Forum: Politik
Signal an Moskau: USA und Ukraine provozieren mit Manöver im Schwarzen Meer
REUTERS

Schon im Vorfeld hatte es Proteste aus Russland gegeben - trotzdem haben die USA und die Ukraine nun mit ihrem Manöver im Schwarzen Meer begonnen. Drei Tage soll die Waffenschau dauern, zur Entspannung in der Region dürfte das nicht beitragen.

Seite 1 von 28
OlafKoeln 08.09.2014, 08:05
1. Unpassend?

Moskau hält seit Monaten unpassende Manöver ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 08.09.2014, 08:07
2. diese NATO- Übung

ist in der Tat unpassend; die parallel stattfindende russische Übung aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dünencamper 08.09.2014, 08:12
3.

Die Überschrift ist Unfug! Dies ist keine Provokation, sondern ein (im Übrigen kurzes und sehr einfach gestricktes) Manöver, welches schon seit vielen Jahren als Bestandteil des NATO-Partnership for Peace (PfP) Programms jährlich stattfindet. Kein Grund, die Sache in Russen-Propaganda-Manier aufzubauschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 08.09.2014, 08:14
4. Prinzip Hoffnung

Da kann man nur auf das alte Sprichwort hoffen :
Pack schlägt sich,Pack verträgt sich.
Diese Provokationen von beiden Seiten sind überflüssig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HierFalko 08.09.2014, 08:16
5. Bitte belegen

Vielleicht belegt der Spiegel mal solche manipulativen Aussagen: Wann haben welche Länder ein ähnliches Manöver im schwarzen Meer abgehalten. Das ist pure Provokation, ähnlich wie in Nordkorea oder vor China. Durchgeführt von den selben Ländern die sich noch gestern über Manöver der Russen auf eigenem Grund und Boden beschwert haben. Das geht so lange gut, bis irgendwann mal einer sagt jetzt reicht's. Sei's Nordkorea oder China oder sonst wer. Dann fliegt uns der Karton um die Ohren und dank Nato hängen wir mit drin. Würde mich mal interessieren was die Amis sagen wenn Russland vor der Küste von Kalifornien ein Manöver mit Kuba und Venezuela abhalten würde, mit der schlichten Begründung: ähnliche haben wir schon mal abgehalten. Ja, zur Zeit der Kuba-Krise und da waren es die Russen die die klügeren waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandereblick 08.09.2014, 08:17
6.

So fangen Kriege an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koves 08.09.2014, 08:18
7. Schlechte Idee!

Muss der Westen sich auf das Nieveau des Herrn Putin und anderer Agressoren dieser Welt herablassen und in der angespannten Situation ein Manöver durchführen? Schlechte Idee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elchkritiker89 08.09.2014, 08:20
8. 1984

Orwell lässt grüßen. "Manöver". "Konflikt". "Aggression". "Sicherheitsmaßnahme". "Terrorist". "Freiheitskämpfer". Gleiches ungleich benennen oder bewerten. So hält man die Moral in der Heimat aufrecht. "Der Feind meines Feindes ist mein Freund". Assad wird's freuen. Schönster Euphemismus ever:"Nach vorne Verteidigung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 08.09.2014, 08:22
9.

Die Russen führen sich auf als wäre das Schwarze Meer ihre private Badewanne. Die anderen Anrainer sind für sie wohl Staaten zweiter Klasse oder was?

Fakt ist dass alle Anrainer das Recht haben mit wem sie wollen im schwarzen Meer Manöver abzuhalten.

Scheint so zu sein, dass die eigene Dauerpropaganda auf allen Kanälen im Kreml langsam in Paranoia umschlägt und immer mehr zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung mutiert......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28