Forum: Politik
Söder-Kritik an Merkel: "Sie macht's uns im Moment nicht leicht"
DPA

Bayerns Finanzminister Söder wirft CDU-Chefin Merkel vor, die Grundprinzipien der Union aufzugeben. Im SPIEGEL lässt er offen, ob seine CSU sie als Kanzlerkandidatin unterstützen werde.

Seite 6 von 10
forumgehts? 27.05.2016, 17:40
50. Nur

Zitat von issesdas
Wenn Söder auch nur einen rudimentären Hauch von Rückgrat hätte, dann würde er sich nicht winden wie ein Wurm sondern klar Position beziehen: Mit einer Frau Merkel an der Spitze ist die CDU/CSU für einen erheblichen Teil der Stammwähler absolut unwählbar geworden. Lieber geh ich am nächsten Wahltag Ananas hinterm Haus pflanzen als diese unsägliche Frau in ihrem Werk noch weiter zu unterstützen.
ohne Rückgrat kann man sich doch winden wie ein Wurm - und 2. - mit wem an der Spitze wäre die CxU den wählbar? Kennen Sie jemand Vertrauenswürdigen? - Sorry, war ein Witz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hawe 27.05.2016, 17:42
51.

Zitat von forumgehts?
kennt man doch inzwischen: Der bayerische Löwendarsteller brüllt, springt und landet als Bettvorleger-Darsteller. Zu einem richtigen Bettvorleger hat es wieder einmal nicht gereicht. Ausserdem: CxU und Grundprinzipien - wer lacht da?
dieses springt als Löwe, landet als Bettvorleger kann ich nicht mehr hören. Das liest man meist in jedem 5. Kommentar. Wirklich originell...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hawe 27.05.2016, 17:45
53.

Zitat von paul otto
Frau Merkel ist bei der nächsten Bundestagswahl als Bundeskanzlerin in Bayern (und wahrscheinlich nicht nur dort) nicht mehr vermittelbar. Ich kenne viele sonst übezeugte CSU-Wähler, die diese Frau nach den Desastern der letzten Zeit (Vorbeigregieren am Parlament, Griechenland, Flüchtlinge, Türkei-Deal, etc.) definitiv nicht mehr wählen werden. Das weiss die CSU.
genau das ist das Problem für die CSU. Wer 2017 CSU wählt, unterstützt damit Merkel, da die Ergebnisse von CDU und CSU addiert werden.
Ich wohne in Bayern und werde keine CSU wählen, da ich Merkel loshaben will. Und Seehofer und Söder wissen, daß der Politik-Interessierte das weiß----

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hawe 27.05.2016, 17:48
54.

Zitat von Rapporteur
Die CSU sorgt mit Typen wie Seehofer, Söder, Schwennicke, schon dafür, dass der rechte Rand abgedeckt bleibt. Bis auf Dobrindt - der ist dafür zu dobrindt.
so sehen Sie das. Für mich ist ist die CDU unwählbar, Grüne, SPD und Linke ebenfalls nicht.
Die CDU wäre so gesehen das kleinere Übel. Vielen stinkt das und sie wählen halt AfD. So gesehen treibt Merkel die Wähler zur AfD.

Nachdem Merkel freudig des Steuerzahlers Milliarden in aller Welt verteilt, reicht es mir. Sie wird abgewählt und der Rest, der sie unterstützt auch.
Dafür muß man nicht unbedingt AfD wählen. Gibt genug andere Parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hawe 27.05.2016, 17:51
55.

Zitat von voiceecho
Die CSU ist eine Zumutung für jeden normal denkenden Mensch! Diese Partei ist populistischer und Konzeptloser als die AFD je sein könnte! Die Talfahrt der Union ist von CSU zum größten Teil mitverschuldet, weil sie die eigne "Mutterpartei" rechts überholen möchte! Mit Seehofer, Söder und Dobrindt hat die Partei 3 hochkarätige "Politiker", was Profillosigkeit, Planlosigkeit und Ideenlosigkeit angeht, in ihren Reihen! Die CSU ist ein Dilemma für Bayern und Katastrophe für Deutschland !
Bayern ist zusammen mit BW und Hessen eines der erfolgreichsten Bundesländer der Republik. Ganz so doof kann die Regierung also nicht sein.

Ich lebe in Bayern. Uns geht es gut ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickleby 27.05.2016, 17:51
56. Deer Mann spricht Wahrheit

Merkel ruiniert die CDU durch ihr Scharwenzeln mit der SPD und den Grünen. Merkel ist keine Weltbürgerin, sondern bleibt die Provinzpflanze aus der Uckermark, die so schnell wie möglich dorthin verschwinden sollte, Die AfD gewinnt nicht durch sich, sondern durch das Unterlassen der CDU. Merkel muss gehen, damit die CDU noch eine Chance hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yonosoymarinero 27.05.2016, 17:55
57. Wenn der Söder..

...den Worten Taten folgen ließe, wäre für mich die CSU (wieder) wählbar. So aber würde meine Stimme für die CSU letztlich eine Stimme für die Pfarrerstochter aus der Uckermark sein...und das kann ich nicht verantworten!
Ergo muss ich eine "Alternative" wählen, was wiederum die Grünen in Bayern freuen wird, weil das die absolute Mehrheit der CSU gefährden könnte. Allerdings denken immer mehr Wähler in ganz Deutschland über Alternativen zur Chaoskanzlerin nach...das Ergebnis wird dann wohl schmerzen...vor allem Grüne und andere Linkspopulisten...und das ist gut so !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adlatus 27.05.2016, 18:17
58.

Zitat von tangentiale
Das ist der größte Treppenwitz der Geschichte.Eine Frau die Politik für die oberen 10% macht ist eher links?Da muss man erst mal drauf kommen!!! ps:da kann man mal sehen was die Medien so alles anrichten,es gibt Leute die glauben das dann auch noch.
Seit wann sind die die abschlagsfreie Rente mit 63 bei 40 Beitragsjahren für die oberen 10% der Bevölkerung?

Die erreichen wohl kaum diese 40 Beitragsjahre weil sie in der Regel erst mit 27 - 30 Jahren in das Berufsleben einsteigen. Ein Großteil dieser 10% wird überhaupt keine Beiträge in die Rentenversichetrung zahlen, weil sie Freiberufler, Unternehmer, Selbständige sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yukaku 27.05.2016, 18:27
59. Der Zug ist abgefahren..

Solange wie Merkel noch kandidiert kommen die verprellten Wähler eh nicht wieder zurück. Denn man kann sich auf die Frau nicht verlassen. Und es würde jetzt nur noch die Glaubwürdigkeit kaputt machen, wenn Frau Merkel jetzt von ganz links zurück in die konservative Ecke möchte. Was konservative Wähler wollen, ist das diese Frau endlich geht. Ich finde sie hat mittlerweile wirklich genug Schaden angerichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10