Forum: Politik
Social-Media-Revolte in Saudi-Arabien: "Twitter ist jetzt unser Parlament"
REUTERS

Das Smartphone ist immer dabei: Saudi-Arabien gilt als das Twitter-verrückteste Land der Welt. Selbst bisherige Tabuthemen wie Frauenrechte und die Rolle der Sittenpolizei werden heftig diskutiert. Die Herrscher in Riad reagieren immer nervöser.

batmanmk 05.04.2013, 07:16
1. Nichts zu fürchten

Zitat von sysop
Das Smartphone ist immer dabei: Saudi-Arabien gilt als das Twitter-verrückteste Land der Welt. Selbst bisherige Tabuthemen wie Frauenrechte und die Rolle der Sittenpolizei werden heftig diskutiert. Die Herrscher in Riad reagieren immer nervöser.
Keine Sorge, die Bundesregierung hat schon die Lieferng von "urban warfare" Leos (Räumschild, Schallkannone, fernbedienbare MG, usw.) in die Region schon zugesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musikimohr 05.04.2013, 07:20
2. Auch unsere Regierung

führt nun Einschüchterungsversuche durch: Nachdem Bundesinnenminister zunächst im SPIEGEL für einen generellen Klarnamenszwang warb, drückte er nun durch, dass sogar bei kleinsten Ordnungswidrigkeiten gleich heimlich die Identität ermittelt werden darf. Ohne Richter. Die Im-Nachhinein-Benachrichtigung des Betroffenen lief schon bisher leer.
Willkommen im Einschüchterungsstaat.
Bis das Bundesverfassungsgericht diese offenbare Untat wieder beseitigt hat, werden die Deutschen gelernt haben, dass man besser brav ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KurtKnutson 05.04.2013, 07:22
3. Nein wie toll.

Zitat von sysop
Das Smartphone ist immer dabei: Saudi-Arabien gilt als das Twitter-verrückteste Land der Welt. Selbst bisherige Tabuthemen wie Frauenrechte und die Rolle der Sittenpolizei werden heftig diskutiert. Die Herrscher in Riad reagieren immer nervöser.
Das sind also unseren neuen "Freunde" & "Verbündete".

Ein Land, in dem man für die "Störung der nationalen Einheit" mit bis zu
"5 Jahren Haft und einer Geldstrafe von bis zu knapp einer Million Dollar"
bedroht wird. Wo Frauen jederzeit von jedermann als "Schlampen" oder
besser noch als "Abschaum der Gesellschaft" beschimpft werden dürfen.
Natürlich ohne Strafe.

Wie der Spiegel bei "28 Millionen Einwohnern (und) über 33 Millionen Smartphones" darauf kommt, daß "inzwischen halb Saudi-Arabien auf Twitter unterwegs" ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Mich wundert hier beim Spiegel mittlerweile garnix mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebmah 05.04.2013, 07:26
4. JaJaJa

Das Saudische Volk ist viel anders als das Regime in Riad und deren Whabatischen Sittenwächter .Das Land ist kurz vor eine Revolution und das Wissen die Machthaber .Mal sehen wie das Endet ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siamkatze79539 05.04.2013, 08:14
5. Die Saudis

die Steinzeitreligion - Islam - wird durch das Internet etc. endlichmal aufgeweicht! Da können weder die Saudis, noch Erdogan etc. was dagegen machen, sie werden immer verlieren, langsam, aber stetig! Diese drecksreligion bzw. Steinzeitreligion - Islam - zum kotzen!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 05.04.2013, 11:02
6. ...

Versammlungen werden gewaltsam aufgelöst und die Opposition wird verhaftet, Saudi-Arabien ist tatsächlich ein vorzeige System das man getrost aufrüsten kann. Es sind ja "unsere" Schurken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KurtKnutson 05.04.2013, 11:45
7.

Zitat von KurtKnutson
Wie der Spiegel bei "28 Millionen Einwohnern (und) über 33 Millionen Smartphones" darauf kommt, daß "inzwischen halb Saudi-Arabien auf Twitter unterwegs" ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Mich wundert hier beim Spiegel mittlerweile garnix mehr.
Nachtrag: Aus der Studie geht eindeutig hervor, daß es circa
339,000 Twitteruser in Saudi-Arabien gibt.
Aber laut Frau Salloum "diskutieren (nun) Millionen Saudis miteinander auf Twitter, ... ", oder das "inzwischen halb Saudi-Arabien auf Twitter unterwegs" ist. Weiterhin behauptet Frau Salloum, "Saudi-Arabien gilt als das Twitter-verrückteste Land der Welt." In der Studie aus der angeblich zitiert wird steht aber nur, daß Saudi-Arabien das Land mit den meisten Usern auf der Arabischen Halbinsel ist. Aber das war ihnen Frau Salloum natürlich nicht reisserisch genug.
Wer wie Sie ein so offensichtlich gestörtes Verhältnis zur Wahrheit,
Zahlen & Fakten hat, ist beim Spiegel sehr gut aufgehoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floriansen 05.04.2013, 13:34
8.

@ jajaja: Die Form des Islam, die in Saudi Arabien Staatsreligion ist, nennt sich Wahhabismus (arab.: Wahhabiya). Die Sicherheitswächter sind dementsprechend wahhabitisch.
@siamkatze: Die Wahhabiya ist eine Reformbewegung des Islam, die im 18. Jahrhundert entstanden ist. Von wegen Steinzeit... Und DEN ISLAM gibt es nicht, sondern verschiedene Formen des Islam. Was der türkische Präsident Erdogan mit den Tweets in Saudi-Arabien zu tun hat, ist mir schleierhaft. Hauptsache, man kann wieder eine Weltverschwörung "des Islam" konstruieren. Zum kotzen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobacco-de 07.04.2013, 05:56
9. Erstaunlich ...

... der Tweet des Literaten Turki al-Hamad, für den er im Gefängnis sitzt: "Unser Prophet Mohammed kam (....) Nun ist an der Zeit (...) den Glauben Mohammeds korrigiert" hat deutlich mehr als 140 Zeichen! Vielleicht sollte ich auch anfangen beim twittern die Vokale raus zu schmeißen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren