Forum: Politik
Social-Media-Strategie der Rechtspopulisten: AfD hängt andere Parteien auf Facebook a
photothek/ imago images

Tausende Beiträge pro Woche, 85 Prozent der Shares: Eine Studie zeigt, wie aktiv die AfD auf Facebook ist. Die anderen Parteien fallen im Vergleich massiv zurück.

Seite 20 von 30
sekundo 26.04.2019, 18:09
190. Fake News, Folks!

Zitat von christiansteiffen
Ja, wie bei der CDU. Mit dem Unterschied, dass die CDU die Regierung seit 20 Jahren stellt. Deswegen kann ich es ihnen nicht verübeln, dass sie sehnsüchtigst auf die AfD warten.
Wieder 'mal allerhöchstes inhaltliches
Niveau! Nur weil Sie nicht imstande sind,
sich das Rentenkonzept anderer Parteien
anzusehen, heisst es nicht, dass die
keins haben. Können Sie folgen?!?

Und zu Ihrem schwer amüsanten Einwurf
zu meinen Sehnsüchten, darf ich Ihnen
versichern, dass ich nicht unter einem
pathologischen politischen Masochismus
leide!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiansteiffen 26.04.2019, 18:14
191.

Zitat von Trollflüsterer
Bitte entschuldigen sie, dass ich sie jetzt mit ständigen "Eigentor" und "hahaha" Rhetorik alleine lasse und nicht mehr lese und antworte. Dafür ist mir schlicht meine Zeit zu schade.
Ich halte fest: keine Antwort von ihnen.

Mensch, da haben sie doch vorher getönt, was die Parteien im Gegensatz zur AfD für einen krassen Output zu den Themen liefern und jetzt steht ausgerechnet bei der Regierungspartei zum wichtigsten Thema gar nichts dazu.

Da hätte ich jetzt auch keine Antwort gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 26.04.2019, 18:14
192. Nun, die AfD hat ja auch mittlerweile einen Sprachkatalog 9

Zitat von caliper
Muss man sich Begriffe nehmen lassen weil sie jemand falsch oder abwertend verwendet? Das wäre Kapitulation. Abgabe der Deutungshoheit. Wenn jemand Menschen unterschiedlicher Herkunft abwerten möchte, dann kann er das auch mit dem Wort Ethnie oder durch Benennen eines äußerlich erkennbaren Unterscheidungsmerkmals. Wenn Sie nach "weißer Mann" suchen, dann werden Sie immer noch fündig. Krankes Gedankengut lässt sich nicht durch Sprechverbote tilgen. Wenn man hingegen bei der AfD oder den Identitären sucht findet man nicht so schnell was. Bei der gleichen Gelegenheit habe ich nämlich nach dem Begriff "Rasse", "Intelligenz" und ähnlichem gesucht. Obwohl die AfD in den sozialen Medien sehr aktiv ist habe ich nichts gefunden. Wahrscheinlich ist die Aufregung übertrieben.
Vielleicht erinnern Sie sich? Maassen war weg, der Nachfolger kümmert sich als verfassungsschützer um seine Aufgaben. Macht allerdings den diplomatischen Fehler, anzukündigen, dass er die AfD überprüfen lässt. Durfte er eigentlich nicht. Dennoch der Schuss funktionierte. Aufgeregt wie Hühner wenn der Fuchs vor dem stallnsteht haben Meuthen & Co sofort reagiert. Da sollen Teile der jung-AfD ler raus etc. pp. Und, es wurde ein Sprachkatalog herausgegeben. Selbst Frau Weidel hat es gehört. Soweit ich es mitbekomme eröffnet sie ihre berühmt berüchtigten reden nicht mehr mit ihren "messerschwingenden muselmännern".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiansteiffen 26.04.2019, 18:23
193.

Zitat von descartes
Wenn alle AfD Wähler so viel in das "Programm" hinein fantasieren, wundern mich die 12% nicht wirklich. Was Direkte Demokratie angeht ist es kein Wunder, dass die AfD dies unterstützt. Schliesslich haben die Briten gerade erfahren, dass man mit keinem anderen Stimmsystem mit Lügen und Substanzlosigkeit so einen Erfolg verzeichnen kann! Offensichtlich ist AfD Wählern auch Rundfunk auf RTL, Fox oder RT Niveau eher verständlich, als arte, oder Phönix, denn genau das bekommen Sie grossflächig, wenn Sie die GEZ abschaffen: Wie gesagt oberflächlich und bildungsfern. Flüchtlingszentren? Wozu? Wenn es nach der AfD geht, wird doch an der Grenze wieder scharf geschossen ... Ich weiss, alles aus dem Zusammenhang gerissen. Mein Beileid, wenn Sie sich dort wieder finden!
In der Tat aus dem Zusammenhang gerissen. Und mein Beileid, was sie für Vorstellungen von Demokratie haben.
Es ist der Wille des britischen Volkes, die EU zu verlassen. Punkt. Das ist Demokratie. Wo ist jetzt ihr Punkt?

