Forum: Politik
Sicherheitsdebatte nach Terrorwarnung: Politiker fordern schärfere Überwachung

Die Terrorwarnungen von Innenminister de Maizière haben einen neue Debatte über die Sicherheit in Deutschland auslöst. Die Polizeigewerkschaft mahnt, es gebe noch zahlreiche Mängel. Politiker von CDU und SPD fordern mehr Überwachung, um die Gefahr zu erkennen.

Seite 1 von 18
frubi 18.11.2010, 07:24
1. .

Zitat von sysop
Die Terrorwarnungen von Innenminister de Maizière haben einen neue Debatte über die Sicherheit in Deutschland auslöst. Die Polizeigewerkschaft mahnt, es gebe noch zahlreiche Mängel. Politiker von CDU und SPD fordern mehr Überwachung, um die Gefahr zu erkennen.
Da haben wir es. Erst wird 2 Tage lang medial die Sau durchs Dorf getrieben um dann kurz darauf Maßnahmen zu fordern. Diese verantwortlichen Personen machen sich wirklich lächerlich. Ich würde mal gerne wissen, von welchem Geheimdienst diese Infos kommen. Sollte es die CIA sein, dann könnte man gleich die Glaskugel-Tanten auf Tele 5 anrufen und fragen, ob Deutschland von Terror bedroht sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fruchtoase 18.11.2010, 07:33
2. dfsvfsevesv

Es sollte einfach jeder Bürger einen Polizeibeamten zu seiner Sicherheit 24 Stunden am Tag als Begleitung bekommen. Da haben wir über Nacht keine Arbeitslosen mehr und alle sind supersicher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archie 18.11.2010, 07:33
3. Wie gehabt

Na, da ist die Katze ja schon aus dem Sack! Nur einen Tag nachdem man von Bedrohung phantasiert. Vorratsdatenspeicherung muss her. Und das böse Internet ist den HERRschaften sowieso immer schon ein Dorn im Auge. Solche Sachen wie Widerstand gegen Castor und Stuttgart 21 dürfen nicht wieder passieren. Danke, liebe Terroristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seifen 18.11.2010, 07:35
4. Auf den Nenner gebracht:

Die politische Organisation des Landes ist ahnungslos und der Bürger steht im Falle eines Anschlages mit den Konsequenzen allein da. Die Politiker haben bisher nicht alles menschen- mögliche getan, um den Bürger zu schützen. Sie haben sich statt dessen in ihre macht- und rechtspolitschen Streitereien versucht, popularitätsvorteile zu verschaffen. So stellt sich für sehr viele Bürger die Situaton dar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lodermulch 18.11.2010, 07:37
5. ...

hmm - warum bloß kannte ich den inhalt der meldung, bevor ich sie gelesen habe: "blah blah schwafel blubb VORRATSDATENSPEICHERUNG blah blah laber sabbel verschärft blah blah"

der anlaß dieses mal ? ah ja, terroristen.

der zufällige sülzkopf, den sie dieses mal an die front geschickt haben? ah ja, wat dem einen sin schäuble, is dem andren sin uhl.

mann, mann, mann - wie verzweifelt kann man sein? wartet's nur ab, wenn es zu diesem anlaß erneut nicht klappt, wird demnächst wohl die alljährliche oderflut, oder ggf. die anders nicht einzudämmende kostenexplosion für pharma-produkte als vorwand für die geheiligte orwell'sche speicherung herhalten müssen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gambio 18.11.2010, 07:37
6. Mehr Überwachung...

...aaaah ja...daher weht der Wind.Unsere Volksvertreter müssen ja eine furchtbare Angst vor ihrem Volk haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner655 18.11.2010, 07:39
7. Durchsichtig

Zitat von sysop
Die Terrorwarnungen von Innenminister de Maizière haben einen neue Debatte über die Sicherheit in Deutschland auslöst. Die Polizeigewerkschaft mahnt, es gebe noch zahlreiche Mängel. Politiker von CDU und SPD fordern mehr Überwachung, um die Gefahr zu erkennen.
Ach so !!! Wer hätte das gedacht? Um den besseren Schutz per Vorratsdatenspeicherung geht es den Terrorbekämpfern also...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Torfi 18.11.2010, 07:53
8. es scheint doch so zu sein

Die größten Terroristen in unserem Land sind die Innenminister.

Zumindest hat es noch kein anderer Terrorist geschafft meine Grundrechte einzuschränken und einen Überwachungsapparat aufzuziehen von dem die Stasi nur geträumt haben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 18.11.2010, 07:54
9. Ging ja schnell

Was 99% der Spiegelleser gestern schon vermutet haben ist jetzt schon eingetroffen. Die ganzen Warnungen waren nur ein Vorwand für mehr Überwachungsstaat. Viva la DDR 2.0 !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18