Forum: Politik
Sicherheit an Bahnhöfen: Europäische Minister planen mehr Zugkontrollen
DPA

Bahnkontrollen sind europaweit eine Seltenheit - noch. In Zukunft sollen bei grenzüberschreitenden Fahrten Passagiere und Gepäck kontrolliert werden und auf Zugtickets der Name der Passagiere stehen. Das haben die europäischen Innenminister beschlossen.

Seite 1 von 3
der_bulldozer 29.08.2015, 19:40
1. Es ist schon interessant

Es ist schon interessant zu beobachten, nach welchen Regeln Spiegel online sein Forum öffnet, oder auch nicht. Das System ist leicht zu durchschauen. Bei brisanten Themen wird dem Leser immer öfter keine Möglichkeit geöffnet sich zu äußern. Je belangloser ein Thema ist, umso eher ist SPON geneigt, ein Forum zu gestatten. Ich empfinde dies als ziemlich aufdringliche Bevormundung des Lesers. Wovor hat SPON eigentlich Angst? Vor seinen Lesern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verschwörungspraktiker 29.08.2015, 19:42
2.

Wahrscheinlich darf man dann auch bald keine Getränke mehr mitnehmen bzw. nur noch in 100ml Gefäßen, durchsichtig....
Schwarzmalerei? Lassen wir uns überraschen.
Lasst uns die Freiheit zu Gunsten der Freiheit aufgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micmichd 29.08.2015, 19:50
3. Europa ohne Grenzen?

Vielen Dank für ein weiteres gebrochenes Versprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paddel2 29.08.2015, 19:50
4. Realistisch sein

Mir ist bewusst, dass es wieder viele Kritiker dieser Maßnahmen geben wird, die reflexhaft um ihre "Datensicherheit" fürchten. Ich sehe jedoch die Kontrollen auf Flughäfen für unumgänglich und war bislang überrascht, wie offen der Zugverkehr war. Bessere Kontrollen halte ich in diesem Bereich für notwendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 29.08.2015, 19:56
5. Die freie Gesellschaft schafft sich ab

Die freie Gesellschaft schafft sich ab , und das wegen einzeltätern , deren Relevanz gegen Null geht, und das nebenbei noch ohne wirklich eine verbesserte Sicherheit für alle umzusetzen, sondern nur eine Scheinsicherheit zu versprechen!

Dann kommen als nächstes die Busse dran, und Autofahren wird nur noch mit Staatlicher Lizenz und natürlich verherigen Betreten des Nacktscanners erlaubt...

Demos .. nur noch bei kontrolliertem Nacktscannen, und Veranstaltungen Feten im Freien ebenso .. Der Staat als aufpasser auf den entmündigten Bürger, der natürlich dann immer verdächtig ist , und am Besten Hausarrest verordnet bekommt!

Natürlich sind Massenarbeitsplätze auch verdächtigt gefährlich , genauso wie Hochhäuser, Kneipen, Restaurants .. und Kaufhäuser ebenso , immmerhin sind da hunderte von Leuten unterwegs!

Glaubt wirklich jemand das man mit solch einer Kastritrierten Gesellschaft sicherer lebt? oder das da nicht eher bald die Massenflucht nach China einsetzt, weil sogar deren Zentralistisches System noch weit von solchen Hirnrissigen Ideen entfernt ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hockeyversteher 29.08.2015, 20:02
6. Es ist eine Albernheit!

Züge sind nicht zu kontrollieren!

Soll sicherlich mal einer vorstellen, wie das in einer x-beliebigen S-Bahn aussehen soll, oder in einem Regionalzug zwischen Kleinkleckersdorf und Niederpömsigen. Gleichzeitig ist der Fahrweg nicht zu überwachen. An Gleise kommt man unkontrolliert heran. Selbst Tunnel sollten leicht zu erreichen sein.

Der Bahnverkehr kann nicht absolut gesichert werden und alles andere bleiben Plazebos für Unwissende.

Danke an die, die solche Gedankenspiele in London, Madrid oder jetzt im Thalys erzwungen haben.

Mehr darf man dazu hier sicher nicht sagen, außer dass das alles natürlich nichts mit dem Islam zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prefec2 29.08.2015, 20:07
7. Mehr tolle Kontrolle

Die Ideen sind allesamt sinnfrei und Freiheitsberaubung. Nehmen wir mal den Namen auf dem Ticket. Wenn ich heute ein Ticket kaufe ohne Zugbindung, wie in vielen Ländern üblich, dann kann ich damit in jeden Zug einsteigen und mit ihm fahren. Die Bahn weiß eh wer ich bin, weil ich in der Regel mit Karte bezahle und als Bahncard-Nutzer weiß sie sogar noch mehr. Aber, ein Terrorist oder Irrer (so genau weiß man das noch nicht) wird sicher vorher keine Fahrkarte kaufen. Wozu auch. Er hat ja vor einen Anschlag zu begehen.

Zudem wirksame Kontrollen bei 30 Mio Reisenden im Nah und Fernverkehr in D jeden Tag davon natürlich die meisten Pendler ist natürlich Wahnsinn und nicht realisierbar. Zugegeben sicher nutzen viele davon Straßenbahnen, U-Bahnen und Busse, aber auch 7 Mio Fahrgäste können sie nicht kontrollieren und bei all denen steht natürlich der Name schon auf dem Ticket.

Zumindest sind die Zugangskontrollen wieder vom Tisch, wenn die nicht einfach im Artikel vergessen wurden.

Bei über 2 Mio Fernreisende in Deutschland mit der Bahn wäre das aber auch interessant wie das geregelt werden sollte. Man müsste alle Bahnhöfe umbauen. Und viele sind heute schon zu klein. Siehe Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 29.08.2015, 20:22
8. @ der Bulldozer (erste Seite)

Gratulation, Sie haben das System der Zensur durchschaut. Wenn Sie sich bevormundet sehen, dann lesen Sie doch etwas anderes und nerven Sie bitte nicht. Ich nehme an, Sie sprechen von Themen, die etwas mit nicht- Ariern zu tun haben. Als Sponmitarbeiter hätte ich auch keine Lust jeden eingegangenen Hetzkommentar zu lesen und auszusortieren. (Für Sie: Zensur der Lügenpresse) Nebenbei geht es hier um ein anderes Thema. Freiheit vs Sicherheit. Und anders als Sie finde ich es nicht belanglos.
Völlige Sicherheit wird es im Bahnverkehr wie auch generell nie geben. Völlig überdrehte Aktion die gestartet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bunhuelo 29.08.2015, 20:27
9. so dämlich kann eine Wählerschaft doch gar nicht sein?

Der Mann war den Geheimdiensten bekannt. Fliegen konnte er ja offenbar trotzdem. Was sollen Gepäckkontrollen und Namen auf dem Ticket da ändern? Dann benutzt der Herr Terrorist seine Kalaschnikow nächstes Mal eben auf einer inländischen Strecke. Reisen wird mal wieder ein Stückchen unbequemer - und im Gegensatz bekommt man nicht mehr Sicherheit, sondern überhaupt gar nichts. Gar nichts. Es wird einfach nur ein bisschen schlechter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3