Forum: Politik
Snowden-Affäre: Weißes Haus unterstellt Peking Täuschung
AP/dpa

Die Krise zwischen den USA und China verschärft sich: Das Weiße Haus zeigt sich "frustriert und enttäuscht" darüber, dass Peking den NSA-Whistleblower Snowden nach Moskau ausreisen ließ. Die Obama-Regierung spricht sogar von Täuschung.

Seite 15 von 17
c218605 25.06.2013, 08:29
140. Bernstein und Woodward schon vergessen?

Lieber Spiegel et al,

wie waere es mal mit knallharter Recherche zum eigentlichen Thema
der Massenueberwachung, anstatt jeden Tag das Geschwaetz und
die Fahndungsaufrufe, der doch des groesseren Vergehens
beschuldigten Regierungen samt deren Papageien, zu zitieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amarildo 25.06.2013, 08:29
141. Meinung

Zitat von freiheitsglocke
Stimmt ja auch. Aus chinesischer Sicht kann ich ihr Verhalten aber nachvollziehen, so wie ich es aus US-Sicht nachvollziehbar finde, Snowden wieder einzufangen.
Als jemand der weit weg von den USA und Europa lebt ich hoffe das der Snowden nie erwischt wird. Er hat der Welt einen grossen Gefallen getanund deswegen wuenscht der Rest der Welt die nicht den Hintern der US
leckt ihm alles gute und eine erfolgreiche Asylumsuche.

I just love it when a small guy tells the super bully of this world
UP YOURS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugendubelsfranz 25.06.2013, 08:31
142. Es ist traurig,

dass sich ein Mensch, der sich offensichtlich für echte Freiheitsrechte einsetzt, in den sog. "Schurkenstaaten" Zuflucht suchen muss. Jedes Land in Europa - vom "großen Königreich" mal abgesehen - sollte Herrn Snowden mit Kusshand begrüßen! Tun sie aber nicht. Warum? Weil sie - wie üblich - dem großen Führer USA folgen und in die braune unappetitlich Körperöffnung kriechen. Vieleicht haben sie aber auch nur Dreck am Stecken. Was man am DE-CIX z.B. so alles abgreifen KÖNNTE...

Die Einstellung Chinas kann ich sehr gut nachvollziehen, ist Herr Snowden doch von unschätzbarem Wert. Vielleicht ist sein Wissen noch um ein vielfaches Größer!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 25.06.2013, 08:37
143. Die Enttäuschung kann man ja verrechnen...

Das USA-VR China "Freundschaftsdienstkonto" steht immer noch im Soll zu Ungunsten der Amis seit sich mal US smart bombs in die Chinesische Botschaft in Belgrad verirrten und Chinesen das Leben kosteten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnsnow 25.06.2013, 08:41
144. Ohhh da bekommt der Chinese aber

richti richtig Angst! und dem Wladimir schlottern die Knie aber so richtig! Liebe Amerikaner es ist an der zeit anzuerkennen Das euer Zeit vorbei ist! Ihr seit auf dem besten weg so eine Lachnummer wie Frankreich zu werden die immer noch denken sie hätten in der welt was zu sagen! aber nur mal so ein tipp wer sein haulshalt mit chinesichen Krediten Finanziert sollte mal lieber ein gang runterschalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreibtischhengst 25.06.2013, 08:51
145.

Zitat von sysop
Das Weiße Haus zeigt sich "frustriert und enttäuscht" darüber, dass Peking den NSA-Whistleblower Snowden nach Moskau ausreisen ließ.
Das US Government hat den Reisenpass des Snowden für ungültig erklärt - ein klarer Fall des Bruchs des Völkerrechts! Ich würde ja gerne den Text der Antwort der Honkonger Regierung auf das Auslieferungsersuchen erneut posten, aber da gestern der Eingang in den thread verwehrt wurde, gehe ich auch heute davon aus, dass kein Interesse besteht, den Text einmal zu lesen. Da steht nichts böses drin, etwas, was zum dritten Weltkrieg führen könnte, es wurden der US Regierung lediglich formelle Unterlassungen vorgehalten und um Abhilfe gebeten, danach erfolgte die Weiterreise des Snowden. Mich würde es schon interessieren, würde ein chinesischer whistleblower sich melden, um das chinesische Abhörprogramm zu outen, die Amis würden den CIA Flugdienst schicken und ihn als Held feiern! Oder etwa nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wachsamer_bürger 25.06.2013, 08:58
146. Snowden hat einen Fehler gemacht!

