Forum: Politik
Skandal -Abgeordneter: Vom Weiner zum Würstchen

Neuer Sex-Skandal im US-Kongress: Der Demokrat Anthony Weiner hat via Twitter*für alle Welt sichtbar schlüpfrige Fotos von sich verschickt. Nach Tagen des*Leugnens und Lügens hat er die Affäre*zugegeben - in einer*der bizarrsten Pressekonferenzen seit langem.

Seite 9 von 9
tim11 07.06.2011, 23:02
80. sooo lustig

Zitat von hupfhupf
Falls dann noch ein oder zwei falsche Stichwörter fallen, würde ich vom Sessel fallen und müsste mit einem ultimativen Lachkrampf eingeliefert werden.
Da fühle ich genauso. Wäre ich privat befreundet mit ihm würde ich wahrscheinlich mindestens 1 Jahr bei jeder halbwegs passenden Gelegenheit eine Anspielung machen und rumkichern.

Aber Politiker sind da professioneller. Ich könnte auch Günther Öttinger nicht live anschauen ohne lachen zu müssen (weil ich immer an sein unbeholfenes Englisch denken müsste). Und würde er sogar noch mit mir Englisch reden, könnte ich mich nicht mehr zurück halten. Aber der Saal voller Politiker hat seine englische Rede ohne nur ein Raunen ertragen.

Aber was sagt uns das: Das Bild seiner Unterhosen oder des prächtigen Adonis-Oberkörpers ist nur unglaublich lustig und so peinlich, dass man sich fremdschämt. Aber ein Skandal bzw. Rücktrittsgrund sehe ich darin nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sassy60 07.06.2011, 23:07
81. *verschluck*

Zitat von camemberta
Ist das wirklich Prüderie, wenn man NICHT z.B. die Unterhosenbilder von sagen wir Seehofer, Westerwelle, Oettinger ... via Twitter erhalten will?
Himmel, camemberta, ich esse gerade! Brechreiz kann ich jetzt nicht gebrauchen :-)))).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorsten.kettwig 08.06.2011, 10:28
82. Wo ist der Skandal ?

Der eigentliche Skandal ist das bigotte Herumgeifern konservativ-christlicher Amerikaner wegen einer albernen Nichtigkeit. Wann ist die Menschheit eigentlich reif genug um zu verstehen, dass das Sexualleben auch von Politikern deren Privatsache ist und von deren Beruf zu trennen ist? Da muss sich also der Weiner in eine Pressekonferenz setzen und sich ganz furchtbar öffentlich schämen für Dinge, die in der ein oder anderen Form der Großteil der (sich echauffierenden) Bevölkerung auch macht.
Korruption von Politikern hingegen scheint nicht halb so viel Empörung hervorzurufen, obwohl dies Betrug gegenüber dem Wählerauftrag ist.
Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
libertarian 08.06.2011, 13:43
83. ...

Zitat von thorsten.kettwig
Der eigentliche Skandal ist das bigotte Herumgeifern konservativ-christlicher Amerikaner wegen einer albernen Nichtigkeit. Wann ist die Menschheit eigentlich reif genug um zu verstehen, dass das Sexualleben auch von Politikern deren Privatsache ist und von deren Beruf zu trennen ist? Da muss sich also der Weiner in eine Pressekonferenz setzen und sich ganz furchtbar öffentlich schämen für Dinge, die in der ein oder anderen Form der Großteil der (sich echauffierenden) Bevölkerung auch macht. Korruption von Politikern hingegen scheint nicht halb so viel Empörung hervorzurufen, obwohl dies Betrug gegenüber dem Wählerauftrag ist. Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Schade, dass man sich bei solchen Sachen immer wiederholen muss, da es offenbar bestimmte Reflexe gibt, die so tief drinsitzen, dass es gar nicht mehr noetig ist, sich mit irgendwelchen Sachlagen auseinander zu setzen. Ami? Ist natuerlich "christlich-konservativ" und "bigott" (vorsicht mit der jeweiligen Bedeutung des Wortes auf dieser und jener Seite des Atlantiks). Thema erledigt.

