Forum: Politik
Sicherheitspläne der Union: Olympiade der Angst
REUTERS

Die Union will neue Gesetze gegen den Terror. Sie hat Angst - vor dem Wähler. Aber wer Angst hat, macht Fehler. Härtere Gesetze helfen weder gegen die Terroristen noch gegen die AfD.

Seite 1 von 30
wo_st 11.08.2016, 12:20
1. Schreiberling

Und wenn der Terror doch in Deutschland aktiv wird, kommt ein Artikel mit entgegengesetztem Inhalt.

Beitrag melden
hiddensen 11.08.2016, 12:21
2. 150 Tote (Germanwings) sind bei Augstein nichts !

Keiner bezweifelt, dass es dann mehr Sicherheit gibt. Die Frage ist jedoch, wieviel Tote uns manche Freiheiten wert sind !?

Beitrag melden
kladderadatsch 11.08.2016, 12:23
3. Alles hat zwei Seiten

Wer sich für eine großzügige und unkontrollierte Flüchtlingsaufnahme ohne Kontrolle der Identität an der Grenze ausgesprochen hat, sollte jetzt auch ohne zu meckern die Nachteile akzeptieren.

Beitrag melden
benzinpreis 11.08.2016, 12:24
4. Risiken

"Das Risiko, bei einem Anschlag eine Verletzung oder gar den Tod zu erleiden, ist winzig klein. Aber wenn es eintritt, wiegt der Schaden unendlich schwer. "

Richtig, aber das gilt auch für den atomaren GAU. Dennoch kam er Atomausstieg. Daher habe ich das Gefühl, gerade die linksgrüne Ecke misst hier mit zweierlei Maß.

Beitrag melden
BB_King 11.08.2016, 12:26
5. Schlimmer als die Medizinindustrie

Bitte mehr Berichterstattung und weniger Kommentare, Essays, Kolumnen und Satire!!!

Beitrag melden
paulvernica 11.08.2016, 12:26
6. ja unglaubwürdig

Die Massnahmen klingen wie von der AFD und sind für mich daher auch unglaubwürdig. Dann doch lieber das Orginal wählen. Nämlich die die von Anfang an auf Probleme mit der Flüchtlingspolitik und dem Islam hingewiesen haben.

Es ist übrigens sehr merkwürdig, dass Merkel sich aus
diesen Themen völlig raushält. Ist sie kalt gestellt ?

Letztlich sah man im Auslandsjournal eine Doku über Israel. Da konnte man sehen wie eine Muslimin in Burka an der Bushaltestelle einen Israeli in ein Gespräch verwickelte und dann ein riesiges Messer aus der Burka hervorholte und versuchte auf den Mann einzustechen.

Ja, ich bin für ein Burkaverbot.

Beitrag melden
mulli3105 11.08.2016, 12:27
7. Fast...

Zitat "Die Aufgabe verantwortungsvoller Politik besteht darin, die Gesellschaft vor ihren eigenen Versuchungen zu schützen."

Der Satz muss heißen: Durch Schließung der Grenzen und scharfen Einwanderungsbestimmungen/-kontrollen die Gesellschaft schützen.

Die Vollverschleierung wird nicht zu mehr Anschlägen führen, passt aber zum einen nicht in unseren Kulturkreis und ist zum anderen das deutlichste Zeichen der Unterdrückung der Frauen. Und gehört vor allem wg. letzterem verboten

Beitrag melden
fotowilly 11.08.2016, 12:28
8.

Doppelte Staatsbürgerschaft hat auch meiner Meinung nach nichts mit Terrorismus zu tun. Aber sehr wohl mit Ungleichheit vor dem Gesetz. Die sollte es nicht gegen. Rein theoretisch, klar. Wieso darf ich als Deutscher keine 2 Staatsbürgerschaften haben? Oder hab ich da was verpasst?

Beitrag melden
unixv 11.08.2016, 12:29
9. Wer hat noch mal als Regierung unsere Grenzen nicht geschützt?

Stimmt, CDU und SPD! Das jetzt vor den Wahlen blinder Aktionismus folgt, war doch jedem klar!

Grenzen zu, mehr Kontrollen und vor allem den Doppelpass abschaffen, das wäre mal ein Anfang! Dann noch an Schengen halten und Dublin 2 durchsetzen!

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!