Forum: Politik
Sieg der Opposition in Istanbul: Das System Erdogan wankt
AFP

Ekrem Imamoglu schreibt Geschichte: Er besiegt bei der Neuwahl in Istanbul den Kandidaten der Regierungspartei AKP deutlich. Präsident Erdogan dürfte unter Druck geraten wie nie zuvor in seiner Karriere.

Seite 2 von 12
Filsbachlerche 23.06.2019, 20:42
10. Ein Lichtblick für die Türkei

Zumindest ein Fingerzeig dafür, daß die Autokratie und die Gleichschaltung in der Türkei bald zu Ende sein könnten.
Es gibt wieder Hoffnung für alle türkischen Demokraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_beste 23.06.2019, 20:46
11. Amüsant

Die Beiträge von Popp lese ich garnicht mehr, da ich weiss wie verblendet seine Gesinnung ist.
Die nächsten Wahlen sind in 4-5 Jahren.
Das System wird so wohl noch lange wackeln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinMüllergehtNoch 23.06.2019, 20:48
12. Jetzt sind doch tatsächlich

die Istanbuler demokratischer als die Görlitzer, die bekanntlich getürkt haben, wer hätte das gedacht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ntfl 23.06.2019, 20:48
13. Und Erdogan hatte doch Recht:

die erste Wahl ist wohl tatsächlich nicht korrekt gewesen. Denn man sieht ja jetzt, dass offensichtlich viele Stimmen für die Opposition damals unter den Tisch gefallen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vera gehlkiel 23.06.2019, 20:48
14. Gibt was zu feiern und zwar überall...!!

Manipulativer Autoritismus wird nie, und nirgends, die Freiheit besiegen können! Und das "legalistische" Prinzip unterliegt der offenen Gesellschaft und so der wahrhaftigen Demokratie immer, und immer wieder und an allen Orten. Ein schöner Tag für uns Menschen an sich, für Freiheit und Tapferkeit. Eine demütige Verneigung, zugleich eine freudige Umarmung, Richtung des gigantischen Istanbul, dieser Weltstadt mehrerer Jahrtausende, die heute zu einer Metropole der unantastbaren Menschenwürde, die über allem steht, geworden ist! Danke, Mega Istanbul!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 23.06.2019, 20:48
15.

Zitat von ntfl
als ein Fakt. Erdogan wird das Ergebnis formal zunächst hinnehmen, um sich als "Demokrat" zu zeigen, aber dieses Dilemma mittelfristig auf andere Art lösen und in seinem Sinne berichtigen. Wie alles Despoten vor ihm, hat er sich längst abgesichert und wird freiwillig niemals die Macht abgeben.
Erdo wird zweifellos jeden schmutzigen Trick anwenden. Das Problem dieser autokratischen Machtkonstruktionen: Es sind Günstlingswirtschaften, die darauf beruhen, dass der Herrscher seine Günstlinge ständig mit Geld, Priviligien und Macht versorgt. Sobald die Macht des obersten Autokraten bröckelt, wird es für diesen aber immer schwieriger, das System stabil zu halten. Wenn sich der politische Wind dreht, dann können sich die Profiteure und Opportunisten des Systems ganz schnell von dem Autokraten abwenden, weil sie spüren, dass er wankt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 23.06.2019, 20:49
16. Ach Leute, was soll die Aufregung

Da fliegt eine Schwalbe und man ruft den Hochsommer aus. Abwarten welcher Putsch morgen niedergeschlagen wird, wäre es ein Wunder wenn der Gewinner heute Nacht zum Präsidentensturz aufruft? Zumindest laut Anklageschrift?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motoko_kusanagi 23.06.2019, 20:49
17. Was für ein Pathos - gehts auch eine Nummer kleiner ?

Zugegeben auch ich freue mich sehr; für den großartigen Erfolgt, für den demokratischen Sieg.
Dennoch - es war eine Bürgermeisterwahl, wenn auch prestigeträchtig und einer der zwei wichtigsten Städte -
aber es waren keine Landeswahl; und die ganzen antidemokratischen Beschränkungen sind weiter vorhanden.
Für den Sutan war es ein Abwägen und er hat nachgegeben, doch er sitzt weiterhin mit allen Mitteln fest im Sattel.
Da muss also noch viel, sehr viel an zivilgesellschaftlichen Aktivitäten geschehen - immer unter dem Schwert der autokratischen Willkür-Herrschaft.
Ein Wandel ist erst in Sicht, wenn die AKP ihren Führer absetzt und die demokratischen Strukturen wieder akzeptiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seeyouin1982 23.06.2019, 20:49
18. @ Nr. 5

ja, laden Sie Ihre Wut und Enttäuschung über das Wahlergebnis bitte an Herrn Popp ab. Das Ergebnis ändert sich dadurch nicht. Und nein Herr Popp hat nicht versagt, seine Kommentare sind immer überzeugend. Die Demokratie hat heute gesiegt. Es lebe die Demokratie!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günter1934 23.06.2019, 20:49
19. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

Ich hätte nie mit diesem Wahlergebnis gerechnet.
Ich nehme einfach mal an, Herr Erdogan auch nicht, - sonst hätte er wohl die Wahl nicht wiederholen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12