Dabei gehts eben gar nicht um die "alberne Nichtigkeit" ansich, sondern mehr um das, was daraus folgte. Und um die Frage, was da eigentlich genau und auf wessen Kosten passiert ist.

Natuerlich steht auch einem Politiker ein privates Sexualleben zu. Meinetwegen auch ein oeffentliches. Mir im Grunde egal. Und was der Vogel da in gegenseitigem Einverstaendnis mit Frauen (oder wem auch immer) macht, die nciht seine Ehefrau sind, geht auch nur Mrs. Weiner was an. Das ist alles nicht das Problem.

Schwierig wird's aber, wenn fuer solche privaten Spaesse oeffentliche Mittel, Geraetschaften, Bueroes, Spesenkonten oder was auch immer verwendet werden. Aus genau diesem Grund hat nach dem kleinen Twitter Unfall die eigene Parteifuehrung ein paar Fragen gestellt, die darauf abzielen, ob die Regeln des Abgeordnetenhauses verletzt worden sind. Das ist keine Kleinigkeit. Und draufhin hat der gute Mann dann erst mal gelogen und moeglicherweise wenigestens den Versuch unternommen, eine Straftat vorzutaeuschen. Erst recht keine Kleinigkeit. Offengelegt hat er das ganze aber erst, nachdem der naechste Schritt wohl eine Aussage unter Eid gewesen waere. Und selbst jetzt gibts noch ein paar offene Fragen, z.B. ob das alles wirklich in gegenseitigem Einverstaendnis war oder ob auch Leute schlicht belaestigt worden sind. Hoffen wir, dass nicht auch Minderjaehrige dabei waren.

Ich find das alles nicht harmlos und das hat nichts damit zu tun, was der Mann in seiner Freizeit und auf eigene Kappe gerne macht. Das geht in der Tat niemanden was an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gestrandet 09.06.2011, 13:54
84. angebliche Moral

Tja, so sind die Amis eben. Politiker dort müssen eine "saubere" Fassade hochhalten. Der Terminator wusste das und hat sich dabei deutlich cleverer angestellt als dieser unglückliche Depp. Hoffentlich gibt es irgendwann mal einen prominenten Politiker dort, der nicht um "Entschuldigung" für sein Sexualleben bittet, sondern dazu steht und die angebliche Moral dieser verlogenen Gesellschaft entlarvt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThorstenNYC 16.06.2011, 19:05
86. Vorurteile vor sich her tragen

Zitat von libertarian
Und draufhin hat der gute Mann dann erst mal gelogen und moeglicherweise wenigestens den Versuch unternommen, eine Straftat vorzutaeuschen. Erst recht keine Kleinigkeit. […] Ich find das alles nicht harmlos und das hat nichts damit zu tun, was der Mann in seiner Freizeit und auf eigene Kappe gerne macht. Das geht in der Tat niemanden was an.
Ich finde es bezeichnend (und ausgesprochen positiv), dass sich der Republikaner und der Demokrat hier klar einig sind. :-)

Diejenigen, die behaupten, dass es hier um »sprichtwörtlich amerikanischen Prüderie« ginge, sind wohl Deutsche, die keine Ahnung haben, sondern lieber ihre Vorurteile vor sich her tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomsailor 11.09.2013, 11:14
87. Sex ist nun einmal die beste und gesündeste aller Drogen!

Die amerikanische Hysterie und Verlogenheit ist ja bekannt. Aber weshalb ausgerechnet der Spiegel nicht mehr Distanz aufbringt wundert mich schon. Schlimm ist nicht was Herr Weinert gemacht hat, sondern was die verlogene puritanische Gesellschaften nun mit ihm anstellt. Make Love not War scheint lange vorbei zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9