Forum: Politik
Sicherheitsbedenken: US-Regierung bremst Veröffentlichung von CIA-Folterbericht
AFP

Der US-Senat wollte umfassende Informationen über geheime Foltermethoden der CIA publizieren. Nun blockiert die US-Regierung die Veröffentlichung in letzter Sekunde - aus Furcht vor neuer Gewalt im Nahen Osten, wie Außenminister John Kerry sagt.

Seite 8 von 16
chmb 06.12.2014, 22:43
70. So so

Damit geben sie ja eigentlich zu dass erst durch ihre Gewalt dort so ein massiver Hass entstanden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 06.12.2014, 22:49
71. Menschenrechte

Wenn man bedenkt wie dieses Land sich in der Welt aufführt seit nn am 11.9.01 in New York bei einen Terroranschlag 3000 Menschen ums Leben kamen.Was würden die erst machen wenn sie im Krieg wären und Millionen ihrer Mitmenschen im Krieg sterben würden wie in Deutschland und Russland in den letzten beiden Weltkriegen?In den USA hat man jeden Maßstab der Verhältnis mäßigkeit verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antiseptisch 06.12.2014, 22:50
72. Für mich dummen Bundesbürger ...

... nochmal gaaaanz langsam: Ich führe (als Staat) die Methoden eines Unrechts-Regimes (Folter) ein und begründe das mit dem Kampf gegen den Terror. Wenn dann die eigenen staatlichen Funktionsträger dieses Unrecht benennen wollen, stoppe ich sie und begründe das mit der Angst vor noch mehr Terror. Daraus ergeben sich für mich die folgenden Schlussfolgerungen:

a) Terror ist eine nahezu perfekte Argumentationshilfe, der Joker mit dem man alles darf.
b) Die USA sind eindeutig ein Unrechts-Regime, da auch die Aufklärung von Unrecht unterbunden wird.
c) Da jedes Freihandelsabkommen mit einem Unrechts-Regime zwangsläufig zu Unrecht für alle beteiligten Staaten führt, muss das TTIP somit ohne wenn und aber abgelehnt werden, vollkommen gleichgültig was drinsteht.

So, nun brauche ich einen TTIP-Versteher, der mich wieder auf Linie bringt. Los gehts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 06.12.2014, 22:55
73.

Zitat von usmc-patrol
Das ist humaner.Und wohl gemerkt, sogar unter Ärztlicher Aufsicht, damit der Gefolterte nicht Kollabiert mit dem Kreislauf. Beim KGB war nur der Offizier dabei, der Alles aufschrieb, ohne Arzt. Also, alles nicht so schlimm bei den Amis.Und fragen sie bitte mal, wie im Iran von den Moslems gefoltert wird ! Bestimmt nicht gerade auf angenehme Art.
Verstehe: Die Unrechtsregime dieser Welt sind also neuerdings unsere Messlatte...

"Humaner foltern" - ist das 'ne neue Zeitschrift?
Übrigens soll der Gefolterte nicht um seiner selbst willen "nicht kollabieren", sondern weil man Angst hat, dann nichts mehr aus ihm rauszubringen.

Manmanman, Gestalten treiben sich hier rum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 06.12.2014, 22:59
74. Herr Obama & Kameraden verkörpern nicht

das freie, aufrechte Amerika, was für viele Jahrzehnte ein Leitbild war. Es bleibt zu hoffen, dass Amerika zu den Werten seiner Gründer zurück findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 06.12.2014, 23:13
75.