Snowden hätte doch zu seinen Vorgesetzten oder noch ein bischen höher gehen müssen um die Regierung vor diesem Abhörprogramm zu warnen was da aus dem Ruder gelaufen ist ;o) Moment ...ich muss mir noch die tränen vom Lachen aus den Augen wischen!!!
Man hätte da bestimmt das Programm sofort zurück gefahren und die Verantwortlichen bestraft???
Hätte Snowden so gehandelt, wäre er nun bereits aus dem Verkehr gezogen (Unfall, Anstalt oder was auch immer), das Programm liefe weiter wie bisher und die Welt hätte nichts von all dem erfahren.
Die ganze hochbeschworene, selbst verschuldete ja geradezu vorsätzlich verursachte Terrorgefahr, dient doch nur einem Zweck, den Mächtigen alle Mittel zu ihrer Machterhaltung zu ermöglichen.
Das eigene Volk muss da natürlich ebenso überwacht werden wie heutige Verbündete und Gegner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 25.06.2013, 09:13
147. Praezisierungen zu NDAA 1021

Zitat von neuronenzenker
mal die Dinge abwägen, weil man öfters mal Antiamerikanismus vorgeworfen bekommt wenn man die US-Regierung kritisiert. Ist man auch automatisch ein Antideutscher wenn man die Merkel Regierung kritisiert ? Ebenso kann man auch China kritisieren weil sie auch Journalisten verhaften lassen. Ist man deswegen auch automatisch Antichinesisch ? US-Bürgerrechtler kritisieren auch folgenden "Act", sind sie deshalb automatisch selbst Antiamerikanisch ?: "National Defense Authorization Act Sektion 1021 des Gesetzes[8] ermächtigt die US-Streitkräfte und damit letztlich den Präsidenten als deren Oberbefehlshaber, amerikanische Bürger und Ausländer auf Verdacht hin inhaftieren zu lassen. Es ist keine zeitliche Beschränkung und keine Prüfung durch ein (ziviles) Gericht vorgesehen, jedoch muss der Kongress gemäß Sektion 1021(f) REQUIREMENT FOR BRIEFINGS OF CONGRESS regelmäßig informiert werden."
Lesen Sie:
Ndaa Section 1021
und
The NDAA's section 1021 coup d'etat foiled | Naomi Wolf | Law | guardian.co.uk
und:
ZCommunications |
und:
Court upholds NDAA; stay extended on indefinite detention injunction ? RT USA

Das ist auch die Hoffnung fuer Ed Snowden, mutige Leute wie Tangerine Bolen und Katherine Forrest, welche sich nicht von der USA Administration klein kriegen lassen.

Der Weg durch die gerichtlichen Instanzen in den USA ist lang und muehsam, aber am Ende kann die Sache gut ausgehen, auch fuer Ed Snowden!

Meiner bescheidenen Meinung nach hat Ed Snowden den USA, den Einwohnern, sogar den Politikern(!) einen Gefallen getan, denn die koennen jetzt ihr "System" re-booten.

mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deepthought42.0815 25.06.2013, 09:20
148.

Zitat von RogerT
Jupp, wenn er schlau ist, und das war er bisher, hat er noch ein paar Daten irgendwo gebunkert - so für den Notfall...

Hat er oder das hat er zumindest behauptet, evtl. auch nur als Versicherung, evtl. aber auch wirklich. Er hat mehr oder weniger wörtlich gesagt, dass auch wenn ihm was zustösst dafür gesorgt ist, dass all es was er hat offentlich wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 25.06.2013, 09:25
149. Schön das man Verfassungbrecher nicht mal so bezeichnen darf

Zitat von hokie
Das sollte man den Deutschen SponFaschisten selbst einmal zu Herzen nehmen! Und aufhoeren gegen die USA zu hetzen! Sucht euch lieber mal einen anstaendigen Job, dann muesst ihr eure Zeit auch nicht mehr mit Dingen beschaeftigen von denen ihr sowieso keine Ahnung habt ...
Da ja inzwischen auch in den Staaten die Prism Verteidiger einen schweren Stand haben, würde ich das nicht als Hetze gegen die USA verstehen, sondern als Anprangern eines rechts- und verfassungswidrigen Zustandes, was in einer Demokratie üblich sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 17