Demokraten im Repräsentantenhaus die Mehrheit übernehmen, könnte US-Präsident Trump den Regierungsstillstand beenden. Aber will er das? Warum die Chancen schlecht stehen und ein Ende nicht in Sicht ist.

Seite 1 von 5
pulverkurt 02.01.2019, 17:34
1. Hoffentlich...

... bleiben die Demokraten hart. Ein lange andauernder Stillstand dürfte eher Trump schaden. Gibt er dagegen nach, schadet es ihm auch. Also eine Win-Win-Situation!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 02.01.2019, 17:34
2.

Der Stillstand in den USA ist positiv zu bewerten. Stillstand ist immerhin besser, als die Rückschritte der letzten beiden Jahre. Je weniger sich in Trumpland bewegt, desto besser für die Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magam-13 02.01.2019, 17:38
3. Hier geht’s um viel mehr als nur das die jährliche . . .

. . . Government Shutdown -Show. Hier geht es darum daß Trump die Demokraten politisch vernichten will. So wie er seine Geschäftsgegner vernichtet. The winner takes it all. Mit Demokratie hat das nichts zu tun. Trump kennt keine Demokratie sondern nur Autokratie. Jahrzehntelang wurde uns erzählt USA sei die größte Demokratie der Erde - alles Quatsch - die sind schlimmer als der Kongo! Wenn die Demokraten jetzt einknicken und diese sinnlose Mauer mitfinanzieren sind sie für 25 Jahre weg vom Fenster. Die politische Vorgehensweise mit diesen immer wiederkehrenden Shutdowns wegen Budget (= Verschuldung) ist ein erbärmliches Schauspiel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captaincrow 02.01.2019, 17:55
4. Sollte.....

...nicht Mexico die Mauer bezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeldings123 02.01.2019, 18:01
5. Alle Jahre wieder ...

Alle Jahre wieder sind die USA pleite. Nur dieses mal haben sie Trump vorne, der vermutlich gar nicht so richtig begreift, was das heißt, außer, dass man andere damit erpressen kann, was übrigens auch Obama gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterCollignon 02.01.2019, 18:02
6. 17 Tage oder 21 Tage

Nur noch wenige Tage bis Donald Baracks oder Bills Rekord im Bereich der Dauer von Shutdowns bricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aggro_aggro 02.01.2019, 18:11
7. Ist ja nicht mein Geld

Soll er die Mauer bauen. Wie sinnlos sie ist, wird man leider nur merken, wenn sie kommt. Ähnlich wie beim Brexit werden die Befürworter jahrzehntelang alles auf das Scheitern ihrer Pläne schieben.
Aber wie soll eine Mauer das Drogenproblem lösen? Die Leute, die in nächtelangen Märschen durch die Wüste kommen oder durch Grenzflüsse schwimmen haben in der Regel nicht mehrere Tonnen Kokain dabei. Das kommt mit Schiffscontainern und LKW. Und zwar auf Hauptstraßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_lustig 02.01.2019, 18:15
8. Die Republikaner haben zwar die Mehrheit im Senat,

aber ich meine bei SPON gelesen zu haben, dass bei dieser Entscheidung eine Mehrheit von 60 Prozent erforderlich ist und die haben die Republikaner im Senat nicht. Und diese Migranten versuchen doch ständig die bereits vorhandenen Mauern zu überwinden. Das kann man regelmäßig sehen, zuletzt vor wenigen Tagen, als sie mit Tränengas beschossen wurden. Man stelle sich mal vor, Trump baut seine Mauer und es kommt niemand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 02.01.2019, 18:15
9. Vor 3 Jahren war das vielleicht noch eine Schlagzeile - jetzt muss ich

gähnen... angesichts der vergangen zwei Jahre ist das ja geradezu eine Nichtigkeit... eine Meldung von vielen....ich sag nur "Sack Reis".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5