Zitat von sucramotto
Kein Tag vergeht, an dem es nicht irgendeinen Beitrag zu den USA zu kommentieren gibt. Und das wird von immer den gleichen hier zum pauschalen USA-Bashing missbraucht. Das nervt nur noch. Wann lernt auch der letzte Forist hier, dass man grundsätzlich nicht alles pauschalisieren und verallgemeinern kann? Auch in den USA gibt es zu fast allen Punkten rund 50 Prozent der Amerikaner, die diese Punkte ähnlich kritisch sehen wie wir besserwisserischen Deutschen. Und dazu zählt auch Obama, der z. B. Guantanamo längst geschlossen hätte, wenn er es politisch durchsetzen könnte! Und dass er mit der Entscheidung, die Folterberichte nicht jetzt zu veröffentlichen - Folter, die unter Bush (!!!) stattgefunden hat - um die amerikanischen Soldaten und andere westliche Personen und Geiseln im Nahen Osten zu schützen bzw. nicht noch mehr in Gefahr zu bringen, ist absolut nachvollziehbar und hat überhaupt nix mit Zensur zu tun. Aber es passt ja so herrlich in das verkappte USA-Bild, das so viele hier von den USA haben. Die meisten von Ihnen waren wahrscheinlich noch nie in den USA, aber immer schön all die Vorurteile pflegen und pauschales US-Bashing betreiben. Vieles läuft nicht gut in den USA, genauso wie in D oder jedem anderen Staat auf der Welt auch. Alles in allem sind die USA nach wie vor ein großartiges Land und tolle Menschen, von denen ein Großteil europäische Wurzeln haben. Wer da von einem Polizeistaat spricht, hat noch nie in einem echten Polizeistaat gelebt und hat schlichtweg keine Ahnung vom Leben in den USA!
Sie haben mit fast allem was Sie schreiben Recht. Auch verdanken wir unsere Freiheit dem Mut und der Entschlossenheit der Amerikaner und ihrer damaligen Regierung. Aus dieser Erfahrung heraus sollten wir jedoch nicht still sein und zuschauen wenn die Herren Bush und Obama die eigenen Werte zum Teil bis zur Unkenntlichkeit denaturieren. Amerika ist nach wie vor eines der freiesten Länder der Welt und das muss auch so bleiben und deswegen sind kritische Anmerkungen durchaus wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olafh 06.12.2014, 23:19
76. http://www.spiegel.de/forum/politik/sicherheitsbedenken-us-regierung-bremst-veroeffentlichung-von-cia-folterbericht-thread-201202-5.html#postbit_21541514

Zu albatros14; Es gibt keine Land in dem die Alphabetierungsrate bei mindestens 60% liegt, in dem die Waehlerschaft politisch weniger gebildet ist als in den USA. Wenn ein neues Gesetz vorgeschlagen wird, welches dem Mittelstand helfen wuerde, dann braucht Fox News nur zu verkuenden das das "socialistisch" ist und die 'red necks', die fuer die GOP waehlen, sehen die Wiedergeburt von Stalin in ihren eigenen Reihen voraus und stimmen gegen ihre eigenen Interessen zur Unterstuetzung der '1%'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertholdalfredrosswag 06.12.2014, 23:21
77. Der Gigant mit der Lanze

Da kann wohl kein Geheimhalten mehr nützen. Es ist ja sporadisch genügend an die Öffentlichkeit gelangt, dass die für welche es betroffen hat da keine Geheimhaltung mehr nützt. Es ist unglaublich, dass man immerzu Russland und China mit dem moralischen Zeigefinger droht. Das ist eine moralischer Deffekt den man Heuchelei nennt. Auch Erdogan macht sich darauf seinen Reim. Die USA Administration ist ein blutiger egoistischer Gigant. Die EU leider von ihm beherrscht.Und Frau Merkels bevorzugter Patner. Es ist unglaublich zu was wir uns von diesem Giganten mit der Lanze gegen Russland in der Ukraine manipulieren lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DidiViefie 06.12.2014, 23:24
78. Das Musterland

dewr Demokratie. Und die Frau Merkel hat ein tete a tete.
Aber nicht nur der Folterbericht ist embarrasing. Auch seine eigene Agenda. Er ist der absolute Drohnen Champion. Schaut mal "AMerikas Schmutzige Kriege" an. Dort ist er der Held. Hat sogar einen 8 jaehrigen Jungen ermoderte, dessen Vater ein ausgesuchter Terrorist sein soll. Und dann ist dieser Mensch? auch noch FRIEDENS NOBEL PREIS TRAEGER. Und die Frau Merkel gibt diesem Menschen? auch noch die Hand im Namen Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 06.12.2014, 23:25
79.

Zitat von DocinBrooklyn
Lauter empörtest aus einem Land das vor 70 Jahren noch 6 Millionen industriell ermordet und weiter zig Millionen überfallen und geschlachtet hat .
Tja, das Dumme ist nur, dass diese tolle "Demokratie" seitdem auch was die Zahl der unschuldigen Toten angeht fast gleichgezogen hat, wenn man die Spur von Korea über Vietnam, Kambodscha, Afghanistan, Irak bis Libyen verfolgt. Das eine war anerkannterweise ein verbrecherisches System-nur was ist dann das andere?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 16