Forum: Politik
Soldaten gegen Demonstranten?: Trump berichtet von chinesischem Truppenaufmarsch vor
Twitter

Verlegt die chinesische Regierung Soldaten der Volksbefreiungsarmee an die Grenze zu Hongkong? Der US-Präsident hat nach eigener Aussage entsprechende Geheimdienstinformationen. Auch Internetvideos zeigen Truppenbewegungen.

Seite 2 von 8
seppfett 13.08.2019, 21:19
10. Gemeinsamkeiten

Da gibts ja Gemeinsamkeiten mit Trump. Der hat Armee-Kontingente an die Mexikanische Grenze geschickt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fehleinschätzung 13.08.2019, 21:20
11. einerseits und andererseits

wie bekommt man jetzt noch eine sachlich fundierte Berichterstattung hin? es wird von fakepolizei berichtet, die agressiv gegenüber der Polizei auftritt. Bilder aus dem Kontext gerissen eventuell sogar manipuliert. Ich habe meine Befürchtungen, ob da nicht wieder fake news verbreitet wird um dies oder das zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 13.08.2019, 21:28
12. Warum schreibt Trump sein Geraffel

immer über Twitter? Sagt ihm niemand, dass Diplomatie so nicht geht?

Das dumme Dauergeschreibsel ist doch nur für die dummen Anhänger wichtig. Und für Medien als billige Quelle für Kommentare ... Ja und hier auch -:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcanton80 13.08.2019, 21:31
13. Es war zu befürchten

Ich habe vor Wochen schon hier im Forum geschrieben, das die chinesische Zentralregierung sich das nicht lange anschauen wird.China ist ein Vielvölkerstaat Unabhängigkeitsbestrebungen gibt es nicht nur bei den Uiguren, China wurde unter massiver Gewalt zu einen Staat geschmiedet,und die Regierung hat viel zu verlieren. Es tut mir leid für die Demonstranten und ich kann ihre Beweggründe verstehen aber sie stehen auf verlorenem Posten, China wird hart durchgreifen und das Ausland wird machtlos dabei zusehen müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luckysailor 13.08.2019, 21:40
14. Von Putin lernen ...

Ja, jetzt wo das Imperium UK sehr mit sich selbst beschäftigt ist, wäre die Chance für Xi Jiping sich mit der "Einverleibung" Hongkongs vor Ablauf der Übergangsfrist unsterblich zu machen. Putin hat's bei der Krim ja vorgemacht. Die Welt wird eifrig protestieren und dann zur Tagesordnung übergehen. Schlechte Aussichten auch für Macau und Taiwan!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duan 13.08.2019, 21:40
15. Klar sind Provokateure am Werk

Die Frage ist ganz einfach. Wer hat ein Interesse daran das China schlecht aussieht ? Warum soll China denn die Gelddruckmaschine HK einnehmen wollen ?
Die beiden Fragen zeigen deutlich was gespielt wird. Die USA versuchen mit allen Mitteln den Aufstieg Chinas zu behindern. Es geht um die globale Vormacht. Kein Wunder das die amerikanische Botschaft gute Kontakte zu den Demonstranten pflegt...
Das war in Hamburg etwas anderes...
Es ist eine Raueber Pistole zu denken China will HK einnehmen und komplett umbauen. Warum sollten sie. Dfuer bietet HK viel zu viele wirtschaftliche Vorteile und die chinesische Regierung arbeitet wesentlich weniger ideologisch als der Westen glaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marsellus.wallace 13.08.2019, 21:56
16. Hintergrundinfos

ich kann mich Schreiber #4 nur anschließen, ohne weitere Hintergrundinformationen sind die Vorgänge für mich derzeit völlig undurchsichtig.
Leider ist der Spiegel zu beschäftigt damit, uns das Sommermärchen aus 2006 nachträglich zu vermiesen, als sich auf die wichtigen Fragen von Krieg und Frieden zu konzentrieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juba39 13.08.2019, 22:02
17. Es tut mir leid

Aber mit informativem Journalismus haben solche Meldungen nichts mehr zu tun. Da weist man auf Bilder der Heute-Nachrichten von 19:00 hin, wo brutal mit Knüppeln auf Polizisten eingeprügelt wird, und hier immer noch die Verharmlosung des Verhaltens der Studenten. Gerade in den Spätnachrichten des ZDF, natürlich wieder mit C. Kleber, sind die brutalsten Szenen wesentlich verkürzt. Was soll also diese Solidarität mit Krawallmachern. die nicht einmal vor der Polizei haltmachen? Wird nicht gerade auch hier in Deutschland ein erschreckender Mangel an Respekt, gerade Polizisten gegenüber, kritisiert? Dann sollte man auch hier den Mund halten, wenn Polizisten, speziell Frauen, aufs Schlimmste beschimpft werden. Und wie ein Polizeisprecher ausnahmsweise heut unverblümt sagt, vor allem von jungen Männern mit Migrantenhintergrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.freedom. 13.08.2019, 22:10
18. Typische Reaktionen von diktatorischen Staaten.

Man kommt mit Druck gegen die Demonstranten nicht weiter. Man kommt mit angeheuerten Schlägertrupps nicht weiter. Man kommt nicht mit Tränengas und Schlagstöcken weiter. Man kommt nicht mit gekauften Krawallmachern weiter. Dann wird die Armee gegen das eigene Volk gehetzt. All das sind Zeichen von unfähiger Staatsführung. Alles weitere Leid, alle weiteren Schmerzen und jeder Tote ist der jetzigen Staatsführung anzulasten. Aber niemand ist machtlos. Jeder der dIe Demokratie verteidigen will, boykottiert so ein diktatorisches Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfThieme 13.08.2019, 22:12
19.

Zitat von BoMbY
Einfach mal einen internationalen Flughafen in den USA besetzen, und schauen wie lange es dauert bis dort die großen Geschütze aufgefahren werden.
Es findet sich immer ein Vollpfosten, der zur Not auch ein Massaker verteidigt. Besonders, wenn er weit weg in einem bequemen Sessel sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8