Forum: Politik
Skandal -Abgeordneter: Vom Weiner zum Würstchen

Neuer Sex-Skandal im US-Kongress: Der Demokrat Anthony Weiner hat via Twitter*für alle Welt sichtbar schlüpfrige Fotos von sich verschickt. Nach Tagen des*Leugnens und Lügens hat er die Affäre*zugegeben - in einer*der bizarrsten Pressekonferenzen seit langem.

Seite 1 von 9
LeisureSuitLenny 07.06.2011, 09:58
1. Web

Zitat von sysop
Neuer Sex-Skandal im US-Kongress: Der Demokrat Anthony Weiner hat via Twitter*für alle Welt sichtbar schlüpfrige Fotos von sich verschickt. Nach Tagen des*Leugnens und Lügens hat er die Affäre*zugegeben - in einer*der bizarrsten Pressekonferenzen seit langem.
Politiker und das Web 2.0 - eine Liebe voller Missverständnisse. Mit Sperrverfügungen wäre das wohl nicht passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenspiegel 47 07.06.2011, 10:02
2. ***

Die Welt ist immer noch geil auf das Rumgeficke von anderen.
Das ist ja bald wichtiger als Krisen und andere Katastrophen.

Und was sagt uns das?

WIR SIND IMMER NOCH DICHT AN DEN PRIMATEN (Affen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schleppie 07.06.2011, 10:05
3. ...

Was für ein Wahnsinn und was für eine bigotte öffentliche Hinrichtung. Das Interesse besteht nicht an der vermeintlichen Schlechtigkeit einer Person, sondern einzig und allein an der peinlichen öffentlichen Demontage und Blamage.

Ich möchte gar nicht wissen, wieviele "anzügliche" Bilder, wieviele "erotische" Chats all derer im Internet herumgeistern, die sich nun über diesen Faux Pas ereifern.

Wer im Glashaus sitzt, sollte anderen keine Grube graben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 07.06.2011, 10:10
4. Tja wenn man keine Ahnung von hat

einfach mal Finger weg von dem Kram.

Aber es ist ja soooo toll soooo viele Freunde zu haben.
Die einen auch liebend gern in die Pfanne hauen, wenn es möglich ist.
ich habe nur eine Hand voll. und von denen würde niemand
ein versehentlich geschicktes Bild an jede Pinnwand hängen.

Wenn ich denn so dämlich wäre es über Kanäle zu tun, die ich weder begriffen habe noch kontrollieren kann.

Es braucht keiner Facebook oder Twitter
ausser wenn man seinem eigenen microkleinen Ego schmeicheln
MUSS.

Und bitte....
kommt mir nicht mit solchen Ausreden ich kann mich da mit meiner Familie auf der anderen Seite der Erde unterhalten.
Das geht auch mit der guten alten email und dem noch älteren Telefon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogel0815 07.06.2011, 10:13
5. Aufreger!

Ohje wie furchtbar, ein Penis. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Matthias Hofmann 07.06.2011, 10:14
6. Gähn-! - Langweilig

Zitat von LeisureSuitLenny
Politiker und das Web 2.0 - eine Liebe voller Missverständnisse. Mit Sperrverfügungen wäre das wohl nicht passiert.
Diese Geschichten sind so öde wie jene die darin verwickelt sind. -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HSG86 07.06.2011, 10:15
7. Spiegel Journalismus

Zitat von
Der ehrenwürdige Kongressabgeordnete hat Nacktfotos von sich selbst verschickt. Nicht via Briefpost. Nicht via E-Mail. Sondern, für die ganze Welt zu bestaunen, via Twitter
Das ist so nicht korrekt und das wissen Sie auch, ich finde das schlechten Journalismus um der Aufmerksamkeit Willen.

Der Kongressabgeordnete hat die Nachtbilder nur an Privatpersonen versendet, über Twitter für die Öffentlichkeit zugänglich war nur 1 Bild worauf er in Unterwäsche (und zwar nur die Boxershorts selber) zu sehen war.

Das Hauptproblem dabei waren seine Lügen, denn erst danach kamen andere Frauen an die Öffentlichkeit die mehr Details zu seinem virtuellen Sexleben veröffentlichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeitmax 07.06.2011, 10:16
8. Riciko - und Chance!

Wenn er es richtig handhabt und per Twitter über einen Rückritt diskutieren und abstimmen läßt, kann er als Sieger draus hervorgehen!
Internet-Demokratie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pyr 07.06.2011, 10:17
9. ***

Abgesehen davon, dass ich an der Sache selbst nichts sonderlich schlimmes finden kann (hat ja mehr was von einem interaktiven Porno), muss man doch schon ganz schön bräsig bzw. verrückt sein, wenn man als öffentliche Person Nacktfotos von sich bzw. in noch deutlich obszöneren Stellungen einfach so in die Welt verschickt - ganz unabhängig davon, dass diese nun durch Zufall direkt an die Öffentlichkeit geraten sind. Wenn man mich fragt: Witziger Typ scheinbar, aber wer um keine zwei Ecken denken kann, der gehört auch nicht in politisch verantwortliche Positionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9