Und wollen sie uns erzählen, dass es keine Lügen und Substanzlosigkeit gibt? Sorry aber, ich bekomme gerade einen Lachkrampf .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pascal Meister 26.04.2019, 18:23
194. Weshalb wohl werden AfD-Anträge abgelehnt?

Die Quote der Ablehnung von AfD-Anträgen spricht eher für die AfD denn für die anderen Parteien. Oder meinen Sie ernsthaft, die anderen würden auch einen konstruktiven Vorschlag gutheissen? Nein, die AfD wird ignoriert bis geschnitten. Da wird der Absender bewertet und nicht der Inhalt. Nun gut, die wählenden Bürger werden das zur Kenntnis nehmen, dass AfD-Anträge unabhängig von Qualität und Sinngehalt (und ja, viel ist Schrott, aber bei Weitem nicht alles!) einfach untergehen... Es wird bald wieder gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 26.04.2019, 18:27
195. Meine Güte...

Zitat von christiansteiffen
Hä und wo genau ist da jetzt die "Realitätsverweigerung"? Das wissen sie wahrscheinlich selbst nicht, gell. Das lustige ist ja, dass sie selbst nicht Mal merken , was sie hier für Eigentore schießen.Ich habe ihren eigenen Link doch sogar ausdrücklich gelobt. Ich empfehle jeden, sich die Daten unbedingt genauer anzuschauen. Vielleicht macht's ja Klick. Oder auch nicht. Wir beide interpretieren die Zahlen anders. Ist doch wunderbar. Und sie schreiben gegen die AfD an, weil sie ja auf dem absteigenden Ast ist. Auch das ist total glaubhaft.
Hinweis an den AfDler:
Sich die Zeitverläufe der einzelnen Bundesländer ansehen. Dann sieht es nicht mehr nach einer ungebrochenen Erfolgsstory aus.
Schönen Tag noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 26.04.2019, 18:31
196.

Zitat von descartes
Dann geht es in D im Schnitt also nur 12% schlecht? Da stellen Sie Merkel aber ein hervorragendes Zeugnis aus! Wäre mir nicht in den Sinn gekommen.
Das eine geht sicher nicht mit dem anderen einher. Es liegt wohl schon an 14 Jahren (!) Merkel-Einschläferungs-Politik, dass leider die Rechtspopulistenpartei so groß werden konnte. Die soziale Unausgewogenheit in D und den Reformstau in etlichen Bereichen haben wir ganz klar dem Versagen der Etablierten zu verdanken. All das kann diese Neo-Rechtsauslegerpartei mangels politischer Inhalts-Leere natürlich nicht lösen. Da ist sie blank. Schlimmer noch würden wir in eine finstere Epoche zurückfallen. Veritable Alternativen - die gäbe es aber sehr wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 26.04.2019, 18:37
197. Erstens wollen nicht

Zitat von christiansteiffen
Es ist der Wille des britischen Volkes, die EU zu verlassen. Punkt. Das ist Demokratie. Wo ist jetzt ihr Punkt?
DIE Briten die EU verlassen somdern diejenigen,
die beim Referendum für den Austritt gestimmt
haben. Die Mehrheit war denkbar knapp! Nun,
wo die Briten erkannt haben, dass sie von
Boris Johnson und Michael Farrage frech
belogen wurden, ist eine Mehrheit für den
Verbleib in der EU. Differenziert mit Fakten
umgehen gehört offensichtlich nicht zu
Ihrer Kernkompetenz!
Also, SIE sollten uns nicht über demokratische
Regeln belehren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiansteiffen 26.04.2019, 18:39
198.

Zitat von sekundo
Wieder 'mal allerhöchstes inhaltliches Niveau! Nur weil Sie nicht imstande sind, sich das Rentenkonzept anderer Parteien anzusehen, heisst es nicht, dass die keins haben. Können Sie folgen?!? Und zu Ihrem schwer amüsanten Einwurf zu meinen Sehnsüchten, darf ich Ihnen versichern, dass ich nicht unter einem pathologischen politischen Masochismus leide!
Haha, na wie ist denn nun das Rentenkonzept der Regierungspartei? Sie wissen anscheinend mehr als das Wahlprogramm wiedergibt. Nur zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 26.04.2019, 18:40
199.

Zitat von christiansteiffen
Ja, wie bei der CDU. Mit dem Unterschied, dass die CDU die Regierung seit 20 Jahren stellt. Deswegen kann ich es ihnen nicht verübeln, dass sie sehnsüchtigst auf die AfD warten.
Im CDU Programm gibt es nichts zum Thema Rente?
https://www.cdu.de/taxonomy/term/12164
https://rentenbescheid24.de/parteien...tagswahl-2017/

Schauen sie auch ruhig mal in den Koalitionsvertrag.
Das sind ja noch mal mehr Halbwahrheiten was die AFD Fans hier behaupten, sondern direkt die die komplette Unwahrheit.

Und die CDU stellt nicht "seit 20 Jahren" die Regierung, sondern seit genau 13,5 Jahren. Aber was sind schon Fakten für AFD Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 30